Gemeinsamer Veranstaltungsplan
für Umwelt-Vereine im Großraum
Frankfurt am Main
 
Bitte sehen Sie auf der meist verlinkten Webseite des
Veranstalters nach, ob sich der Termin evtl. geändert hat.


Wenn nicht anders vermerkt, sind alle Veranstaltungen frei und ohne Anmeldung.

Eine Seite von Stefan Wehr

Neuen Termin eintragen

Springe direkt zu den Veranstaltungen
Letzte Aktualisierung am 07.02.2023 mit 229 Veranstaltungen

Nur aktuelle und neuere Termine anzeigen

 

Januar 2023

  Mo., 9. Januar 2023, 19:30 Uhr: Östlich vom Gardasee - Bergparadiese "Piccolo Dolomiti" und "Monti Lessini"
Vortrag von Martin Schroth, Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde
Im Lesecafé des Kulturforums, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock.
Diesen kaum bekannten wunderschönen Alpenwinkel erreicht man, wenn man südlich von Bozen vom Etschtal links abbiegt. Also nicht rechts, wo alle Gardasee-Touristen abbiegen. Man wird dort überrascht mit einer bizarren "Piccolo-Ausgabe" der Dolomiten und den bukolischen Landschaften der weiten Hochebene der Lessinia. Hier brechen die Berge fast senkrecht ab und bieten grandiose Aussichten: 1.800 Höhenmeter tief hinunter in die Po-Ebene bei Verona! Ursprüngliche Natur mit menschenleeren Gipfeln ist noch ungestört erlebbar mit der ganzen Pracht der Bergwiesen, mit vielen Murmeltieren und Schmetterlingen. Ein lohnendes Ziel für Naturfreunde. Lassen Sie sich verzaubern!

  Di., 10. Januar 2023, 18:00 Uhr: Wasser: Eine Ressource, viele Nutzer
Prof. Dr. Lutz Breuer, Justus Liebig Universität Gießen
Bitte erkundigen Sie sich, ob der Vortrag online oder im Vortragssaal des Museums Wiesbaden (Friedrich-Ebert-Allee 2) stattfindet.
Nassauischer Verein für Naturkunde

  Di., 10. Januar 2023, 18:30 Uhr: Das Wildpflanzen-Projekt
BBB-online-Vortrag: Dr. Ute Becker, Leiterin der Grünen Schule des Botanischen Gartens, JGU Mainz, BigBlueBotton-Vortrag, Zugangscode 457720. Veranstalter: RNG_Mainz

  Do., 12. Januar 2023, 19:30 Uhr: Seevogel des Jahres 2023
Online-Vortrag: Dr. Veit Hennig
Info und Link: Jordsand

  So., 15. Januar 2023, 14:00 - 15:30 Uhr: Winterführung mit den Wildnisbotinnen – Überlebensstrategien von Tieren und Pflanzen im Winter
Die Wildnisbotinnen laden ein zu einer Winterführung im Nordpark Bonames. In dieser von einem Niddaaltarm umschlossenen Halbinsel im Nordosten Frankfurts befindet sich eine kleine aber strukturreiche Auenlandschaft. Die Führung ist Teil einer fortlaufenden Serie von Jahreszeiten-Führungen an interessanten Stellen der Frankfurter Stadtwildnis. Wir möchten in diesen Führungen auf die großen und kleinen Wunder hinweisen, die alltäglich im Jahreslauf direkt vor unserer Haustür stattfinden. Wieso werfen Bäume die Blätter ab, wie ernähren sich Vögel im Winter, was macht ein Biber, wenn das Wasser um seine Burg zufriert? Solche und ähnliche Fragen werden wir auf unserem gemeinsamen Spaziergang durch den winterlichen Nordpark beantworten.
Treffpunkt: Nordpark Bonames, Bushaltestelle Linie 27 Nordpark/Alter Flugplatz Frankfurt-Bonames
Leitung: Silke Frank, Iris Rosebrock
Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen
Preis: € 12,00 (Kinder bis 12 Jahre kostenfrei)
Anmeldung: kontakt@wildnisbotin.de und Tel.: 0157 57 949 769
Da wir auch querfeldein gehen werden, empfehlen wir festes Schuhwerk sowie robuste Kleidung. Falls vorhanden, gerne Fernglas und Fotoapparat mitbringen. Außer bei Unwetterwarnung findet die Führung bei jedem Wetter statt. Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

  Mi., 18. Januar 2023, 19:30 Uhr: Neuseeland, die Südinsel - Traumreiseland mit geologischen Besonderheiten
Vortrag von Elisabeth Ewerdwalbesloh, Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde
im Lesecafé des Kulturforums, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock.
Im Vortrag werden durch Bilder Eindrücke vermittelt, welche die Referentin auf ihren Neuseelandreisen gewonnen hat. Schwerpunkte liegen auf der Darstellung geologischer Vielfalt, unterschiedlicher Landschaftsformen und der beeindruckenden Fauna und Flora.

  Do., 19. Januar 2023, 19:30 Uhr: Klimawandel im Wattenmeer – Folgen für das Ökosystem
Online-Vortrag: Lucas Schmitz
Info und Link: Jordsand

  Fr., 20. Januar 2023, 19:00 Uhr: Ein weißer Fleck bekommt Farbe – Pionierarbeit auf dem Nassersee im Grenzgebiet zur Afrotropis
Online-Vortrag: Jens Hering (Limbach-Oberfrohna):
Ihre Anmeldung zu den Online-Vorträgen erfolgt per E-Mail an info@og-bayern.de mit Betreff „OG-Bayern Vortrag digital“. Wir nehmen Sie dann in unseren Verteiler auf und melden uns kurz vor dem jeweiligen Vortragsbeginn per E-Mail und mit dem erforderlichen Einladungs-Link bei Ihnen.

  Sa., 21. Januar 2023, 13:00 - 17:00 Uhr: Die Knoblochsaue: Geschichte und Geschichten
Anmeldung erforderlich - Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 22. Januar 2023, 08:30 Uhr – 11:00 Uhr: Winterwelt im Ried – Schusterwörth und Umgebung
Ob Schnee, Eis, Regen oder strahlender Sonnenschein – es ist Winter, und wir schauen nach, was jetzt in der Natur und besonders in der Vogelwelt so anders ist als im Sommer. Besonders am Rhein und allen nicht zugefrorenen Gewässern gibt es nun viel zu beobachten. Je nach Pegelstand des Rheins, Wetterlage und Lust liegt der Schwerpunkt des Spaziergangs auf Wächterstädter Riedwiesen oder Schusterwörth (Aue) oder beidem...
Familientaugliches Erlebnis, für Einsteiger in die Vogelkunde und für naturgucker empfohlen.
Treffpunkt: Riedstadt-Leeheim, Parkplatz Funkmessstelle
Veranstalter: NABU Ried, riednatur@email.de
Leitung: Frank Philip Gröhl

  So., 22. Januar 2023, 10:00 Uhr: Möwen am Main
Am Main beobachten wir Lachmöwen, Sturmmöwen und Großmöwen. Die Jungvögel sind erst nach 4 Jahren ausgefärbt, vorher sind sie unterschiedlich braun gefärbt und die gilt es zu bestimmen.
Parkplatz Rudererdorf, Frankfurt, Mainwasenweg 1
Führung: Ingo Rösler, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Mi., 25. Januar 2023, 19:30 Uhr: Biosphäre am Limit – Unsere gemeinsame Verantwortung für biologische Vielfalt und Ökosysteme
Vortrag: Prof. Dr. Katrin Böhning-Gaese (Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum, Frankfurt)
Die biologische Vielfalt ist unsere Lebensgrundlage – und heute massiv bedroht. Sowohl die Vielfalt der Arten als auch die der Gene und Landschaften gehen durch unsere Eingriffe in die Natur drastisch zurück. Das ganze Erdsystem wird dadurch verändert. Noch ist nicht bekannt, ab welchem Punkt der Rückgang der Biodiversität planetare Belastungsgrenzen überschreitet. Gibt es auch hier – so wie beim Klima – Kipppunkte? Oder geschieht der Rückgang schleichend? Sind die konkreten Auswirkungen auf Ökosysteme und Menschen eher lokal und regional spürbar? Katrin Böhning-Gaese erläutert in ihrem Vortrag, wie komplex die Bewertung des Zustandes der globalen Biodiversität ist. Unter Einbeziehung der Ergebnisse des Weltnaturgipfels, der im Dezember in Montreal stattgefunden hat, zeigt sie auf, was geschehen muss, damit die Biodiversität auf der Erde erhalten bleibt und sich idealerweise wieder erholt.
Die Ökologin Katrin Böhning-Gaese, Direktorin des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums, Professorin an der Goethe-Universität Frankfurt , Trägerin des Deutschen Umweltpreises 2021 und Mitglied des Rats für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung. Sie analysiert die großräumigen Muster der Artenverteilung und Ökosysteme – Biodiversität und Artenrückgang sind ihre großen Themen.
Ort: Grüner Hörsaal des Arthur-von-Weinberg-Hauses, Robert-Mayer-Straße 2, 60325 Frankfurt
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Vortrag kann zudem per Livestream über den Kanal www.youtube.com/SenckenbergWorld mitverfolgt werden

  Do., 26. Januar 2023, 19:30 Uhr: Naturschätze in Deutschlands Osten
Der NABU Hainburg lädt zu einem Bildvortrag von Martin Schroth in den Vereinsräumen in Hainstadt gegenüber vom Bahnhofgelände ein. Martin Schroth zeigt uns die Naturschätze in Deutschlands Osten. Ursprüngliche Lebensräume mit seltener Fauna und Flora lassen das Herz von Naturbegeisterten höherschlagen.
U. a. werden Eindrücke zu den Auen der Elbe und der Mulde sowie die Oranienbaumer Heide bei Dessau vermittelt. In Brandenburg erkunden wir eines der letzten Vorkommen der Großtrappe, dem schwersten flugfähigen Vogel Europas. Von der Uckermark mit dem berühmten Klarwasser-See Stechlin geht es hinüber nach Mecklenburg-Vorpommern in die Feldberger Seenlandschaft und zum Kummerower See.
Begeben Sie sich mit uns auf eine einmalige Reise mit faszinierenden Bildaufnahmen und einem eindrucksvollen Erlebnisbericht. Lassen Sie sich inspirieren diese Schönheit selbst zu erleben. Gäste sind herzlich willkommen.

  Sa., 28. Januar 2023, 13:00 - 16:00 Uhr: Ein Streifzug durch das Auenland
Anmeldung erforderlich - Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Sa., 28. Januar 2023, 14–16:30 Uhr: Ornithologischer Nachmittag
Wir werden einige optisch ähnliche Vogelarten vorstellen und Hinweise zu deren Bestimmung geben. Außerdem werden wir über das Braunkehlchen sprechen, die Vogelart des Jahres 2023. Ergebnisse der Vogelkartierungen und Bestandserhebungen des Jahres 2022 werden präsentiert und die Erfassungsaufgaben und -ziele für das Jahr 2023 werden vorgestellt. Bei Interesse und geeignetem Wetter können wir anschließend noch eine kurze Abendexkursion am Reinheimer Teich anbieten.
Harald Kram, Dr. Wolfgang Heimer, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  So., 29. Januar 2023, 14:00 - 17:00 Uhr: Naturforscherwerkstatt – Tiere im Winter
Anmeldung erforderlich - Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Di., 31. Januar 2023, 18:30 Uhr: Biber in Rheinhessen - die virtuosen Damm- und Burgenbauer erobern neue Lebensräume
BigBlueBotton-Vortrag, Zugangscode 457720. Veranstalter: RNG_Mainz
Die Zahl der Biber in Rheinland-Pfalz wächst stetig und auch in Rheinhessen werden immer mehr gesichtet. Während viele sich darüber freuen, sehen andere in ihnen einen lästigen Schädling, der massiv in menschgemachte Strukturen eingreift. Doch die Nager sind streng geschützt und dürfen weder gejagt, noch in ihrer Lebensumwelt beeinträchtigt werden. 
Stefanie Venske, Leiterin des Bibermanagements in Rheinland-Pfalz, berichtet von ihrer Arbeit – dem Aufbau des Bibermanagements und wie man eine Akzeptanz des Bibers in unserer Kulturlandschaft erreichen kann.


 

Februar 2023

  Mi., 1. Februar 2023, 19 Uhr: Schmetterlingsfauna des Naturschutzgebiets "Eichkopf" bei Ober-Mörlen
Vortrag: Dr. Matthias Henker, Entomologischer Verein Apollo e.V.
Ort: Haus Bornheim, Arnsburger Straße 24, Frankfurt am Main, Clubraum 3 (Anna Beyer-Raum)

  Do., 2. Februar 2023, 19:30 Uhr: Aktiver Naturschutz im Jordsand: Unsere Artenschutzprojekte vorgestellt
Online-Vortrag: Dr. Steffen Gruber
Info und Link: Jordsand

  Sa., 4. Februar 2023, 14.30 - 16.00 Uhr: Kräuter im keltischen Jahreskreis: „Imbolc“ (Lichtmess)
"Imbolc" ist der Tag der Frühlingsgöttin Brigid. Die Bedeutung liegt darin, dass der Winter sich dem Ende neigt und wieder erste frische Kräuter zur Verfügung stehen. Welche Kräuter und Pflanzen das sind und welche Bedeutung ihnen zukommt, darüber wird bei diesem Spaziergang ins NSG „Große Lache von Geinsheim“ gesprochen.
Treffpunkt: Bushaltestelle Poststraße in Trebur-Geinsheim
Anmeldung erforderlich bei Anja Baier, Teilnahmegebühr 14,- € pro Person"

  So., 5. Februar 2023, 10:00 - 13:00 Uhr: Wintergäste an Rhein und Altrhein
Anmeldung erforderlich - Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 5. Februar 2023, 14–17 Uhr: Im Reich des Bibers - Wanderung durch die Gersprenzaue
Bei einer winterlichen Wanderung durch die Gersprenzaue sind wir Meister Bockert, dem Biber, auf der Spur. Er ist nach seiner Ausrottung ins Gersprenztal zurückgekehrt, dies belegen vielfältige Spuren. Während der Wanderung erfahren wir viel über Biologie und Lebensweise des Bibers. Viele interessante Geschichten ranken sich um den faszinierenden Burgenbauer. Festes Schuhwerk/Gummistiefel erforderlich.
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Mo., 6. Februar 2023, 19:30 Uhr: Klima und Gesundheit
Vortrag von Gerhard Lux, Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde
Ort: Hohe Landesschule, Alter Rückinger Weg 53

  Di., 7. Februar 2023, 20 Uhr: Portugals Naturschätze
Vortrag von Martin Schroth
Portugal ist im Wesentlichen mediterran geprägt und bietet dem Naturfreund eine überwältigende Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten.
Wir besuchen:
-herrliche Lagunen und endlose Strände an den Küsten der Algarve und des Atlantiks
-verschiedene Gebirge mit einem unglaublichen Reichtum an prächtigen Schmetterlingen und wilden Orchideen, beschattet von immergrünen Korkeichenwäldern
-die weiten Steppen des Alentejo - bei Ornithologen berühmt wegen der Großtrappen, den schwersten flugfähigen Vögeln Europas
-und eine einzigartige Vogelbrutkolonie auf einer Insel im Tejo-Fluss.
Lassen Sie sich begeistern von den einzigartigen Naturschätzen Portugals!
Ort: 63512 Hainburg, Kanalstr. 45, Aula der Kreuzburgschule

  Mi., 8. Februar 2023, 14–16 Uhr: Naturtour
Wir schauen, was die Tiere und Pflanzen des Reinheimer Teiches machen. Welche besonderen Hingucker sind in diesem Monat zu finden?
Feste Schuhe und Fernglas bitte mitbringen.
Yvonne Lücke, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Mi., 8. Februar 2023, 19.30 Uhr: Zu dicke Luft? Aerosolgehalt der Atmosphäre und seine Bedeutung für Gesundheit und Klima
Vortrag von Prof. Dr. Alexander Vogel (Goethe-Universität Frankfurt)
Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Planetare Grenzen – Die Welt ist nicht genug“.
Aerosole, also kleine und kleinste Partikel in der Luft, die zum Beispiel bei Verbrennungsprozessen in großen Mengen in die Atmosphäre gelangen oder in der Atmosphäre durch Oxidation von flüchtigen Stoffen entstehen, haben beträchtliche gesundheitliche Folgen für uns Menschen. Gleichzeitig beeinflusst diese Luftverschmutzung auch das Klimasystem und unser Wetter, denn die Aerosolpartikel wirken als Kondensationskeime und beeinflussen dadurch die Wolkenbildung und den Wasserkreislauf der Erde. Seit der vorindustriellen Zeit hat sich die Aerosolkonzentration im globalen Durchschnitt bereits verdoppelt. Es ist jedoch noch nicht abschließend erforscht, ob diese planetare Grenze global schon überschritten ist. Sie wurde vor allem aufgrund des Einflusses der Partikel auf das Klimasystem der Erde vorgeschlagen – viele der negativen Auswirkungen, wie die gesundheitsgefährdende Luftverschmutzung, machen sich aber überwiegend regional bemerkbar. In diesem Vortrag werden die unterschiedlichen Effekte von Aerosolpartikeln auf Mensch und Umwelt vorgestellt und in das Gesamtbild der globalen Veränderungen eingeordnet.
Der Atmosphärenchemiker Prof. Dr. Alexander Vogel leitet die AG Atmosphärische Umweltanalytik am Institut für Atmosphäre und Umwelt der Goethe-Universität und erforscht Quellen, chemische Zusammensetzung und Auswirkungen atmosphärischer Aerosolpartikel.
Der Vortrag findet in Präsenz in unserem Grünen Hörsaal statt (Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.), zusätzlich bieten wir einen Livestream an. Ohne Anmeldung. Dieser (und anschließend auch die Aufzeichnung) ist unter https://www.youtube.com/c/SenckenbergWorld/videos zu finden.

  Do., 9. Februar 2023, 19:30 Uhr: Fotoreisen Varanger, Nationalpark Sommer und Winter
Online-Vortrag: Reiner Jochims
Info und Link: Jordsand

  Sa., 11. Februar 2023, 10:00 - 17:00 Uhr: Aquatische Lebensräume im Klimawandel
Anmeldung erforderlich - Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Di., 14. Februar 2023, 18:00 Uhr: Masken, Messer, Muschelkalk
Die kulturanthropologische Sammlung des Museums Wiesbaden
Dr. Andy Reymann, Museum Wiesbaden
Bitte erkundigen Sie sich, ob der Vortrag online oder im Vortragssaal des Museums Wiesbaden (Friedrich-Ebert-Allee 2) stattfindet.
Nassauischer Verein für Naturkunde

  Di., 14. Februar 2023, 18:30 Uhr: Wie schnell erholt sich das Klima?
BigBlueBotton-Vortrag, Zugangscode 457720. Veranstalter: RNG_Mainz.
Prof. Dr. Philip Pogge von Strandmann, Universitätsprofessor für Sedimentgeochemie, Institut für Geowissenschaften, Johannes-Gutenberg-Universität.

  Mi., 15. Februar 2023, 19 Uhr: Exkursionen nach Korsika
Vortrag: Dr. Klaus Schurian, Entomologischer Verein Apollo e.V.
Ort: Haus Bornheim, Arnsburger Straße 24, Frankfurt am Main, Clubraum 3 (Anna Beyer-Raum)

  Mi., 15. Februar 2023, 19:30 Uhr: Allroundpflanze Brennnessel
Vortrag von Dr. Hilke Steinecke für die Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde
Im Lesecafé des Kulturforums, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock.
Für viele gilt die Brennnessel bis heute als ein unbeliebtes, stechendes und wucherndes sogenanntes Unkraut.
Dabei ist die Brennnessel ein ganz besonders wertvolles Gewächs mit vielfältigem Nutzen. Sie ist ökologisch bedeutsam, ist eine traditionelle Heilpflanze, Rohstofflieferant und kommt in Märchen und Mythen vor. Dieser Vortrag ist auch ein Plädoyer für die Brennnessel, ihr z. B. auch im eigenen Garten ein Plätzchen einzuräumen.  

  Mi., 15. Februar 2023, 20 Uhr: Portugals Naturschätze
Vortrag von Martin Schroth
Portugal ist im Wesentlichen mediterran geprägt und bietet dem Naturfreund eine überwältigende Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten.
Wir besuchen:
-herrliche Lagunen und endlose Strände an den Küsten der Algarve und des Atlantiks
-verschiedene Gebirge mit einem unglaublichen Reichtum an prächtigen Schmetterlingen und wilden Orchideen, beschattet von immergrünen Korkeichenwäldern
-die weiten Steppen des Alentejo - bei Ornithologen berühmt wegen der Großtrappen, den schwersten flugfähigen Vögeln Europas
-und eine einzigartige Vogelbrutkolonie auf einer Insel im Tejo-Fluss.
Lassen Sie sich begeistern von den einzigartigen Naturschätzen Portugals!
Ort: Rödermark (Ober-Roden), Trinkbrunnenstr. 8, Stadtbücherei, Rothaha-Saal

  Do., 16. Februar 2023, 19:30 Uhr: Landwirtschaft für Artenvielfalt
Online-Vortrag: Johannes Hets
Info und Link: Jordsand

  Do., 16. Februar 2023, 19:30 Uhr: Das Grüne Band – Einmaliges Naturparadies
Der NABU Hainburg lädt zu einem Bildvortrag von Hildegard Jacob in den Vereinsräumen in Hainstadt gegenüber vom Bahnhofgelände ein.
Hildegard Jacob führt uns durch die Natur des Grünen Bandes, welches vor der Wiedervereinigung Deutschlands als Todesstreifen bezeichnet wurde und als Grenzstreifen der beiden deutschen Gebiete diente. Durch die extensive Nutzung der Flächen konnte sich über Jahrzehnte eine einmalige Tier- und Pflanzenwelt entwickeln. Seit mehr als 30 Jahre steht dieser Naturstreifen unter Naturschutz und hat so die eine oder andere Überraschung für Naturfreunde entstehen lassen.
Begeben Sie sich mit uns auf eine einmalige Reise mit faszinierenden Bildaufnahmen und einem eindrucksvollen Erlebnisbericht.
Gäste sind herzlich willkommen.

  Fr., 17. Februar 2023, 19:00 Uhr: Warum fällt der Specht nicht vom Baum? Ein traumatologisches Gutachten
Online-Vortrag: Prof. Dr. Hans Scherer (Berlin):
Ihre Anmeldung zu den Online-Vorträgen erfolgt per E-Mail an info@og-bayern.de mit Betreff „OG-Bayern Vortrag digital“. Wir nehmen Sie dann in unseren Verteiler auf und melden uns kurz vor dem jeweiligen Vortragsbeginn per E-Mail und mit dem erforderlichen Einladungs-Link bei Ihnen.

  So., 19. Februar 2023, 14:00 - 14:30 Uhr: Biberführung mit den Wildnisbotinnen – Dem Frankfurter Biber auf der Spur
Mit den Wildnisbotinnen geht es auf Spurensuche nach dem Frankfurter Biber. In der strukturreichen Auenlandschaft des Frankfurter Nordparks haben sich seit einigen Jahren wieder Biber dauerhaft angesiedelt. Besonders in der vegetationsfreien Winterzeit lassen sich die Spuren der Tiere sehr gut entdecken. Während der gemeinsamen Suche nach Hinweisen auf den genialen Wasserbau-Ingenieur gibt es viele Informationen zu Geschichte und Lebensweise der Tiere. Durch vielfältiges Anschauungsmaterial kommen wir dem überwiegend nachtaktiven Biber dennoch greifbar nah.
Treffpunkt: Nordpark Bonames, Bushaltestelle Linie 27 Nordpark/Alter Flugplatz Frankfurt-Bonames
Leitung: Silke Frank, Iris Rosebrock (Wildnisbotinnen Frankfurt)
Mindesteilnehmerzahl: 6 Personen
Kostenbeitrag: 12,- €, Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre frei
Anmeldung erforderlich: kontakt@wildnisbotin.de und Tel.: 0157 57 949 769
Wir empfehlen festes Schuhwerk sowie robuste Kleidung. Falls vorhanden, gerne Fernglas und Fotoapparat mitbringen. Außer bei Unwetterwarnung findet die Führung bei jedem Wetter statt. Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

  Mi., 22. Februar 2023, 19.30 Uhr: Ozeanversauerung
Der Vortrag findet in Präsenz in unserem Grünen Hörsaal statt (Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.), zusätzlich bieten wir einen Livestream an. Ohne Anmeldung. Dieser (und anschließend auch die Aufzeichnung) ist unter https://www.youtube.com/c/SenckenbergWorld/videos zu finden. Hier können auch Fragen im Chat gestellt werden.

  Do., 23. Februar 2023, 19:30 Uhr: Motivation und Erlebensqualität bei der Vogelbeobachtung
Online-Vortrag: Prof. Christoph Randler & Dr. Nadine Großmann
Info und Link: Jordsand

  Sa., 25. Februar 2023, 14:00 Uhr: Orchideen-Hybriden finden, erkennen, bestimmen
Ortenberg Bergheim Dorfgemeinschaftshaus
Vortrag: Reiner Merkel, AHO Hessen

  So., 26. Februar 2023, 10:00 - 13:00 Uhr: Wintergäste an Rhein und Altrhein
Anmeldung erforderlich - Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 26. Februar 2023, 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr: Vogelführung mit den Wildnisbotinnen
Die Wildnisbotinnen laden ein zu einer Vogelführung auf dem Frankfurter Hauptfriedhof.
Der Hauptfriedhof bietet mit seinem Strukturreichtum zahlreichen Vogelarten einen willkommenen Rückzugsort in der Stadt. In der Ruhe des Friedhofs kommen die Vogelstimmen besonders gut zur Geltung. Nutzen Sie einen Spaziergang mit den Wildnisbotinnen auf dem Hauptfriedhof und erleben Sie einen interessanten Einblick in die Artenvielfalt unserer Vogelwelt im beginnenden Frühling.
Treffpunkt: Haupteingang Neues Portal (Eckenheimer Landstr. 194), U-Bahn 5 Haltestelle Hauptfriedhof
Leitung: Iris Rosebrock (Wildnisbotinnen Frankfurt)
Falls vorhanden, gerne Fernglas und Fotoapparat mitbringen. Außer bei Unwetterwarnung findet die Führung bei jedem Wetter statt. Ohne Anmeldung. Die Teilnahme ist kostenlos.


 

März 2023

  Mi., 1. März 2023, 19:00 Uhr: Schmetterlings- und Blumenparadies Reifenberger Wiesen im Hochtaunuskreis
Vortrag: Alfred Westenberger, Entomologischer Verein Apollo e.V.
Ort: Haus Bornheim, Arnsburger Straße 24, Frankfurt am Main, Clubraum 3 (Anna Beyer-Raum)

  Fr., 3. März 2023, 19:30 Uhr: Insektensterben - Teil der Ökokalypse
Vortrag: Joachim Jenrich
Stadthalle Ffm.-Bergen, Clubraum 1 (Raum Burgod), Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  So., 5. März 2023, 10.00 – 12.30 Uhr: Erkennen von Laubbäumen und Sträuchern im Winter
Im Winter lassen sich Gehölze auch ohne Blätter anhand von Knospen und Rindenbildern leicht bestimmen. Die Teilnehmer erhalten Informationen zu den einheimischen Baumarten und eine Einführung zur Baumbestimmung. Unterhaltsame Geschichten und Wissenswertes ergänzen die Exkursion. Sie ist besonders für Anfänger geeignet.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 5. März 2023, 10:00 - 12:30 Uhr: Erkennen von Laubbäumen und Sträuchern im Winter
Anmeldung erforderlich - Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 5. März 2023, 14:30 - 16:00 Uhr: Vorfrühlingsführung mit den Wildnisbotinnen – Neues Leben in der Natur am Berger Nordhang
Mit den Wildnisbotinnen geht es zur Vorfühlingsführung an den Berger Nordhang. Dieses Gebiet wurde schon im Jahr 2003 wegen seiner botanischen und zoologischen Vielfalt als besonders schützenswert ausgewiesen (FFH-Gebiet „Berger Warte“). Auch diese Führung ist Teil der fortlaufenden Serie von Jahreszeiten-Führungen an interessanten Stellen der Frankfurter Stadtwildnis. Wir suchen gemeinsam nach ersten Frühblühern im Pflanzenreich und beobachten die zunehmenden Aktivitäten im Tierreich. Und mit ein wenig Glück begegnen uns erste Rückkehrer aus der Vogelwelt.
Treffpunkt: Berger Nordhang, Parkplatz Jüdischer Friedhof Bergen II, Frankfurt-Bergen-Enkheim
ÖPNV: Außerhalb des Ortes an der Vilbeler Landstraße, Am Galgen (Wohnplatz). Anfahrt mit der Buslinie 551, Haltestelle "Berger Warte".
Leitung: Silke Frank, Iris Rosebrock (Wildnisbotinnen Frankfurt)
Mindesteilnehmerzahl: 6 Personen
Kostenbeitrag: 12,- €, Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre frei
Rechtzeitige Anmeldung erforderlich: kontakt@wildnisbotin.de und Tel.: 0157 57 949 769
Wir empfehlen festes Schuhwerk sowie robuste Kleidung. Falls vorhanden, gerne Fernglas und Fotoapparat mitbringen. Außer bei Unwetterwarnung findet die Führung bei jedem Wetter statt. Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

  Mo., 6. März 2023, 19:30 Uhr: La Palma - Entstehung und Nutzung einer Vulkaninsel
Vortrag von Prof. Dr. Peter Prinz-Grimm, Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde
Im Lesecafé des Kulturforums, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock.
La Palma gehört zu den grünen und jungen Inseln der Kanaren. Touristen finden dort eine sehr gute Infrastruktur zum Wandern und für Naturbeobachtungen. Die Attraktivität der Insel lockte bereits vor über 200 Jahren Geologen an, so dass die dort erkennbaren Strukturen Teil der Wissenschaftsgeschichte wurden. Schließlich sorgte im Herbst 2021 ein Vulkanausbruch für Schlagzeilen. Im Vortrag werden die naturräumlichen Gegebenheiten mit den daraus sich ergebenden Nutzungsmöglichkeiten für Bewohner und Touristen gezeigt.

  Di., 7. März 2023, 18.00 Uhr: Wilder Wald am großen Fluss
Vernissage zur Ausstellung.
Vom 07.03. – 28.06. gastiert die gleichnamige Ausstellung der Loki Schmidt Stiftung im Umweltbildungszentrum. Die interaktive Ausstellung beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Hartholzauenwäldern der großen Flüsse, deren Historie, Schönheit und Bedeutung für den Naturund Hochwasserschutz. Auch die CO2-Speicherwirkung der Auwälder wird thematisiert. Solche „Leistungen“ des Ökosystems Hartholzauenwald untersucht das Projekt MediAN, zu dem die Ausstellung gehört. Frau Laura Jürgens, Kuratorin der Ausstellung und Mitarbeiterin im MediAN-Projekt, führt in die Ausstellung ein und freut sich, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Mi., 8. März 2023, 14–16 Uhr: Naturtour
Wir schauen, was die Tiere und Pflanzen des Reinheimer Teiches machen. Welche besonderen Hingucker sind in diesem Monat zu finden?
Feste Schuhe und Fernglas bitte mitbringen.
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Mi., 8. März 2023, 19.30 Uhr: Landnutzungswandel
Vortrag von Prof. Dr. Julia Pongratz (Ludwig-Maximilians-Universität, München)
Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
Senckenberg-Vortrag: ohne Anmeldung

  Do., 9. März 2023, 18:00 Uhr: Mitgliederversammlung NABU-KV
Ort: Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Do., 9. März 2023, 19:30 Uhr: Nah und doch so fern: Einblicke in die Natur des Iran
Vortrag von Dr. Jochen Tamm im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  So., 12. März 2023, 08.00 – 10.00 Uhr: Wer klopft denn da?
Vogelkundlicher Spaziergang.
Im Naturschutzgebiet Kühkopf-Knoblochsaue finden sich alle Spechtarten der Niederungswälder. Der große Strukturreichtum der alten Kühkopfwälder und die Gemengelage mit Offenland und Streuobstwiesen bieten den verschiedenen Spechtarten optimale Voraussetzungen. Die einzelnen Arten erreichen dort hohe Dichten, so dass sie im zeitigen Frühjahr gut durch ihre Rufe und ihr Klopfen zu hören sind. Die vogelkundliche Führung unter Leitung eines engagierten Ornithologen richtet sich an interessierte Menschen, auch Anfänger, die etwas über das besondere Leben der Spechte erfahren möchten.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 12. März 2023, 08:00 - 11:30 Uhr: Wer klopft denn da?
Anmeldung erforderlich - Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 12. März 2023, 15:00 - 16:30 Uhr: Vogelführung mit den Wildnisbotinnen
Die Wildnisbotinnen laden ein zu einer Vogelführung auf dem Frankfurter Hauptfriedhof.
Der Hauptfriedhof bietet mit seinem Strukturreichtum zahlreichen Vogelarten einen willkommenen Rückzugsort in der Stadt. In der Ruhe des Friedhofs kommen die Vogelstimmen besonders gut zur Geltung. Nutzen Sie einen Spaziergang mit den Wildnisbotinnen auf dem Hauptfriedhof und erleben Sie einen interessanten Einblick in die Artenvielfalt unserer Vogelwelt im beginnenden Frühling.
Treffpunkt: Haupteingang Neues Portal (Eckenheimer Landstr. 194), U-Bahn 5 Haltestelle Hauptfriedhof
Leitung: Silke Frank, Iris Rosebrock (Wildnisbotinnen Frankfurt)
Falls vorhanden, gerne Fernglas und Fotoapparat mitbringen. Außer bei Unwetterwarnung findet die Führung bei jedem Wetter statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

  Di., 14. März 2023, 18:00 Uhr: Wie kommt der Tiger ins Museum? Die Präparation eines Bengal-Tigers
In Kooperation mit den Freunden des Museums Wiesbaden
Vortrag: Susann Steinmetzger und Felix Richter, Museum Wiesbaden
Bitte erkundigen Sie sich, ob der Vortrag online oder im Vortragssaal des Museums Wiesbaden (Friedrich-Ebert-Allee 2) stattfindet.
Nassauischer Verein für Naturkunde

  Di., 14. März 2023, 18:30 Uhr: Feldhamsterland
BigBlueBotton-Vortrag, Zugangscode 457720. Veranstalter: RNG_Mainz
Katharina Thews, Stiftung Natur und Umwelt RLP

  Mi., 15. März 2023, 19:30 Uhr: Die Ordnung der Lebewesen: Linné und die Antike
Vortrag von Prof. Dr. Andreas Mehl, Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde
Im Lesecafé des Kulturforums, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock.
Um die Tier- und Pflanzenwelt systematisch zu erfassen, hat sich bereits vor Jahrhunderten eine Systematik durchgesetzt, die auf der Morphologie, also der Erfassung der Gestalt eines jeden Lebewesens beruht. Die sich dabei ergebende Frage, ob alle körperlichen oder nur ausgewählte Merkmale für eine morphologische Systematik der Lebewesen heranzuziehen sind, hat Carl von Linné im 18. Jahrhundert in der Botanik auf den Bau der Blüten als der Organe für die geschlechtliche Vermehrung zugespitzt, für die Tiere jedoch auf ein analoges Vorgehen verzichtet.
Linnés Pflanzenbestimmungssystem samt seiner hierarchischen Ordnung (Taxonomie) und der ebenfalls von Linné erdachten zweiteiligen Namensgebung für Ordnung und Art wird bis heute angewandt. Bereits im Alten Orient und erst recht in der griechisch-römischen Antike hat man Tiere und Pflanzen nach unterschiedlichen Gesichtspunkten geordnet. Deren Resultate unterscheiden sich von den über die vergleichende Morphologie gewonnenen, weisen aber auch Übereinstimmungen mit diesen auf.
Da Linné von seinem Bildungsgang her die Antike vertraut gewesen ist, kann sich ein Vergleich Linnéscher und antiker Ordnungsprinzipien lohnen. Der Vortrag soll diesen Vergleich bieten: Zuerst wird Linnés botanisches System samt seiner Entstehung dargestellt, danach werden antike Ordnungskriterien und -systeme vorgestellt und mit dem Linnéschen System verglichen.

  Fr., 17. März 2023, 18.00 – 20.00 Uhr: Wilder Wald am großen Fluss – was leisten Auwälder?
Vortrag mit Diskussion.
Auwälder erfüllen wichtige Funktionen für den Natur- und Hochwasserschutz. Sie sind in der Lage, große Mengen an CO2 zu speichern und filtern Stickstoff und Phosphat aus dem Wasser. Auwälder sind faszinierende Ökosysteme und beliebte Erholungsräume. Frau Dr. Kristin Ludewig schlägt in ihrem Vortrag einen großen Bogen vom Ökosystem Auwald bis hin zu wichtigen Leistungen, die der Wald für die menschliche Kultur erbringt. Die promovierte Biologin von der Uni Hamburg ist unter anderem Mitarbeiterin der Loki Schmidt Stiftung, den Kühkopf kennt Sie aus Ihrer Zeit als Mitarbeiterin der Uni Gießen.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Fr., 17. März 2023, 19:00 Uhr: Flugtechnik der Vögel – Neues aus der Bionik
Online-Vortrag: Dr. Walter Rathjen (München):
Ihre Anmeldung zu den Online-Vorträgen erfolgt per E-Mail an info@og-bayern.de mit Betreff „OG-Bayern Vortrag digital“. Wir nehmen Sie dann in unseren Verteiler auf und melden uns kurz vor dem jeweiligen Vortragsbeginn per E-Mail und mit dem erforderlichen Einladungs-Link bei Ihnen.

  Fr., 17. März 2023, 19:30 Uhr: Naturschutzgebiete in der Wetterau
Vortrag: Heinz Schaan
Stadthalle Ffm.-Bergen, Clubraum 1 (Raum Burgos), Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  So., 19. März 2023, 11.00 bis 13.00 Uhr: Frühlingswaldexkursion
(Exkursion, Anmeldung erforderlich).
Der Wald wird grün, die ersten Vögel singen und Insekten brummen. Bei einem Waldspaziergang wollen wir die Natur entdecken und große und kleine Pflanzen und Tiere besser kennen lernen. Bitte möglichst Ferngläser und Becherlupen mitbringen!
StadtWaldHaus Frankfurt

  So., 19. März 2023, 14–17 Uhr: Vorfrühling in der Gersprenzaue – Wanderung zum NSG Scheelhecke
Bei einer naturkundlichen Wanderung in der Gersprenzaue erleben wir den Vorfrühling.
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Mi., 22. März 2023, 19:30 Uhr: Unser Eingriff in den globalen Stickstoff- und Phosphorkreislauf - Segen und Fluch
Prof. Dr. Martin Kaupenjohann (TU Berlin)
Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
Senckenberg-Vortrag: ohne Anmeldung

  Do., 23. März 2023, 19:30 Uhr: Invasive gebietsfremde Tier- und Pflanzenarten in Hessen
Vortrag von Katharina Albert vom HLNUG im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  So., 26. März 2023, 14:00 - 17:00 Uhr: Waldschützerkaffee
Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) Kreisverband Groß-Gerau e.V. lädt zum Waldschützerkaffee ein. Verbringen Sie ein paar gemütliche Stunden mit selbst gebackenem Kuchen und kalten und warmen Getränken und kommen Sie mit uns ins Gespräch. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Treffpunkt: Vereinsheim Rudolphsruh, Am Zeltplatz 10b, 64546 Mörfelden-Walldorf. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Informationen unter Tel. 0178-6346096 oder www.sdw-gg.de


 

April 2023 Auf- bzw. zuklappen

  Sa., 1. April 2023, 14.30 - 16.00 Uhr: Kräuter im keltischen Jahreskreis: „Ostara“ (Ostern)
"Ostara" signalisiert das Winterende. Jetzt werden die Tage länger, die Nächte kürzer und die Natur erwacht. Junges saftiges Grün findet Verwendung in der Küche: z.B. in der Neunkräutersuppe und „grünen Soße“. Dieser Kräuterspaziergang zur Ludwigsaue und zum "Lercher Loch" liefert Geschichten und Rezepte zum Beginn der fruchtbaren Jahreszeit.
Treffpunkt: Naturkindergarten Ludwigsaue, Zuweg über Niersteiner Straße, Trebur-Hessenaue
Anmeldung erforderlich bei Anja Baier, Teilnahmegebühr 14,- € Pro Person."

  Sa., 1. April 2023, 14.30 – 16.00 Uhr: Kräuter zu „Ostara“ (Ostern / Tag-und-Nacht-Gleiche im Frühjahr) – Die Kräuterfrauen laden ein
Die Frühlings-Tag-und-Nachtgleiche signalisiert das Ende des Winters. Ab sofort werden die Tage wieder länger, die Nächte kürzer und die Natur erwacht mit voller Lebenskraft. Auch Ostern symbolisiert diese neu erwachte Fruchtbarkeit. Junges saftiges Grün findet jetzt Verwendung in der Küche: Neunkräutersuppe und „grüne Soße“ sind typische Beispiele. Bei diesem Wildkräuterspaziergang lernen wir das reichhaltige Angebot des Frühlings kennen, erfahren etwas über die Bedeutung des Naturschutzes und nehmen viele Geschichten und Rezept-Tipps mit nach Hause.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 2. April 2023, 07:00 Uhr: Vogelstimmenwanderung
Start der Naturtage-Veranstaltung ist um 7.00 Uhr am Parkplatz der Erlenbachhalle in Ober-Erlenbach.
Dauer ca. 2 - 2 ½ Stunden. Führung durch das Erlenbachtal mit Reiner Merkel.
NABU Erlenbachtal (Natur- und Vogelfreunde Erlenbachtal)

  So., 2. April 2023, 08:00 Uhr: Hohltaube und Dachsbau im Vilbeler Wald
Unter fachkundiger Leitung lauschen wir der einheimischen Vogelwelt und bestimmen die vorkommenden Vögel. Hier kommt noch die Hohltaube vor, denn sie benötigt Buchen mit alten Spechthöhlen zum Nisten.
Alte Vilbeler Landstrasse, gegenüber Fertighaus-Ausstellung
Führung: Hanne Tinkl, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  So., 2. April 2023, 09.30 – 12.00 Uhr: Vom Acker zum Auwald
Naturkundliche Exkursion.
Nach den Dammbrüchen von 1983 wurde die intensive Ackerwirtschaft auf dem Kühkopf aufgegeben. Ca. 150 ha wurden weitgehend sich selbst überlassen, es entwickelt sich auf den ehemaligen Ackerflächen ein artenreicher Auwald. Ein besonders interessanter junger Auwald befindet sich in unmittelbarer Nähe des 83er Dammbruches, dort kann man sehr gut die Entwicklung vom Acker zum Auwald nachvollziehen.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Mo., 10. April 2023, 08:00 Uhr : Limikolen und Gänse im Bingenheimer Ried
Parkplatz Bingenheimer Ried (ausgeschildert)
Führung: Cedric Kleinert, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Di., 11. April 2023, 18:00 Uhr: Phänologie – Die Pflanzenentwicklung in den vier Jahreszeiten und der Klimawandel
Andreas Brömser, Deutscher Wetterdienst
Bitte erkundigen Sie sich, ob der Vortrag online oder im Vortragssaal des Museums Wiesbaden (Friedrich-Ebert-Allee 2) stattfindet.
Nassauischer Verein für Naturkunde

  Mi., 12. April 2023, 14–16 Uhr: Naturtour
Wir schauen, was die Tiere und Pflanzen des Reinheimer Teiches machen. Welche besonderen Hingucker sind in diesem Monat zu finden?
Feste Schuhe und Fernglas bitte mitbringen.
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Sa., 15. April 2023, 14.00 – 17.00 Uhr: Unkraut oder lecker? – Die Kräuterfrauen laden ein
Das Frühjahr erfreut uns mit viel frischem Grün. Wildkräuter sind ein wichtiger Bestandteil unserer Natur. Auf einem Kräuterspaziergang lernen wir einige Arten kennen und erfahren etwas über deren Rolle im Naturhaushalt und Verwendung in der Küche. Geschichten zu den Pflanzen ergänzen das Programm, zum Abschluss bereiten wir gemeinsam ein Wildkräutersalz
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 16. April 2023, 07:00 Uhr: Vogelstimmenwanderung
Start der Naturtage-Veranstaltung ist 7.00 Uhr am Parkplatz der Erlenbachhalle in Ober-Erlenbach.
Dauer ca. 2 - 2 ½ Stunden. Führung durch das Erlenbachtal mit Reiner Merkel.
NABU Erlenbachtal (Natur- und Vogelfreunde Erlenbachtal)

  So., 16. April 2023, 07:30–11 Uhr: Im Reich des Eisvogels, Vogelstimmen in der Gersprenzaue
Anmeldung bis 13.4. unter fritz.fornoff@t-online.de oder Tel: 06162/2270 Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Di., 18. April 2023, 18:30 Uhr: Umwelteinflüsse von Tiefseebergbau
BigBlueBotton-Vortrag, Zugangscode 457720. Veranstalter: RNG_Mainz
Dr. Rebecca Zitoun, Geomar Kiel, Forschungsbereich 4: Dynamik des Ozeanbodens

  Mi., 19. April 2023, 19:30 Uhr: Süßwassernutzung
Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
Senckenberg-Vortrag: ohne Anmeldung

  Fr., 21. April 2023, 19:00 Uhr: Zuhören lohnt sich – Bioakustik in Monitoring, Forschung und Wissensvermittlung
Online-Vortrag: Dr. Lisa Gill (Dachau):
Ihre Anmeldung zu den Online-Vorträgen erfolgt per E-Mail an info@og-bayern.de mit Betreff „OG-Bayern Vortrag digital“. Wir nehmen Sie dann in unseren Verteiler auf und melden uns kurz vor dem jeweiligen Vortragsbeginn per E-Mail und mit dem erforderlichen Einladungs-Link bei Ihnen.

  Fr., 21. April 2023, 19:30 Uhr: Beringung in Frankfurt und Umgebung
Vortrag: Ulrich Eidam
Stadthalle Ffm.-Bergen, Clubraum 1 (Raum Burgos), Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Sa., 22. April 2023, 13:00 Uhr: Auf den Spuren des ehemaligen Erzbergbaus im Soonwald
Leitung: Dieter May, Seibersbach
Halbtageswanderung, ca. 10 km
Der Weg zeigt auf, wo in alter Zeit eine große Erzabbaustelle lag, wie der Abbau erfolgte, wie der Transport stattfand und wo die Verarbeitung erfolgte. Vieles liegt im Verborgenen, manches ist noch zu erkennen und einiges ist heute nicht mehr zu erklären. Gutes Schuhwerk ist erforderlich.
Anmeldung: entenmann@rng-mainz.de, RNG-Mainz

  So., 23. April 2023, 08:00-12:00 Uhr: Zum Schwarzkehlchen im Mönchbruch
Das Schwarzkehlchen ist schon ab Ende Februar wieder im Gebiet und kann im offenen Gelände der Mönchbruch-Schneise beobachtet werden. Auf dem Weg dorthin beobachten wir im noch kahlen Geäst der Bäume Spechte und Kleinvögel, der Trauerschnäpper könnte auch schon da sein.
Treffpunkt: Gegenüber Mönchbruchmühle an der B486
Führung: Stefan Wehr und Ilse Hoffmann, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  So., 23. April 2023, 09.30-17.00 Uhr: Von Morcheln, Lorcheln und Verpeln - Frühjahrspilze für Einsteiger
In einem Vortrag sollen zunächst die wichtigsten Frühjahrspilze vorgestellt werden, essbare und giftige, aber auch schöne und bemerkenswerte Arten. Nach einer Mittagspause schauen wir dann, was davon wir auch in der Natur entdecken können.
ACHTUNG: Das Pilzwachstum im Frühjahr ist kaum vorherzusagen. Es kann daher – noch mehr als sonst - keine Garantie übernommen werden, welche und wie viele Pilze wir finden.
Kosten 70 € p.P., Anmeldung bei Dr. Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net
Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie Tel. 0175-8479957

  Do., 27. April 2023, 08.30 – 12.00 Uhr: Girls’/Boys’ Day 2023
Das Team vom Umweltbildungszentrum bietet Jungen und Mädchen an diesem Tag die Möglichkeit, das Umweltbildungszentrum von innen kennenzulernen und etwas über die Pflege von Naturschutzgebieten zu erfahren. Dabei erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die Berufswelt von Förstern und Försterinnen und amtlichen Naturschützern.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Do., 27. April 2023, 19:30 Uhr: Frühjahrstreffen der Ornithologen: Vogel des Jahres und Neues aus Hessen
Stefan Stübing - HGON im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  So., 30. April 2023, 07–09:30 Uhr: Vogelstimmenwanderung
Klaus Hillerich, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  So., 30. April 2023, 08:00 Uhr: Vogelwelt im Regionalpark Hochheim
Exkursion: Dr. Stefan Dröse & Hans Joachim Menius, HGON/NABU MTK
Treffpunkt: Straußwirtschaft Lindenhof, Hochheim, Massenheimer Landstraße (Straße zwischen Hochheim und Massenheim)

  So., 30. April 2023, 09:00 Uhr: Zu den Purpurreihern im NSG Waghäusel
Ende April beziehen die Purpurreiher ihre Nester im Schilf und sind dabei gut zu beobachten. Teich-, Sumpf-, Drosselrohrsänger und Blaukehlchen können hier auch noch beobachtet werden.
Treffpunkt: Parkplatz an der Wallfahrtskirche
Führung: Ulrich Eidam, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  So., 30. April 2023 bis Mo., 1.Mai 2023, 10.00 – 17.00 Uhr: „Erstmals Eisbären auf dem Kühkopf gesichtet!“
Druckvorführung im Tonnengewölbe.
Anlässlich des Frühjahrsfestes gibt der Gernsheimer Künstler Mario Derra Einblicke in seine Arbeit. Gezeigt wird die Entstehung von Lithographien auf Steinen vom bayrischen Altmühltal. Steine werden zum Träger von Zeichnungen mit ausgewählten Motiven vom Kühkopf. Die Druckwerkstatt ist bereits am Sonntag geöffnet.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 30. April 2023, 10:00 Uhr: Orchideen-Exkursion bei Lindenfels
Anmeldung bei Helmut Lehr, Tel. 06162 914148, helmut.lehr1@web.de bis 1 Wo zuvor
Treffpunkt: Nibelungenstraße 2, 64678 Lindenfels, P Sauwaad, Ortseingang B47, AHO Hessen

  So., 30. April 2023, 14.30 - 16.00 Uhr: Kräuter im keltischen Jahreskreis: „Beltane“ (Walpurgis)
"In dieser Nacht sollen Sonnengott und Erdgöttin Hochzeit gehalten haben, um den Boden fruchtbar zu machen. Mai-Feuer und bukolische Feiern wurden im Christentum zum züchtigen Tanz in den Mai. Für Brauchtum und Rezepte spielen Holunder, Weißdorn und Waldmeister eine große Rolle. Welche das ist, erfahren wir bei diesem Spaziergang in die Ludwigsaue/zum "Lercher Loch".
Treffpunkt: Naturkindergarten Ludwigsaue, Zuweg über Niersteiner Straße, Trebur-Hessenaue
Anmeldung erforderlich bei Anja Baier, Teilnahmegebühr 14,- € Pro Person."

  So., 30. April 2023, 14.30 – 16.00 Uhr: Kräuter zu „Beltane“ (Walpurgisnacht) – Die Kräuterfrauen laden ein
Kräuterspaziergang in der Ludwigsau.
Nach vorchristlicher Überzeugung hielt in dieser Nacht der Sonnengott Hochzeit mit der Erdgöttin. Die beiden machten so den Boden fruchtbar und bereiteten ihn für Aussaat und Ernte vor. Mächtige Mai-Feuer und wilde bukolische Feiern wurden nach christlicher Missionierung zu einem weitaus züchtigeren „Tanz in den Mai“. Auf diesem Spaziergang machen wir uns mit Brauchtum und Kräuterrezepten des traditionellen Beltane-Fests vertraut: Holunder, Weißdorn, Birkengrün und Waldmeister spielen hierbei eine wichtige Rolle. Die Bedeutung ausgewählter Arten für den Naturschutz wird ebenfalls thematisiert.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 30. April 2023, 15:00 Uhr: Auf der Suche nach dem Froschkönig
Amphibienexkursion: Matthias Fehlow et al., HGON/NABU MTK
Treffpunkt: Kelkheim, Gimbacher Hof, Hof Gimbach 1


 

Mai 2023 Auf- bzw. zuklappen

  Mo., 1. Mai 2023, 05.30 – 09.00 Uhr: Der frühe Vogel bekommt ein Frühstück
Exkursion mit anschließendem Frühstück im Hofgut Guntershausen.
Nicht nur Amsel, Drossel, Fink und Star, auch Specht, Spechtmeise und vielleicht der Wendehals lassen früh morgens ihr Lied erschallen. Die vogelkundliche Führung unter Leitung eines in Sachen Umweltpädagogik erfahrenen Vogelkundlers richtet sich an interessierte Menschen, die etwas über die Kühkopfnatur und im Besonderen über die einzigartige Vogelwelt dieser Auenlandschaft erfahren möchten. Die Veranstaltung endet im Hofgut Guntershausen mit einem traditionellen Frühstück unter freiem Himmel.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Mo., 1. Mai 2023, ab 11.00 Uhr: Frühlingsfest im Hofgut Guntershausen
Mit einem bunten Programm für Jung und Alt mit traditionellen Hofgutkulinarien, Naturschutzbörse, Naturforscherwerkstatt, Werkstatt mit dem Gernsheimer Künstler Mario Derra, Wanderausstellungen ...
Das gesamte Programm finden Sie zeitnah im digitalen Veranstaltungskalender der Schatzinsel Kühkopf und in der Presse

  Mi., 3. Mai 2023, 19:30 Uhr: Einbringung neuer Substanzen und Organismen
Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
Senckenberg-Vortrag: ohne Anmeldung

  Fr., 5. Mai 2023, 19:30 Uhr: Vogelkundliche Reise nach Neuseeland
Vortrag: Matthias Fehlow
Stadthalle Ffm.-Bergen, Clubraum 1 (Raum Burgos), Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Sa., 6. Mai 2023, 00:00 - 24:00 Uhr: Birdrace
Ansprechpartner MTK: Michael Orf, Tel.: 06195 - 96 12 18HGON/NABU MTK

  Sa., 6. Mai 2023, 09:00 Uhr: Orchideen-Exkursion bei Karlstadt
Anmeldung bei Reiner Merkel, Tel. 06172 458214, merkel-architekt@t-online.de, bis 1 Wo zuvor
Treff P am Nahkauf, Bad Orb AHO Hessen

  Sa., 6. Mai 2023, 10:00 Uhr: Von der Mainaue bis zum Gailenberg
Fahrrad-Exkursion mit Dr. Günter Seidenschwannl, Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde
Relief, Boden und Gestein. Landschaftsgeschichte um Dietesheim-Steinheim
Treffpunkt: Schleuse Kesselstadt, Nordseite.
Dauer ca. 3-4 Stunden.

  So., 7. Mai 2023, 07:00 Uhr: Vogelbeobachtungen im Kirdorfer Feld
Durch seine unterschiedlichen Biotope wie Wiesen, Wald und Hecken gibt es im Kirdorfer Feld viele Singvögel zu beobachten. Neben dem Neuntöter ist das Kirdorfer Feld bekannt für seine Orchideen: Orchis majalis blüht hier in großen Mengen!
Treffpunkt: Ecke Weißkreuzweg/Kolpingstraße in Bad Homburg-Kirdorf
Führung: Wilfried Fechner, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  So., 7. Mai 2023, 07:00 Uhr: Frühjahrswanderung zum NSG Kühkopf
(ORNITHOLOGISCH-BOTANISCHE EXKURSION)
Start der Naturtage-Veranstaltung ist um 7.00 Uhr am Parkplatz der Erlenbachhalle in Ober-Erlenbach. Bitte Verpflegung und ausreichend Getränke mitnehmen. Fahrdauer einfach ca. 50 Min..
Anmeldung bis 2. Mai unter 06172-458214 oder 0174-9669202 erforderlich. Bei Mitteilung auf die Mailbox bitte unbedingt Name, Anzahl der Teilnehmer und Rückruf-Telefonnummer angeben.
Dauer der Tagestour voraussichtlich bis zum frühen Nachmittag. Es führt und erklärt Reiner Merkel.
NABU Erlenbachtal (Natur- und Vogelfreunde Erlenbachtal)

  So., 7. Mai 2023, 08:00 Uhr: Ornithologische Exkursion in die Weilbacher Kiesgruben
Leitung: Dr. Stefan Dröse
Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  So., 7. Mai 2023, 08–11 Uhr: Birdrace für Anfänger
Vogelbestimmung am Reinheimer Teich. Wie viele Vogelarten finden wir in drei Stunden bei einem Rundgang um den Reinheimer Teich?
Bitte Fernglas und - wenn vorhanden - ein Bestimmungsbuch mitbringen. Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  So., 7. Mai 2023, 10 Uhr: Tag des Artenschutzes
von BioFrankfurt und Zoo Frankfurt, Entomologischer Verein Apollo e.V.
im Zoo Frankfurt

  So., 7. Mai 2023, 12.00 bis 17.00 Uhr: Thementag Insektenvielfalt
Insektensterben – na und?
Was hat der starke Rückgang dieser Tiere mit uns zu tun? Beim Thementag Insektenvielfalt lernen Interessierte die faszinierende Farben- und Formenvielfalt der Sechsbeiner kennen und erfahren, wie wichtig diese auch für uns sind. StadtWaldHaus Frankfurt

  Mi., 10. Mai 2023, 14–16 Uhr: Naturtour
Wir schauen, was die Tiere und Pflanzen des Reinheimer Teiches machen. Welche besonderen Hingucker sind in diesem Monat zu finden?
Feste Schuhe und Fernglas bitte mitbringen.
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Sa., 13. Mai 2023, 11:00 Uhr: Botanischer Garten der TU Darmstadt
Begehung mit Dr. Stefan Schneckenburger, ehemaliger Direktor des Botanischen Gartens der TU Darmstadt
Treffpunkt: Schnittspahnstraße/Heinrichstraße
Drei Stunden gemeinsame Entdeckungen im Botanischen Garten. Dazwischen machen wir eine ausgiebige Pause zum Verzehr unserer mitgebrachten Energiereserven. Im Anschluss an den Botanischen Garten können wir einen Spaziergang über die Mathildenhöhe (UNESCO-Welterbe seit 2021) machen und den Exkursionstag in einen Café-Restaurant an Teichen im Wald ausklingen lassen.
Anmeldung: entenmann@rng-mainz.de, RNG-Mainz, Begrenzte Teilnehmer:innenzahl

  So., 14. Mai 2023, 06:00 Uhr: Vogelstimmenwanderung
Start der Naturtage-Veranstaltung ist um 6.00 Uhr am Parkplatz der Erlenbachhalle in Ober-Erlenbach.
Dauer ca. 2 ½ - 3 Stunden. Führung durch das Erlenbachtal mit Reiner Merkel.
NABU Erlenbachtal (Natur- und Vogelfreunde Erlenbachtal)

  So., 14. Mai 2023, 08:00 Uhr: Vogelstimmen im Arboretum
Das Arboretum bei Eschborn ist ein Park mit über 600 Baum- und Straucharten aus den Regionen der nördlichen Erdhalbkugel. Hier fühlen sich unsere Singvögel wohl und wir können ihren Gesängen lauschen. Nachtigall, Dorngrasmücke und Mönchsgrasmücke und viele andere sind hier zu hören.
Treffpunkt: Schwalbach/Ts. Strasse "Am weißen Stein", Parkplatz
Führung: Stefan Wehr und Ilse Hoffmann, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  So., 14. Mai 2023, 10:00 bis 12:00 Uhr: Pilzwanderung im Arboretum Main-Taunus bei Eschborn
Leitung: Heike Schürmann, Verein der Pilzfreunde Südhessen Sulzbach e.V.
Gebiet: Parkähnliche Anlage mit Baumbestand, Wildwiesen und Viehweiden
Treffpunkt: Parkplatz Arboretum, Straße Am Weißen Stein, 65824 Schwalbach am Taunus

  So., 14. Mai 2023, 10:00 Uhr: Was blüht und fliegt am Kalbenstein
In den Trockengebieten bei Karlstadt finden wir neben Orchideen und Dipdam auch Schmetterlinge wie Segelfalter und Schwalbenschwanz, verschiedene Scheckenfalter und Bläulinge. Dazu singt der Baumpieper und vielleicht auch die Zippammer. Für die Fahrt ca. 1 1/2 bis 2 Std einplanen.
Treffpunkt: Gambach bei Karlstadt, Löhleinstrasse bis Ortsende bis Bildstock, dann rechts, 4. Weg nach rechts hoch bis zum NSG und Parkplatz.
Führung: Heinz Schaan, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  So., 14. Mai 2023, 10:00 Uhr: Alle Vögel sind schon da
Vogelstimmenexkursion, Leitung: Dr. Barbara Hudec & Dr. Mathias Stein
Anmeldung erforderlich bis 12.5.: mstein@ramboll.com
Treffpunkt: Kelkheim, Parkplatz Freischwimmbad, Lorsbacher Straße, HGON/NABU MTK

  So., 14. Mai 2023, : Pflanzenbestimmung im Rabengrund oder Goldsteintal
mit Bestimmungsbuch und App
www.naturkunde-online.de > Projekte > Natur unter die Lupe genommen
Nassauischer Verein für Naturkunde

  Mi., 17. Mai 2023, 19.30?Uhr: Ozonverlust der Stratosphäre
Vortrag von Prof. Dr. Peter Hoor (Johannes Gutenberg Universität, Mainz)
Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
Senckenberg-Vortrag: ohne Anmeldung

  Fr., 19. Mai 2023, 19:00 Uhr: Schlaraffenland Ismaninger Teichgebiet:
Online-Vortrag: Karin Haas (Augsburg):
20 Jahre Management für mausernde Wasservögel
Ihre Anmeldung zu den Online-Vorträgen erfolgt per E-Mail an info@og-bayern.de mit Betreff „OG-Bayern Vortrag digital“. Wir nehmen Sie dann in unseren Verteiler auf und melden uns kurz vor dem jeweiligen Vortragsbeginn per E-Mail und mit dem erforderlichen Einladungs-Link bei Ihnen.

  Fr., 19. Mai 2023 bis Mo., 29.Mai 2023, :
Biologische Vielfalt erleben! – Regionale Aktions- und Erlebniswoche





„Rund um den Internationalen Tag der Biodiversität am 22. Mai findet im Raum Frankfurt jährlich die große Aktions- und Erlebniswoche „Biologische Vielfalt erleben!“ statt. BioFrankfurt und Partner laden ein, die Natur vor der eigenen Haustür in zahlreichen Veranstaltungen zu erleben. Mitmach-Aktionen, Vorträge, Führungen und vieles mehr warten auf Groß und Klein.

  So., 21. Mai 2023, 08:00 Uhr: Kuckuck, Kuckuck, ruft’s aus dem Wald!
Vogelstimmenexkursion, Leitung: Dr. Barbara Hudec & Dr. Mathias Stein
Anmeldung erforderlich bis 19.5.: mstein@ramboll.com
Treffpunkt: Kelkheim, Parkplatz Freischwimmbad, Lorsbacher Straße, HGON/NABU MTK

  So., 21. Mai 2023, 08:30 Uhr: In den Rheingau zu Ammern und Bienenfresser
Durch die zunehmende Klima-Erwärmung haben Zippammer und Zaunammer sich nach Norden ausgebreitet. In den Weinbergen bei Rüdesheim können wir sie seit einigen Jahren regelmäßig beobachten. Nach Wechsel auf die andere Rheinseite besuchen wir noch Bienenfresser und Orpheusspötter bei Ingelheim.
Treffpunkt: Rüdesheim, Parkplatz 2 (beschildert)
Führung: Ulrich Eidam, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  So., 21. Mai 2023, 09.30 – 12.00 Uhr: Vom Acker zur Auenwiese
Naturkundliche Exkursion.
Nach den Dammbrüchen von 1983 wurde die intensive Ackerwirtschaft auf dem Kühkopf aufgegeben. Ca. 150 Hektar ehemalige Ackerflächen werden seither über verschiedene Verfahren in artenreiche Auenwiesen umgewandelt. Die Exkursion beginnt an einer alten Auenwiese, typische Arten und ökologische Bedingungen werden vorgestellt. Der zweite Exkursionsteil führt zu einer „neu“ entwickelten Stromtalwiese.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Sa., 27. Mai 2023, ab 05:30-11:00 Uhr : Vogel-Beringung
Im Rahmen eines wissenschaftlichen Programms der deutschen Vogelwarten werden Vögel gefangen, bestimmt, beringt, vermessen und dann wieder freigelassen. Dies ist die einmalige Gelegenheit für jeden, die einheimischen Singvögel auch einmal aus der Nähe zu sehen. Alle Vögel werden eingehend erklärt. Die Aktion dauert bis ca. 11 Uhr, es ist aber ratsam, recht früh da zu sein.
Demonstration durch das Beringerteam der Vogelkundlichen Beobachtungsstation Untermain e.V.
Treffpunkt: Sebastian-Pfeifer-Haus am Berger Hang, Anfahrt

  So., 28. Mai 2023, 05.30 – 09.00 Uhr: Der frühe Vogel bekommt ein Frühstück
Exkursion mit anschließendem Frühstück im Hofgut Guntershausen.
Nicht nur Amsel, Drossel, Fink und Star, auch Specht, Spechtmeise und vielleicht der Wendehals lassen früh morgens ihr Lied erschallen. Die vogelkundliche Führung unter Leitung eines in Sachen Umweltpädagogik erfahrenen Vogelkundlers richtet sich an interessierte Menschen, die etwas über die Kühkopfnatur und im Besonderen über die einzigartige Vogelwelt dieser Auenlandschaft erfahren möchten. Die Veranstaltung endet im Hofgut Guntershausen mit einem traditionellen Frühstück unter freiem Himmel.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 28. Mai 2023, 14.00 – 17.00 Uhr: Naturforscherwerkstatt – Insekten auf der Spur
Veranstaltung für junge Forscher.
Die Wiesen summen und brummen, bunte Falter tanzen auf den Blüten. Wer ist da unterwegs? Mit Geopark-Rangerin Barbara Wagner geht es in die nahegelegenen Wiesen. Mit Becherlupen, Haarpinsel und Schmetterlingsnetz begeben wir uns auf die Pirsch, um unsere Entdeckungen zu beobachten und zu bestimmen. Die Veranstaltung richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Mo., 29. Mai 2023, 08:00 Uhr : Vogelwelt am Erlenbach
Entlang des teilweise noch naturbelassenen Erlenbachs sind wir bei einer vierstündigen Wanderung einer einzigartigen Vogelwelt auf der Spur. Mit Pirol, Gebirgsstelze und vielleicht auch dem Eisvogel ist zu rechnen.
Treffpunkt: Bürgerhaus Frankfurt Nieder-Erlenbach, für Navi: Im Sauern 10, 60437 Frankfurt am Main
Führung: Karl-Heinz Lang, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Mo., 29. Mai 2023, 14–16 Uhr: Vierbeinige Naturschutzhelfer - Naturschutz durch Beweidung
Rund um das und im NSG Reinheimer Teich werden in den letzten Jahren verstärkt Flächen der Gersprenzaue aus Naturschutzgründen beweidet. Die Exkursion stellt die vierbeinigen Naturschutzhelfer und deren Nutzen für den Naturschutz vor. Die Aufwertung von Offenland-Lebensräumen und die Erhöhung der Artenvielfalt durch Beweidung sind Themen, die bei dieser Exkursion angesprochen werden.
Fritz Fornoff, Carla Porcher, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Mi., 31. Mai 2023, 19:30 Uhr: Klimawandel
Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
Senckenberg-Vortrag: ohne Anmeldung


 

Juni 2023 Auf- bzw. zuklappen

  Fr., 2. Juni 2023, 19:30 Uhr: Welche Insekten sind am Berger Hang unterwegs?
Demonstration: Matthias Helb, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
In einem kurzen Vortrag werden einige einheimische und exotische Vertreter anhand von Bildern und
Präparaten vorgestellt. Danach findet eine Bestandsaufnahme rund um das Sebastian Pfeiffer-Haus statt. Mit Einbruch der Dunkelheit werden bis Mitternacht verschiedenste Nachtinsekten an einem Lichtturm angelockt. Bei schlechtem Wetter findet der Termin nicht statt.
Treffpunkt: Sebastian-Pfeifer-Haus am Berger Hang, Anfahrt

  So., 4. Juni 2023, 06:30–09:30 Uhr: Von quiekenden Schweinchen und schlagenden Nachtigallen
Frühgesang der Vögel des Reinheimer Teiches, Beobachtung von Brut- und Gastvögeln, Verhalten der verschiedenen Arten. Ein Fernglas ist hilfreich.
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  So., 4. Juni 2023, 07:00 Uhr: Vögel beobachten im Enkheimer Ried
Das Enkheimer Ried ist der Rest eines alten Mainlaufes, der durch Torfabbau im 19. Jahrhundert seine offenene Wasserfläche behalten hat. Durch das Nebeneinander von Wasser, Wald und offenem Streuobst-Wiesenbereich finden wir eine sehr artenreiche Vogelwelt, die zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Exkursionsziel ist.
Treffpunkt: Parkplatz Enkheimer Sportplatz, Leuchte
Führung: Volker Bannert, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V. und NABU Frankfurt

  So., 4. Juni 2023, 09.30 – 12.00 Uhr: Orchideen auf Wanderschaft
Exkursion.
Im Rhein-Main-Gebiet ist die Jahresmitteltemperatur in den letzten 30 Jahren von 8,3 auf 9,3 Grad Celsius gestiegen. Als Folge breiten sich südliche Arten in Richtung Norden aus. Neben Asiatischer Tigermücke und Gottesanbeterin sind auch zunehmend Orchideen in Ausbreitung begriffen. Hans Bell beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dieser Artengruppe und erfasst die Bestände an ausgewählten Stellen. Am Beispiel einiger Arten kann er die aktuelle Entwicklung beschreiben.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 4. Juni 2023, 10.00 bis 17.00 Uhr: FahrRad! im GrünGürtel
FahrRad!-Tag mit zahlreichen Stempel-Stationen im GrünGürtel, auch am StadtWaldHaus. Familien, Kinder und Jugendliche können an jeder Station einzeln, zu zweit oder in Gruppen starten. An vielen Stationen gibt es zusätzliche attraktive Angebote. StadtWaldHaus Frankfurt

  So., 4. Juni 2023, 10:00 Uhr: Exkursion zum Kennenlernen der Libellen
Leitung: Dr. Stefan Dröse
Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  So., 4. Juni 2023, 14.00 – 16.00 Uhr: Unter Störchen
Veranstaltung für Kinder mit Begleitung.
Der Kreis GroßGerau zählt zu den storchenreichsten Landkreisen in Deutschland. Mehr als 340 Weißstorchpaare brüten hier. Störche sind Kulturfolger, die einen Blick in ihr Nest nicht übelnehmen. Unter fachkundiger Anleitung blicken wir in ein Storchennest und schauen den Eltern bei der Fütterung zu. Dabei erfahren wir Interessantes über diese Tiere. Damit wir noch mehr über die Vögel lernen, werden die Jungvögel beringt.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Sa., 10. Juni 2023, 13–23 Uhr: Geotag der Natur: Dem Biologen über die Schulter geschaut
14 Uhr Einführung Fotosafari,
22 Uhr Lichtturm
Biologen durchstreifen das Naturschutzscheunen-Gelände, um die traditionelle Inventur des Artenbestandes zum GEO-Tag der Natur durchzuführen. Besucher können sich die verschiedenen Arbeitstechniken erklären lassen oder auch bei der Artensuche mithelfen. Gegen 22 Uhr wird dann ein Lichtturm in Betrieb gehen, der die Erfassung nachtaktiver Insekten ermöglichen soll. Zum Tag der Natur werden vielerlei spezielle Erfassungsverfahren angewandt. Manche erfordern spezielles Wissen, andere sind auch für den Laien anwendbar.
Ein scheinbar einfaches Verfahren ist Aufgabe der Fotosafari: Tiere und Pflanzen sollen so mit dem Foto dokumentiert werden, dass sie mit Hilfe der Bilder identifiziert werden können. Eine kurze Einführung dazu gibt es am Samstag um 14 Uhr, die Teilnahme ist aber auch zu einem späteren Zeitpunkt jederzeit möglich. Die Bilder müssen bis Sonntag morgen um 9 Uhr als jpg vorgelegt werden, damit sie noch gesichtet und für die Präsentation um 14 Uhr zusammengestellt werden können.
Dirk Diehl, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  So., 11. Juni 2023, 11:00 Uhr: Schmetterlings- und Blumenparadies in den Reifenberger Wiesen
Exkursion, Leitung: Alfred Westenberger, Entomologischer Verein Apollo e.V.
Treffpunkt: Parkplatz des TA-TAA (Tagungs- und Kulturhotel im Taunus), Limesstraße 16, 61389 Schmitten-Oberreifenberg
in Kooperation mit Naturefund e.V., HGON/NABU MTK

  So., 11. Juni 2023, 14 Uhr: Geotag der Natur:Präsentation der Fotosafari
Dirk Diehl, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  So., 11. Juni 2023, 14.00 – 17.00 Uhr: Was blüht und grünt am Wegesrand? – Die Kräuterfrauen laden ein
Wegränder weisen oft eine besonders artenreiche Pflanzen- und Insektenwelt auf. Nach einer Einführung in die Pflanzenbestimmung erfahren wir etwas über die Bedeutung der Arten im Naturhaushalt, in der Ethnobotanik und im Brauchtum. Diese Exkursion lädt ein, die eigenen Sinne bei der Artbestimmung zu nutzen: Sehen, Fühlen und Riechen.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Mi., 14. Juni 2023, 14–16 Uhr: Naturtour
Wir schauen, was die Tiere und Pflanzen des Reinheimer Teiches machen. Welche besonderen Hingucker sind in diesem Monat zu finden?
Feste Schuhe und Fernglas bitte mitbringen.
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Do., 15. Juni 2023, 18.00 – 20.00 Uhr: Vom Acker zum Auwald – Die Vogelwelt auf ausgewählten Auwaldentwicklungsflächen
Naturkundlicher Spaziergang.
Wenn aus ehemaligen Äckern langsam Auwälder werden, verändert sich nicht nur die Vegetation, sondern auch die Tierwelt. Sehr augenfällig ist das bei Vögeln, die sehr unterschiedliche Lebensräume besiedeln – vom Acker bis zum Wald. Der im unmittelbaren Umfeld des Hofgutes Guntershausen stattfindende Spaziergang streift die verschiedenen Entwicklungsstadien der Gehölze bis hin zum alten Auwald. Dort typische Arten werden vorgestellt und können beobachtet werden. Bitte Ferngläser mitbringen.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Fr., 16. Juni 2023, 19:00 Uhr: Goliathreiher und Berggorilla – Streifzüge durch Nationalparks in Rwanda
Online-Vortrag: Prof. Dr. Christian Magerl (Freising):
Ihre Anmeldung zu den Online-Vorträgen erfolgt per E-Mail an info@og-bayern.de mit Betreff „OG-Bayern Vortrag digital“. Wir nehmen Sie dann in unseren Verteiler auf und melden uns kurz vor dem jeweiligen Vortragsbeginn per E-Mail und mit dem erforderlichen Einladungs-Link bei Ihnen.

  Fr., 16. Juni 2023, 19:30 Uhr: Was erzählen uns Spuren zu Nahrungsgewohnheiten von Vögeln
Demonstration: Ulrich Eidam, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Treffpunkt: Sebastian-Pfeifer-Haus am Berger Hang, Anfahrt

  Sa., 17. Juni 2023, 11:00 Uhr: Auf zu den Schmetterlingen in den Weilbacher KIesgruben
Exkursion, Leitung: Klaus Tamm, Entomologischer Verein Apollo e.V.
Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Sa., 24. Juni 2023, 14.30 - 16.00 Uhr: Kräuter im keltischen Jahreskreis: „Litha“ (Sonnenwende)
"An Johanni, zur Sommersonnenwende, erreicht die Sonne ihren höchsten Stand. Früher glaubte man, jetzt geerntete Kräuter und Blüten beinhalten besondere Kräfte. Rund um Johanni ranken sich viele Bräuche. In Skandinavien wird nun Midsommer gefeiert, in Süddeutschland und Österrreich werden Johannisfeuer entzündet. Unterwegs am Sommerdamm zwischen Geinsheim und Kornsand werden Kräuter & Blumen für einen wichtigen "Schutzzauber" gesammelt, den Johannisgürtel.
Treffpunkt: Bushaltestelle Rheindamm (Dammtor, L3094 Richtung Kornsand)
Anmeldung erforderlich bei Anja Baier, Teilnahmegebühr 14,- € Pro Person."

  Sa., 24. Juni 2023, 14.30 -16.00 Uhr: Kräuter zu „Litha“ (Sommersonnenwende / Mittsommerfest) – Die Kräuterfrauen laden ein
Kräuterspaziergang.
An Johanni hat die Sonne ihren höchsten Stand erreicht, das Jahr befindet sich auf seinem Höhepunkt. Die Natur zeigt überbordende Fülle und Reife. Früher glaubte man, dass jetzt geerntete Kräuter und Blüten besondere Kräfte beinhalteten. Rund um die Johannisnacht und das Johannisfeuer ranken sich daher viele Legenden und Bräuche. Auf diesem Spaziergang hören wir Sagen und Anekdoten darüber. Außerdem sammeln wir Kräuter und Blumen für einen der wichtigsten „Schutzzauber“ dieser Jahreszeit, den „Johannisgürtel“.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 25. Juni 2023, 14.00 – 17.00 Uhr: Naturforscherwerkstatt – „Unsere Brennnessel hautnah“
Veranstaltung für junge Forscher.
Die Wiesen summen und brummen, bunte Falter tanzen auf den Blüten. Wer ist da unterwegs? Mit Geopark-Rangerin Barbara Wagner geht es in die nahegelegenen Wiesen. Mit Becherlupen, Haarpinsel und Schmetterlingsnetz begeben wir uns auf die Pirsch, um unsere Entdeckungen zu beobachten und zu bestimmen. Die Veranstaltung richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 25. Juni 2023, 15:00 Uhr: Kräuterwanderung
Leitung: Dr. Katja Fuhr-Boßdorf & Volker Erdelen, HGON/NABU MTK
Treffpunkt: Kelkheim, Hauptfriedhof, Frankenalle 200


 

Juli 2023 Auf- bzw. zuklappen

  Sa., 1. Juli 2023, 10:00 Uhr: Schmetterlinge und Vögel im FFH-Gebiet "Eichkopf"
Parkplatz ca. 2 km nach Ober-Mörlen links an der B275
Führung: Dr. Matthias Henker, Entomologischer Verein Apollo e.V.
Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Do., 6. Juli 2023 bis Fr., 7.Juli 2023, 09.30 – 17.00 Uhr: Pflanzen wassergeprägter Lebensräume des Oberrheins
Exkursion und Bestimmungsübungen.
06.07.2023: 09.30 – 17.00 Uhr und 07.07.2023: 09.30 – 15.00 Uhr
Im Seminar werden Pflanzen, Pflanzengesellschaften und Lebensraumtypen wassergeprägter Lebensräume am Rhein vorgestellt. Dabei wird auf die Biologie, Ökologie und die Zeigerwerte für die Gewässergüte der Arten intensiv eingegangen. Am ersten Tag findet eine Exkursion in das Naturschutzgebiet Kühkopf-Knoblochsaue und dessen nähere Umgebung statt, bei der neben schwer zugänglichen Wasserpflanzenarten auch aktuelle Methoden der Makrophytenkartierung vorgestellt werden. Am zweiten Tag folgen angeleitete Bestimmungsübungen mit den schwierigeren Arten im Umweltbildungszentrum. Der Schwerpunkt der Makrophythenbestimmung liegt dabei auf Wasser-Hahnenfußarten und Laichkräutern sowie invasiven Arten.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Fr., 7. Juli 2023, 19:30 Uhr: Tiere als Baumeister: von Liebeslauben und Todesfallen
Demonstration: Matthias Helb
Sebastian-Pfeifer-Haus am Berger Hang, Anfahrt, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Mi., 12. Juli 2023, 14–16 Uhr: Naturtour
Wir schauen, was die Tiere und Pflanzen des Reinheimer Teiches machen. Welche besonderen Hingucker sind in diesem Monat zu finden?
Feste Schuhe und Fernglas bitte mitbringen.
Yvonne Lücke, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Sa., 15. Juli 2023, 11:00 Uhr: Auf zu den Schmetterlingen in den Weilbacher KIesgruben
Exkursion, Leitung: Klaus Tamm, Entomologischer Verein Apollo e.V.
Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  So., 16. Juli 2023, 11.00 bis 13.00 Uhr: Bäume im Frankfurter Stadtwald
(Exkursion, Anmeldung erforderlich).
Eiche, Buche und Kiefer – das sind die häufigsten Baumarten im Frankfurter Stadtwald, aber es gibt noch viele weitere spannende Arten. Wir erforschen Bäume mit ihren Besonderheiten und finden dabei vielleicht auch einige Tiere auf, an oder in unseren Bäumen. StadtWaldHaus Frankfurt

  Fr., 21. Juli 2023, 19:00 Uhr: Über 20 Jahre digitale Datenarchivierung und Auswertung
in der Ornithologischen Gesellschaft: Bayerisches Avifaunistisches Archiv und ornitho.de
Online-Vortrag: Elmar Witting (Höhenkirchen-Siegertsbrunn):
Ihre Anmeldung zu den Online-Vorträgen erfolgt per E-Mail an info@og-bayern.de mit Betreff „OG-Bayern Vortrag digital“. Wir nehmen Sie dann in unseren Verteiler auf und melden uns kurz vor dem jeweiligen Vortragsbeginn per E-Mail und mit dem erforderlichen Einladungs-Link bei Ihnen.

  Sa., 22. Juli 2023, 10:00 Uhr: Orchideen-Exkursion um Hünfeld
Anmeldung Ehepaar Bender Tel.: 0173 849 6066
Treff: SHELL-Tankstelle in Hünfeld, Fuldaer Str. 49. AHO Hessen

  So., 23. Juli 2023, 14-15:30 Uhr: Braunkehlchen - Vogel des Jahres 2023
Für das Jahr 2023 wurde das Braunkehlchen zum Vogel des Jahres gekürt. Der Vortrag möchte diesen Vogel und seine Lebensweise vorstellen und gleichzeitig dazu aufrufen, sich aktiv für seinen Schutz einzusetzen. Auch seine Verwandten werden vorgestellt.
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  So., 30. Juli 2023, 10–12 Uhr: Die Europäischen Sumpfschildkröten des Reinheimer Teiches
Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  So., 30. Juli 2023, 15:00 Uhr: Ameisenbläuling und Co im Süßen Gründchen
Exkursion, Leitung: Matthias Fehlow, HGON/NABU MTK
Treffpunkt: Bad Soden-Neuenhain, Parkplatz bei den Sportplätzen, Sauerbornsweg


 

August 2023 Auf- bzw. zuklappen

  Sa., 5. August 2023 bis So., 6.August 2023, 09.30-16.00 Uhr: Sommerpilze in und an Bergbächen im Taunus
Wochenendkurs: Dr. Thomas Lehr zusammen mit Felix Hampe, weitere Infos und Anmeldung unter https://www.pilz-wissen.de/sommerpilze-taunus
Dr. Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net, Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie, Tel. 0175-8479957

  So., 6. August 2023, 10.00 - 11.30 Uhr: Kräuter im keltischen Jahreskreis: „Lugnasad“ (Erntedank)
"Die heißen „Hundstage“ kennzeichnen die Erntezeit. In vielen Kulturen sind damit Bräuche und Traditionen verbunden, bei denen Kräuter eine wichtige Rolle spielen, z.B. im traditionellen "Kräuterbuschen", bei Umzügen oder beim Schmücken eines Erntedank-Altars. Zum Abschluss unseres Sonntagsvormittag-Spaziergangs im Naturschutzgebiet „Große Lache von Geinsheim“ werden erfrischende Getränke aus Wildkräutern gereicht.
Treffpunkt: Bushaltestelle Poststraße in Trebur-Geinsheim
Anmeldung erforderlich bei Anja Baier, Teilnahmegebühr pro Person 20 € inkl. Getränke"

  So., 6. August 2023, 10.00 – 11.30 Uhr: Kräuter zu „Lugnasad“ (Schnitterfest / Erntedank) – Die Kräuterfrauen laden ein
Kräuterspaziergang am Naturschutzgebiet „Große Lache von Geinsheim“.
Mit den heißen „Hundstagen“ befinden wir uns mitten in der Erntezeit. Nicht nur in vorchristlichen Religionen, sondern auch im Christentum ist damit ein Erntedank verbunden. Doch welche Kräuter gehören eigentlich in einen traditionellen „Kräuterbuschen“ und was genau macht man damit? Weil der August der heißeste Monat im Jahr ist, gibt es im Anschluss an diesen Spaziergang erfrischende Getränke aus Wildkräutern im Fachwerk-Hexenhäuschen (ganz in der Nähe des Ausgangspunkts).
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 6. August 2023, 10:00 Uhr bis ca.12:00 Uhr: Pilzwanderung in Bad Homburg im Kurpark
Leitung: Brigitte Unger, Verein der Pilzfreunde Südhessen Sulzbach e.V.
Gebiet: Parkflora
Treffpunkt: 10:00 Uhr Parkstreifen am Kurpark gegenüber Wicker Klinik, Kaiser-Friedrich-Promenade 47-49, 61348 Bad Homburg.

  So., 6. August 2023, 15:00 Uhr: Marienkräuter
Kräuterwanderung, Leitung: Dr. Katja Fuhr-Boßdorf & Volker Erdelen
Treffpunkt: Kelkheim, Hauptfriedhof, Frankenalle 200, HGON/NABU MTK

  Mi., 9. August 2023, 14–16 Uhr: Naturtour
Wir schauen, was die Tiere und Pflanzen des Reinheimer Teiches machen. Welche besonderen Hingucker sind in diesem Monat zu finden?
Feste Schuhe und Fernglas bitte mitbringen.
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Fr., 18. August 2023, 19:00 Uhr: Aktuelles zur Saatkrähe in Bayern
Online-Vortrag: Mathias Putze (Garmisch-Partenkirchen):
Ihre Anmeldung zu den Online-Vorträgen erfolgt per E-Mail an info@og-bayern.de mit Betreff „OG-Bayern Vortrag digital“. Wir nehmen Sie dann in unseren Verteiler auf und melden uns kurz vor dem jeweiligen Vortragsbeginn per E-Mail und mit dem erforderlichen Einladungs-Link bei Ihnen.

  So., 20. August 2023, 20–22 Uhr: Abendspaziergang am Reinheimer Teich
Die Natur begibt sich zur Ruhe - oder? Auch in den Abendstunden hat der Reinheimer Teich seine Reize. Stimmen der Nacht, Fledermäuse.
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Sa., 26. August 2023, 14:00 Uhr: Orchideen-Vortrag
Ortenberg Bergheim Dorfgemeinschaftshaus, AHO Hessen


 

September 2023 Auf- bzw. zuklappen

  Sa., 2. September 2023, 18–22 Uhr: Fledermausabend an der Naturschutzscheune
Der traditionelle Fledermausabend an der Naturschutzscheune hat das Thema "Wenn Fledermäuse um die Scheune flattern".
Ab 18.00 Uhr ist ein Informations- und Verkaufsstand des Förderwerk Natur aufgebaut, ergänzt um Exponate und Spielstationen des Fledermausschutz Südhessen. Passend zum Jahresthema liegt der Schwerpunkt des Einführungsvortrages ab 18.30 (Referent: Dirk A. Diehl) auf den Fledermausarten, die rund um die Naturschutzscheune angetroffen wurden. Welche Arten davon im Anschluss (19:45) bei der Fledermausbeobachtung rund um die Scheune zu beobachten sind, wird sich zeigen.
Um 19.45 Uhr ist der Start zur Fledermausbeobachtung mit dem Ultraschalldetektor auf dem Scheunengelände geplant.
Dirk Diehl, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Fr., 8. September 2023, 19:30 Uhr : Sambia - Im Tal des Luangwa
Sambia - Im Tal des Luangwa
Vortrag: Peter Wächtershäuser
Wir laden Sie ein auf einen Streifzug durch verschiedene Nationalparks Sambias. Von den Victoria Fällen bis in den South Luangwa und Kasanka National Park. Peter Wächtershäuser aus Bad Homburg, Mitglied der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT), zeigt uns die faszinierende Landschaft und Tierwelt des südlichen Afrika. Gebiete mit typischem afrikanischem Großwild und Vogelwelt.
Stadthalle Ffm.-Bergen, Clubraum 1 (Raum Burgos), Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Sa., 9. September 2023, 15.00 bis 22.00 Uhr: 21. Fledermausnacht
Frankfurt ist Fledermausstadt. 15 verschiedene Arten durchstreifen heimlich nachts die Siedlungen, Parks und Wälder der Stadt am Main. Bei der Fledermausnacht stellen wir sie vor, die „Kobolde der Nacht“ und ihre verborgene Lebensweise. Zum Abschluss gibt es ein Showprogramm zum angenehmen Gruseln. StadtWaldHaus Frankfurt

  Sa., 9. September 2023, 20:30 Uhr: Nachtfaltern auf der Spur
Leitung: Elias Barnickel, HGON/NABU MTK
Bitte Taschenlampen mitbringen! Bei Regen fällt die Veranstaltung aus!
Treffpunkt: Kelkheim, Parkplatz Freischwimmbad, Lorsbacher Straße

  Sa., 9. September 2023 bis So., 10.September 2023, jeweils 09-17 Uhr: Wochenendkurs Röhrlinge für Fortgeschrittene
Röhrlinge gelten als die klassische Pilzgruppe für Anfänger: Überschaubare Artenzahl, kaum Gift-, dafür umso mehr Speisepilze. Versucht man sich aber an einer möglichst genauen Artbestimmung, dann stellt man schnell fest, dass das oft gar nicht so einfach ist und dass Röhrlinge durchaus auch etwas für Fortgeschrittene sind. An beiden Tagen werden die verschiedenen Gattungen und Arten der Röhrlinge zunächst nach aktueller Systematik in Powerpoint-Präsentationen vorgestellt. An den Nachmittagen wollen wir uns dann auf zwei Exkursionen wiederum – soweit die Pilzvorkommen es zulassen - auf die Röhrlinge konzentrieren.
Kosten 130 € p.P., Anmeldung bei Dr. Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net, Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie Tel. 0175-8479957

  So., 10. September 2023, 10:00 Uhr: Pilzwanderung in Kleinweinbach
Leitung: Brunhilde Noll, Verein der Pilzfreunde Südhessen Sulzbach e.V.
Gebiet: Unterschiedliche Wald und Wiesenbestände
Treffpunkt: bei den „zahmen“ Pilzen in der Pilzzucht Noll in Kleinweinbach 1, 35796 Weinbach-Kleinweinbach. (www.pilzfarm.de)
Anmerkung zum Verlauf: Unsere Pilzwanderung zu den “wilden“ Pilzen führt uns rund um den Betrieb ins schöne Kleinweinbachtal mit seinen unterschiedlichsten Wald- und Wiesenbeständen. Dauer bis spät in den Nachmittag.
Ca. 12:30 Uhr treffen wir wieder im Betrieb ein und können in der „Pilzstube“ a’la Carte gemeinsam zu Mittag essen.
Um ca.14:00 Uhr ist ein Rundgang durch den Betrieb und den Pilzgarten angedacht. Auch in der Außenanlage könnten noch mal Pilze gesammelt und bestimmt werden.
Für kleine Gäste, die lieber toben möchten, gibt es die Spielwiese mit Sandkasten usw. Anschließend kann man den Tag gemütlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen lassen.

  Mi., 13. September 2023, 14–16 Uhr: Naturtour
Wir schauen, was die Tiere und Pflanzen des Reinheimer Teiches machen. Welche besonderen Hingucker sind in diesem Monat zu finden?
Feste Schuhe und Fernglas bitte mitbringen.
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Sa., 16. September 2023, 19:00 Uhr: Neophytische Baumarten aus Sicht unserer Vogelwelt
Online-Vortrag: Olaf Schmidt (München):
Ihre Anmeldung zu den Online-Vorträgen erfolgt per E-Mail an info@og-bayern.de mit Betreff „OG-Bayern Vortrag digital“. Wir nehmen Sie dann in unseren Verteiler auf und melden uns kurz vor dem jeweiligen Vortragsbeginn per E-Mail und mit dem erforderlichen Einladungs-Link bei Ihnen.

  So., 17. September 2023, 10-13 Uhr: Pilzkundlicher Spaziergang mit der VHS MTK
Infos, Preise u. Anmeldung über die VHS MTK
Dr. Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net, Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie Tel. 0175-8479957

  So., 17. September 2023, 11.00 – 18.00 Uhr: Traditionelles Kelterfest im Hofgut Guntershausen
Äpfel keltern, frischen Apfelsaft verkosten, traditionelle Hofgutküche genießen, den Herbst begrüßen im Hofgut Guntershausen. Näheres aus der Presse und: www.schatzinsel-kuehkopf.hessen.de Programmpunkte: • Keltern von frischen Äpfeln • Filzen von Äpfeln für Kinder • Mikroskopierwerkstatt im UBZ • Ausstellungen im Hofgut Guntershausen • Infostand Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald • Infostand HessenForst • Infostand der Kräuterfrauen • Syrische Spezialitäten von „Stockstadt hilft“ • Infostand foodsharing
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 17. September 2023, 14-16 Uhr: Stinkmorchel und Ritterlinge - Pilzvielfalt im Wald
Exkursion - kein Sammeln von Speisepilzen!
Leitung: Dr. Thomas Lehr, Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie
Anmeldung erforderlich bis 15.9.: th.lehr@gmx.net
Treffpunkt: Kelkheim, Parkplatz Rettershof, HGON/NABU MTK

  Fr., 22. September 2023, 19:30 Uhr: Orchideen in den Pyrenäen
Die Abruzzen, das Gebirge in Mittelitalien, mit seinen Ausläufern bis zur östlichen Meeresküste, besteht aus mehreren Klimazonen. Aus diesen Grund gibt es eine Vielfalt an Orchideen. In der Küstenzone die Mittelmeer geprägten Arten, in den höheren Lagen blühten Orchideen, die auch bei uns in Deutschland bekannt sind. Ein Digitalvortrag mit über 50 verschiedenen erdwachsenden Orchideenarten und einigen Hybriden.
Zum Abschluss ein Tonbildvortrag von ca. 26 Minuten über die Alpenflora der Abruzzen.
Vortrag: Klaus Brendicke
Stadthalle Ffm.-Bergen, Clubraum 1 (Raum Burgos), Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Sa., 23. September 2023 bis So., 24.September 2023, 09:00 bis 17:00 Uhr: Intensiv-Wochenende: Pilze in der wilden Eifel
Das Intensiv-Pilzwochenende findet in den tiefen Wäldern der westlichen Eifel statt. Hier widmen wir uns den Vertretern der wichtigsten Gruppen der Röhren- und Blätterpilze an beiden Tagen auf drei Ebenen: Zunächst mit einem Vortrag, dann mit einer ausführlichen Exkursion und schließlich mit einer Besprechung der gesammelten Funde. So werden Sie einzelne Arten oder Merkmale nicht nur auf guten Fotos, sondern anschließend auch in der Natur sehen können – Lernen mit „Wiederholungseffekt“! Gerade die Kenntnis wichtiger Merkmale hilft Ihnen dann, auch selbständig Pilze bestimmen zu können.
Das Intensiv-Wochenende richtet sich an Einsteiger und schon etwas fortgeschrittene Pilzfreunde. Ziel ist, einen ersten Überblick über einzelne Pilzgruppen, -arten und eine Vielzahl von Merkmalen zu gewinnen. Nebenbei genießen wir die wilde Natur in der schönen Eifel und die Gastfreundschaft der „Wilden Möhre“.
Ablauf: jeweils 9-12.30 Präsentation, 12.30-13.30 Mittagspause, 13.30-17.00 Exkursion mit Fundbesprechung,
Kosten 160 € p.P. inkl. Verpflegung während der Kurszeiten, Anmeldung bei Gina Heinrichs von der "Wilden Möhre" (http://www.diewildemöhre.com Mail: die-wilde-moehre@live.de). Gina hilft auch gerne bei der Unterkunftssuche.
Dr. Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net, Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie Tel. 0175-8479957

  Sa., 23. September 2023, 14.30 – 16.00 Uhr: Kräuter zu „Mabon“ (Tag-und-Nacht-Gleiche im Herbst) – Die Kräuterfrauen laden ein
Kräuterspaziergang am Naturschutzgebiet „Große Lache von Geinsheim“.
Ab sofort sind die Tage wieder kürzer als die Nächte – Zeit, Vorräte anzulegen und sich auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten. Unser Spaziergang führt zu einheimischen Sträuchern mit ihrem fruchtigen Angebot. Wir sprechen darüber, was als Aufstrich, als Liköransatz, in Essig und für andere Delikatessen haltbar gemacht werden kann. Dabei gibt es außerdem viel Wissenswertes zur Kulturgeschichte von Hecken und „Heckenreiterinnen“ (= Hexen) zu hören
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 24. September 2023, 09.30 – 12.00 Uhr: Vom Acker zum Auwald
Fahrradexkursion auf dem Kühkopf am Tag der Flüsse.
Nach den Dammbrüchen von 1983 wurde die intensive Ackerwirtschaft auf dem Kühkopf aufgegeben. Ca. 150 Hektar wurden weitgehend sich selbst überlassen. Dort entwickelt sich auf den ehemaligen Ackerflächen ein artenreicher Auwald. Die Entwicklung bis hin zum Auwald verläuft auch bei ähnlicher Ausgangslage sehr unterschiedlich, so dass sich nach 40 Jahren ganz unterschiedliche Entwicklungsstadien eingestellt haben.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 24. September 2023, 14.00 – 17.00 Uhr: Naturforscherwerkstatt – Bionik
Bionik setzt sich aus den beiden Begriffen Biologie und Technik zusammen.
Was haben sich Techniker und Wissenschaftler von Tieren und Pflanzen abgeschaut? Wir erkunden und erforschen, welche besonderen Eigenschaften auch unsere Natur vor der Haustür den kleinen Entdeckern anbietet. Kleine Spiele, Experimente und Versuche helfen dabei, oft verblüffende Problemlösungen in Flora und Fauna zu begreifen und nachzubauen. Die Veranstaltung richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre, gerne auch in Begleitung.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 24. September 2023, 14–17 Uhr: Herbstwanderung - Die Gersprenz zwischen Reinheimer Teich und Wembachrenaturierung
Bei dieser Herbstwanderung erfahren wir viel über "unsere Gersprenz" und die Lebensgemeinschaft der Aue. Die Exkursion führt flussaufwärts an der renaturierten Gersprenz mit Biberrevieren entlang bis zur neuen Wembachrenaturierung bei Reinheim. Dort werden die Renaturierungsmaßnahmen erläutert.
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Do., 28. September 2023, 19:30 Uhr: Wald der Zukunft
Vortrag von Mona Schreiber (Uni Marburg) im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Sa., 30. September 2023, 14.00 – 16.30 Uhr: Wildfrüchte neu entdecken – Die Kräuterfrauen laden ein
Auf einem Herbstspaziergang lernen wir einige einheimische Sträucher kennen, die um diese Jahreszeit meist Früchte tragen. Ein Teil dieser Früchte kann für leckere Aufstriche, Liköre, Essig und andere Delikatessen verwendet werden. Es lohnt sich also auch, den eigenen Garten mit einheimischen Sträuchern zu beleben und so zur biologischen Vielfalt beizutragen. Wir werden einen Essig mit Wildfrüchten ansetzen, die während des Spaziergangs gesammelt wurden. Dazu gibt es Anregungen für die Herstellung daheim.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf


 

Oktober 2023 Auf- bzw. zuklappen

  Di., 3. Oktober 2023, 14-16 Uhr: Pilzkundlicher Spaziergang
Anmeldung bei Dr. Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net, Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie
Kosten: 20 € p.P. Tel. 0175-8479957

  Sa., 7. Oktober 2023, 08:30–11 Uhr: Zugvogelbeobachtung
Anmeldung bis 5.10 unter naturschutzscheune@gmail.com oder Tel: 0175-1062971
Mona Kiepert, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Sa., 7. Oktober 2023, 14-17 Uhr: Pilzkundlicher Spaziergang VHS MTK
Infos, Preise u. Anmeldung über die VHS MTK
Dr. Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie Tel. 0175-8479957

  So., 8. Oktober 2023, ca. 09-17 Uhr: Grundkurs Pilze in Bad Dürkheim
Info, Preise u Anmeldung unter https://www.pollichia.de/index.php/artenkennerseminare
Dr. Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie Tel. 0175-8479957

  Mi., 11. Oktober 2023, 14–16 Uhr: Naturtour
Wir schauen, was die Tiere und Pflanzen des Reinheimer Teiches machen. Welche besonderen Hingucker sind in diesem Monat zu finden?
Feste Schuhe und Fernglas bitte mitbringen.
Yvonne Lücke, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Sa., 14. Oktober 2023, 13.00 – 16.00 Uhr: Streifzug durch das Auenland
Geführter Spaziergang mit Geopark-Vor-Ort-Begleiter Andreas Schmidt. Bei unserer gemütlichen Wanderung steht in erster Linie die Entschleunigung und Entspannung vom stressgeplagten Alltag im Vordergrund. Es geht auf einem der vielen Pfade durch das Naturschutzgebiet Kühkopf-Knoblochsaue. Dabei erfahren Sie Wissenswertes, Spannendes und Unterhaltendes über die größte Auenlandschaft am Oberrhein. Geeignet für alle Altersgruppen.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 15. Oktober 2023, 10:00 Uhr bis ca.12:00 Uhr: Pilzwanderung bei Wehrheim-Pfaffenwiesbach
Leitung: Heike Schürmann, Verein der Pilzfreunde Südhessen Sulzbach e.V.
Gebiet: Laub-, Nadel- und Mischwald
Treffpunkt: Parkplatz „Am Jungholz“ an der K726 von Pfaffenwiesbach
Richtung Usingen, vor dem Wald.
Wegbeschreibung: Über die Saalburg oder durch das Köpperner Tal nach Wehrheim. Weiter nach Pfaffenwiesbach. Im Ort scharf links abbiegen Richtung Usingen. Auf der Anhöhe ist noch vor dem Wald rechts der Parkplatz.

  So., 15. Oktober 2023, 11.00 bis 13.00 Uhr: Herbstwaldexkursion
(Exkursion, Anmeldung erforderlich).
Herbst im Stadtwald: Das Laub wird bunt, Blätter fallen und Vögel ziehen. Wir erkunden den Herbstwald und lernen, wie sich die Tiere auf den Winter vorbereiten. StadtWaldHaus Frankfurt

  So., 15. Oktober 2023, 15:00 Uhr: Gartenschläfer, Fledermaus & Co - Leben in der Höhle
Exkursion, Leitung: Michael Orf, HGON/NABU MTK
Treffpunkt: Kelkheim, Hauptfriedhof, Frankenalle 200

  Do., 19. Oktober 2023, 18:30 Uhr: Arbeitskreis-Informationsaustausch
Ort: Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Do., 19. Oktober 2023, 19:30 Uhr: Krebse in den Gewässer des MTK
Vortrag von Dr. Hasko Nesemann im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Fr., 20. Oktober 2023, 19:00 Uhr: Unter Albatrossen und Pinguinen – Eine Reise zu den Falkland-Inseln
Online-Vortrag: Dr. Michael Proske (Stephanskirchen):
Ihre Anmeldung zu den Online-Vorträgen erfolgt per E-Mail an info@og-bayern.de mit Betreff „OG-Bayern Vortrag digital“. Wir nehmen Sie dann in unseren Verteiler auf und melden uns kurz vor dem jeweiligen Vortragsbeginn per E-Mail und mit dem erforderlichen Einladungs-Link bei Ihnen.

  Sa., 21. Oktober 2023 bis So., 22.Oktober 2023, jeweils 09-17 Uhr: Intensiv-Pilzwochenende
Das Intensiv-Pilzwochenende soll Anfängern und schon etwas fortgeschrittenen Pilzfreunden helfen, Grundkenntnisse über die wichtigsten Gruppen der Röhren- und Blätterpilze zu erlangen bzw. schon vorhandene Kenntnisse zu sichern und zu erweitern. Wir werden uns diesen für den Speisepilzsammler so interessanten Pilzgruppen an beiden Tagen auf drei Ebenen widmen: Zunächst mit einem Vortrag, dann mit einer ausführlichen Exkursion und schließlich mit einer Besprechung der gesammelten Funde. So werden Sie einzelne Arten oder Merkmale nicht nur auf guten Fotos, sondern anschließend auch in der Natur sehen können. Durch diese „Wiederholungseffekte“ werden Sie zumindest einen ersten Überblick über einzelne Pilzgruppen, -arten und eine Vielzahl von Merkmalen gewinnen können. Gerade die Kenntnis wichtiger Merkmale hilft Ihnen dann, auch selbständig Pilze bestimmen zu können. Ablauf: jeweils 9-12.30 Präsentation, 12.30-13.30 Mittagspause, 13.30-17.00 Exkursion mit Fundbesprechung,
Kosten 130 € p.P., Anmeldung bei Dr. Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie Tel. 0175-8479957

  So., 22. Oktober 2023, 14.00 – 16.30 Uhr: Faszination Bäume und Sträucher – Die Kräuterfrauen laden ein
Seit Urzeiten verbinden die Menschen Kraft und Magie mit Bäumen und Sträuchern. Wir werden während des Spaziergangs einige Arten kennenlernen, die unseren Körper und Geist auf natürliche Weise mit neuer Energie unterstützen können. Zum Abschluss gibt es eine kleine Verköstigung.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Sa., 28. Oktober 2023 bis So., 29.Oktober 2023, jeweils 09-17 Uhr: Fortgeschrittenen-Wochenende: Pilze des Spätherbstes
An diesem Wochenende wollen wir uns der ganzen Vielfalt der Spätherbstpilze widmen: Von bunten Saftlingen und schwarzen Erdzungen auf Wiesen bis zu Ritterlingen und Rotfussröhrlingen im Wald. Vormittags gehen wir jeweils auf Exkursion, nachmittags versuchen wir, das Gefundene zu bestimmen.
Kosten: 130 € p.P., Anmeldung bei Dr. Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie Tel. 0175-8479957

  So., 29. Oktober 2023, 14.00 – 17.00 Uhr: Naturforscherwerkstatt – Entdeckungen am Teich
Veranstaltung für junge Forscher: Wasser ist Leben.
Auch in Herbst und Winter sind unsere Teiche belebt. Libellen, Eintagsfliegen und andere Arten überwintern als Larven im Wasser. Wildschweine suchen regelmäßig Gewässer zur Körperpflege auf. Es gibt immer etwas zu entdecken. Die Veranstaltung richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre, gerne auch in Begleitung
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf


 

November 2023 Auf- bzw. zuklappen

  Mi., 1. November 2023, 18.30 – 20.30 Uhr: Kräuter zu „Samhain“ (Ahnenfest / Halloween / Allerheiligen) – Die Kräuterfrauen laden ein
Diese Jahreszeit ist die Zeit von Geistern, Zaubersprüchen und Bannmagie: „Seelenbrote“ werden gebacken, Kränze auf den Friedhof gebracht und Milch unter den Holunderbaum gestellt. Erfahren Sie, was es mit diesen Bräuchen auf sich hat! Passend zum Anlass wird der Abend mit Kräuterwein und Wildkräuter-Kürbissuppe am Lagerfeuer gefeiert. Bei schlechtem Wetter weichen wir ins Innere des „Fachwerk-Hexenhäuschen“ aus. Bitte beachten: Bei dieser Veranstaltung ist eine verbindliche Anmeldung bis zum 15. Oktober 2023 nötig, da das kulinarische Angebot vorbereitet werden muss und das Platzangebot im Hexenhäuschen begrenzt ist! Weitere Infos folgen nach Anmeldung.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Sa., 4. November 2023 bis So., 5.November 2023, jeweils 09-17 Uhr: Vertiefungskurs Pilze in Bad Dürkheim
Info, Preise u Anmeldung unter https://www.pollichia.de/index.php/artenkennerseminare
Dr. Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie, Tel. 0175-8479957

  Sa., 4. November 2023, 12-18 Uhr: Internationale Insektentauschbörse in Frankfurt am Main
Die Internationale Insektentauschbörse in Frankfurt am Main gibt es seit über 100 Jahren. Es ist eine der größten Veranstaltungen dieser Art in Europa. Sie findet traditionsgemäß einmal jährlich am ersten Novemberwochenende jedes Jahres statt. Veranstaltungsort ist das Bürgerhaus (Titus-Forum) im Nordwest–Zentrum Frankfurt am Main.
Parallel zur Insektentauschbörse findet seit 1995 ein Entomologisches Begleitprogramm statt, das sich an Kinder richtet, die mit verschiedenen Aktivitäten spielerisch an Insekten herangeführt werden. Seit 1998 werden mit weiteren Programmpunkten (Poster, Diavorträge, Videos etc.) auch Jugendliche und Erwachsene angesprochen.

  Sa., 4. November 2023, 14–16 Uhr: Orni-Treff
Vorstellung der Erfassungsergebnisse des Jahres 2023,
Dr. Wolfgang Heimer, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Sa., 4. November 2023, 20 Uhr: Die Makaronesischen Inseln - Hotspots endemischer Tagfalter im Atlantischen Ozean
Abendvortrag: Dr. Martin Wiemers (Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut, Müncheberg):
Bürgerhaus (Titus-Forum) im Nordwest–Zentrum Frankfurt am Main.

  So., 5. November 2023, 09-14 Uhr: Internationale Insektentauschbörse in Frankfurt am Main
Bürgerhaus (Titus-Forum) im Nordwest–Zentrum Frankfurt am Main.

  Mi., 8. November 2023, 14–16 Uhr: Naturtour
Wir schauen, was die Tiere und Pflanzen des Reinheimer Teiches machen. Welche besonderen Hingucker sind in diesem Monat zu finden?
Feste Schuhe und Fernglas bitte mitbringen.
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Do., 9. November 2023, 19:30 Uhr: Eulen im Main-Taunus-Kreis
Ergebnisse des diesjährigen Monitorings und Neues aus der Vogelwelt MTK von Mandy Pastohr, Kathrin Montag, Anne Krömer und Michael Orf im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Sa., 11. November 2023, 14:00 Uhr: Orchideen-Vortrag
Ortenberg Bergheim Dorfgemeinschaftshaus, AHO Hessen

  Fr., 17. November 2023, 19:00 Uhr: Ein landeskundlich-ornithologischer Streifzug durch Estland
Online-Vortrag: Adrian Gerloff (Tallinn):
Ihre Anmeldung zu den Online-Vorträgen erfolgt per E-Mail an info@og-bayern.de mit Betreff „OG-Bayern Vortrag digital“. Wir nehmen Sie dann in unseren Verteiler auf und melden uns kurz vor dem jeweiligen Vortragsbeginn per E-Mail und mit dem erforderlichen Einladungs-Link bei Ihnen.

  Fr., 17. November 2023, 19:30 Uhr: Indonesien / Papua
Matthias Fehlow auf der Suche nach den seltensten Vogelarten unserer Erde
Vortrag: Matthias Fehlow, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Stadthalle Ffm.-Bergen, Clubraum 1 (Raum Burgos)

  So., 19. November 2023, 14–16 Uhr: Natur und Naturschutz am Reinheimer Teich
Der Schwerpunkt der Exkursion liegt auf Naturschutzmaßnahmen und Projekten, die im NSG Reinheimer Teich und in seinem Umfeld in den letzten Jahren umgesetzt wurden.
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Do., 23. November 2023, 19:30 Uhr: Ladakh-Natur und Landschaft im westlichen Himalaja
Vortrag von Dipl. Biol. Kai-Uwe Nierbauer im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Sa., 25. November 2023, 12.00 bis 17.00 Uhr: Weihnachtsmarkt
Weihnachtsbasar, Wintergeschichten, Holz-"Kunstwerke", Tierführungen, Nikoläuse basteln, Stockbrot, Wildverkauf, Jagdhornklänge – im Stadtwald kommt an diesem Tag Weihnachtsstimmung auf.
StadtWaldHaus Frankfurt


 

Dezember 2023 Auf- bzw. zuklappen

  Fr., 1. Dezember 2023, 18.00 Uhr: Naturschutzsymposium Hofgut Guntershausen Waldnutzung – Wildnisentwicklung: Auswirkungen auf Vogelwelt und Co.
Vortrag mit Diskussion.
Das öffentliche Naturschutzsymposium Hofgut Guntershausen greift Themen auf, die lokal und überregional von Bedeutung sind. Im Naturschutzgebiet Kühkopf-Knoblochsaue entwickeln sich seit 40 Jahren Wälder ohne Zutun des Menschen, seit 1998 finden keine Eingriffe in die alten Auwälder statt. Natürliche Entwicklungsprozesse führen auch zu Veränderung im Artengefüge. Dr. Simon Thorn, Leiter der staatlichen Vogelschutzwarte beim Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie, beschäftigt sich seit Jahren mit den Auswirkungen von menschlichen Eingriffen in Waldökosysteme. In seinem Vortrag zeigt er, wie sich die menschliche Nutzung von Wäldern auf die Diversität von Vögeln und anderen Arten auswirkt.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Fr., 1. Dezember 2023, 19:30 Uhr: Australien, Teil 1
Im äußersten Nordosten Australiens liegt die ca. 1000 km lange Halbinsel Cape York - unweit südlich von Papua Neuguinea. Hier leben einige Paare der ansonsten nur um und auf Papua Neuguinea vorkommenden Palm Cockatoos (Ara Kakadus). Weiter ging die Reise von Cairns nach Brisbane, wo auch viele spannende Vogelarten entdeckt werden konnten.
Vortrag: Karl-Heinz Graß, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Stadthalle Ffm.-Bergen, Clubraum 1 (Raum Burgos)

  So., 3. Dezember 2023, 14–16 Uhr: Adventswanderung
Wir schauen, was die Tiere und Pflanzen des Reinheimer Teiches machen. Welche besonderen Hingucker sind in diesem Monat zu finden?
Feste Schuhe und Fernglas bitte mitbringen.
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  So., 10. Dezember 2023, 14–15 Uhr: Heimkehr der Biber
Im Jahr 2008 ist der Biber wieder im Gersprenztal aufgetaucht. In unseren Auen sind seit der Zeit wieder Geräusche zu hören, an die sich auch die Alten nicht mehr erinnern können. Das Nagen, Kratzen und Plätschern stammt von einem ganz erstaunlichen Nagetier: "Meister Bockert - dem Biber".
Der Naturfilm "Heimkehr der Biber" bringt uns die Lebensweise der Burgherren und Wasserbauer näher. Ein Film über eine echte Erfolgsstory des Artenschutzes.
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Mi., 13. Dezember 2023, 14–16 Uhr: Naturtour
Wir schauen, was die Tiere und Pflanzen des Reinheimer Teiches machen. Welche besonderen Hingucker sind in diesem Monat zu finden?
Feste Schuhe und Fernglas bitte mitbringen.
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich

  Sa., 16. Dezember 2023, 17.00 – 19.00 Uhr: Kräuter zu „Yule“ (Wintersonnenwende / Beginn der Rauhnächte) – Die Kräuterfrauen laden ein
Heute ist der kürzeste Tag und die längste Nacht des Jahres; das Ende des alten und der Beginn des neuen Vegetationszyklus. Die Verehrung des wiederkehrenden Lichts geht bis in prähistorische Zeiten zurück. Diese Nacht lädt ein zum Räuchern, zum Orakeln und zum Geschichtenerzählen. Wir begehen diesen Abend gemeinsam mit Kräuter-Glühwein, Kräuter-Tee und Wildkräuter-Gebäck am Lagerfeuer. Bei schlechtem Wetter weichen wir ins Innere des „FachwerkHexenhäuschen“ aus. Bitte beachten: Bei dieser Veranstaltung ist eine verbindliche Anmeldung bis zum 1. Dezember 2023 nötig, da das kulinarische Angebot vorbreitet werden muss und das Platzangebot im Hexenhäuschen begrenzt ist! Weitere Infos folgen nach Anmeldung.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  Sa., 16. Dezember 2023, 19:00 Uhr: Kaiseradler und Pardelluchs – ornithologische Reise durch Südwestiberien
Online-Vortrag: Manfred Siering (Grünwald):
Ihre Anmeldung zu den Online-Vorträgen erfolgt per E-Mail an info@og-bayern.de mit Betreff „OG-Bayern Vortrag digital“. Wir nehmen Sie dann in unseren Verteiler auf und melden uns kurz vor dem jeweiligen Vortragsbeginn per E-Mail und mit dem erforderlichen Einladungs-Link bei Ihnen.

  So., 31. Dezember 2023, 14-16 Uhr: Jahresabschlusswanderung
Zum Jahresabschluss lädt der Arbeitskreis Naturschutzscheune zwischen den Jahren zu einer naturkundlichen Exkursion um den Reinheimer Teich ein. Erholung von den Weihnachtsfeiertagen!
Fritz Fornoff, Naturschutzscheune Reinheimer Teich


 

Januar 2024 Auf- bzw. zuklappen

  Sa., 20. Januar 2024, 13.00 – 16.00 Uhr: Streifzug durch das Auenland
Geführter Spaziergang mit Geopark-Vor-Ort-Begleiter Andreas Schmidt.
Bei unserer gemütlichen Wanderung steht in erster Linie die Entschleunigung und Entspannung vom stressgeplagten Alltag im Vordergrund. Es geht auf einem der vielen Pfade durch das Naturschutzgebiet Kühkopf-Knoblochsaue. Dabei erfahren Sie Wissenswertes, Spannendes und Unterhaltendes über die größte Auenlandschaft am Oberrhein. Geeignet für alle Altersgruppen.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 28. Januar 2024, 14.00 – 17.00 Uhr: Naturforscherwerkstatt – Tiere im Winter
Veranstaltung für junge Forscher.
Tiere hinterlassen weit mehr als Fußspuren. Ob Fraßreste, Kratzspuren, Nester oder Hinterlassenschaften, Tiere machen sich auf vielfältige Weise in der winterlichen Landschaft bemerkbar. Manchmal gelingt es, ein Bild aus den Tierspuren herauszulesen und so einen kleinen Einblick in das Leben der Wildtiere zu erhaschen. Nach der Exkursion werden einzelne Objekte unter dem Binokular genauer untersucht. Für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre, gerne auch in Begleitung.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf


 

Februar 2024 Auf- bzw. zuklappen

  So., 4. Februar 2024, 10.00 – 13.00 Uhr: Wintergäste an Rhein und Altrhein
Vogelkundlicher Spaziergang.
Die Schutzgebiete entlang des Rheinstroms stellen nicht nur bedeutende Brutbiotope dar, sie erfüllen für Zugvögel eine wichtige Funktion als Rast- und Überwinterungsgebiet. Vor allem in kalten Winterperioden, wenn die Gewässer im Norden und im kontinentalen Osten Mitteleuropas zugefroren sind, finden sich viele „Winterflüchtlinge“ an den noch offenen Wasserflächen des klimatisch begünstigten Rheintals. Die 2- bis 3-stündige Exkursion führt uns an den Schusterwörther Altrhein und an den Rhein. Dort finden sich bevorzugt große Ansammlungen von Wasservögeln, insbesondere verschiedene Entenarten, Säger und Zwergtaucher. Die Veranstaltung ist für Familien mit Kindern geeignet.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

  So., 25. Februar 2024, 10.00 – 13.00 Uhr: Wintergäste an Rhein und Altrhein
Vogelkundlicher Spaziergang.
Die Schutzgebiete entlang des Rheinstroms stellen nicht nur bedeutende Brutbiotope dar, sie erfüllen für Zugvögel eine wichtige Funktion als Rast- und Überwinterungsgebiet. Vor allem in kalten Winterperioden, wenn die Gewässer im Norden und im kontinentalen Osten Mitteleuropas zugefroren sind, finden sich viele „Winterflüchtlinge“ an den noch offenen Wasserflächen des klimatisch begünstigten Rheintals. Die 2- bis 3-stündige Exkursion führt uns an den Schusterwörther Altrhein und an den Rhein. Dort finden sich bevorzugt große Ansammlungen von Wasservögeln, insbesondere verschiedene Entenarten, Säger und Zwergtaucher. Die Veranstaltung ist für Familien mit Kindern geeignet.
Veranstalter: Schatzinsel Kühkopf

Die Termine wurde zuletzt am 07.02.2023, 23:14 aktualisiert.


Teilnehmende Veranstalter:

AHO Hessen
Arbeitsgemeinschaft Amphibien- u. Reptilienschutz in Hessen e. V. (AGAR)
Arbeitsgruppe Palaeo-Geo e. V.
Arboretum/
BioFrankfurt
BUND Frankfurt
Botanischer Garten
Entomologischer Verein Apollo e.V.
Erdwissen e.V.
Fundkorb.de
Förderverein Mönchbruch
Geologisches Informationszentren im Vogelsberg
Geopark Vogelsberg
Geowissenschaftlicher Freundeskreis e.V. Mainz - Wiesbaden
Grüneburgpark-Initiative
HGON Frankfurt, HGON Kelkheim, HGON/NABU MTK
Jagdschloss Kranichstein
KulturRegion FrankfurtRheinMain
MainÄppelHaus, Lohrberg, Streuobstzentrum e.V.
Micro-Taunus
Mitwelt aktiv
NABU Bad Soden, Kelkheim, Langen, Maintal, Mühlheim, Neu-Isenburg
NABU Obereschbach, Kreis Offenbach, Rhein-Main, Rodgau, Walldorf
Naturfreunde Frankfurt
Nassauischer Verein für Naturkunde, Wiesbaden
Naturhistorische Sammlung Wiesbaden
Naturschutzhaus Wiesbaden
Naturschutzscheune am Reinheimer Teich
Offenbacher Verein für Naturkunde
Palmengarten Frankfurt am Main
Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Pilze-erleben.de
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, OV Frankfurt
Senckenberg Naturmuseum
Schatzinsel Kühkopf
StadtWaldHaus Frankfurt
Staatliche Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland
Untere Naturschutzbehörde Groß-Gerau
Universität des 3. Lebensalters
Verein für Vogelschutz und Landschaftspflege Bad Vilbel e.V.
Verein für Vogelschutz und Vogelpflege Mainz von 1878 e.V.
Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain
Volkssternwarte Frankfurt
Weilbacher Kiesgruben
Wetterauische Gesellschaft fur die gesamte Naturkunde zu Hanau
Wildnisbotin.de

Liste der autofreien Sonntage
Um in "Naturtermine" hineinzukommen, sollten Ihre Veranstaltungen möglichst wenig kosten. Sie können unser neues

Eingabeformular

nutzen und uns Arbeit abnehmen
oder sie -wie bisher- als txt, doc, docx oder pdf senden an:    eMail

Sie bereiten gerade die neuen Termine für das nächste Jahr vor und es fehlt Ihnen noch ein Kalender? Ich kann Ihnen eine Kalender-Erstellungsversion für Excel anbieten. Damit können Sie nun Kalender eines beliebigen Jahres erstellen und damit alles berechnet werden kann, muss die Makrofunktion eingeschaltet sein. (Wurde mir mal zugesandt.)

Impressum