Gemeinsamer Veranstaltungsplan
für Umwelt-Vereine im Großraum
Frankfurt am Main
 
Bitte sehen Sie auf der meist verlinkten Webseite des
Veranstalters nach, ob sich der Termin evtl. geändert hat.


Wenn nicht anders vermerkt, sind alle Veranstaltungen frei und ohne Anmeldung.

Eine Seite von Stefan Wehr

Neuen Termin eintragen

Springe direkt zu den Veranstaltungen
Letzte Aktualisierung am 24.07.2020 mit 174 Veranstaltungen

Auch vergangene Termine anzeigen

 

August 2020

  Mo., 3. August 2020, 07:00-11:00 Uhr: Sommererfassung von Feldhamstern: Langgöns
Mit Beginn der Weizenernte fällt der Startschuss für die Sommererfassung von Feldhamstern. Ihr könnt uns bei der Suche nach dem bedrohten Nager auch dieses Jahr wieder tatkräftig unterstützen! Im Rahmen des bundesweiten Feldhamsterschutzprojektes FELDHAMSTERLAND laufen wir in den letzten hessischen Vorkommensgebieten Stoppeläcker nach den Bauen des Feldhamsters ab und sammeln damit wertvolle Infos zur aktuellen Bestandsituation der vom Aussterben bedrohten Art - die Grundlage für die effektive Planung von Schutzmaßnahmen. Mitmachen können alle, die gerne draußen und einigermaßen hitzebeständig und gut zu Fuß sind.
Anmeldung und nähere Infos: melanie.albert@feldhamster.de, www.feldhamster.de

  Di., 4. August 2020, 18:00-21:00 Uhr: Sommererfassung von Feldhamstern: zw. Wölfersheim/FB-Dorheim
Mit Beginn der Weizenernte fällt der Startschuss für die Sommererfassung von Feldhamstern. Ihr könnt uns bei der Suche nach dem bedrohten Nager auch dieses Jahr wieder tatkräftig unterstützen! Im Rahmen des bundesweiten Feldhamsterschutzprojektes FELDHAMSTERLAND laufen wir in den letzten hessischen Vorkommensgebieten Stoppeläcker nach den Bauen des Feldhamsters ab und sammeln damit wertvolle Infos zur aktuellen Bestandsituation der vom Aussterben bedrohten Art - die Grundlage für die effektive Planung von Schutzmaßnahmen. Mitmachen können alle, die gerne draußen und einigermaßen hitzebeständig und gut zu Fuß sind.
Anmeldung und nähere Infos: melanie.albert@feldhamster.de, www.feldhamster.de

  Mi., 5. August 2020, 08:00-12:00 Uhr: Sommererfassung von Feldhamstern: Pohlheim
Mit Beginn der Weizenernte fällt der Startschuss für die Sommererfassung von Feldhamstern. Ihr könnt uns bei der Suche nach dem bedrohten Nager auch dieses Jahr wieder tatkräftig unterstützen! Im Rahmen des bundesweiten Feldhamsterschutzprojektes FELDHAMSTERLAND laufen wir in den letzten hessischen Vorkommensgebieten Stoppeläcker nach den Bauen des Feldhamsters ab und sammeln damit wertvolle Infos zur aktuellen Bestandsituation der vom Aussterben bedrohten Art - die Grundlage für die effektive Planung von Schutzmaßnahmen. Mitmachen können alle, die gerne draußen und einigermaßen hitzebeständig und gut zu Fuß sind.
Anmeldung und nähere Infos: melanie.albert@feldhamster.de, www.feldhamster.de

  Do., 6. August 2020, 18:00-21:00 Uhr: Sommererfassung von Feldhamstern: Langgöns
Mit Beginn der Weizenernte fällt der Startschuss für die Sommererfassung von Feldhamstern. Ihr könnt uns bei der Suche nach dem bedrohten Nager auch dieses Jahr wieder tatkräftig unterstützen! Im Rahmen des bundesweiten Feldhamsterschutzprojektes FELDHAMSTERLAND laufen wir in den letzten hessischen Vorkommensgebieten Stoppeläcker nach den Bauen des Feldhamsters ab und sammeln damit wertvolle Infos zur aktuellen Bestandsituation der vom Aussterben bedrohten Art - die Grundlage für die effektive Planung von Schutzmaßnahmen. Mitmachen können alle, die gerne draußen und einigermaßen hitzebeständig und gut zu Fuß sind.
Anmeldung und nähere Infos: melanie.albert@feldhamster.de, www.feldhamster.de

  Fr., 7. August 2020, 08:00-12:00 Uhr: Sommererfassung von Feldhamstern: Pohlheim
Mit Beginn der Weizenernte fällt der Startschuss für die Sommererfassung von Feldhamstern. Ihr könnt uns bei der Suche nach dem bedrohten Nager auch dieses Jahr wieder tatkräftig unterstützen! Im Rahmen des bundesweiten Feldhamsterschutzprojektes FELDHAMSTERLAND laufen wir in den letzten hessischen Vorkommensgebieten Stoppeläcker nach den Bauen des Feldhamsters ab und sammeln damit wertvolle Infos zur aktuellen Bestandsituation der vom Aussterben bedrohten Art - die Grundlage für die effektive Planung von Schutzmaßnahmen. Mitmachen können alle, die gerne draußen und einigermaßen hitzebeständig und gut zu Fuß sind.
Anmeldung und nähere Infos: melanie.albert@feldhamster.de, www.feldhamster.de

  Sa., 8. August 2020, 09:00 - 12:00 Uhr: Sorge um den Architekten unterm Acker: Feldhamster
Das Ackerland bei Niederdorfelden ist einer der letzten Rückzugsgebiete des Feldhamsters in Hessen. Eine Biologin des Artenschutzprojekts Feldhamsterland Hessen (HGON e. V.) macht uns mit der Lebensweise des bunten Ackerbewohners in seinem natürlichen Habitat vertraut. Wir erfahren, was es mit öffentlichkeitswirksamen Meldungen wie "Feldhamster bremst Bau von 2.000 Wohnungen" auf sich hat und wie sich Klimawandel, intensive Landwirtschaft und Zersiedelung der Flächen konkret auf die Feldhamsterpopulationen auswirken. Bei einer ca. 2-stündigen Feldhamsterkartierung entdecken wir die typischen Erdbaue des Feldhamsters im Ackerboden und lernen sie von den Bauten anderer Nager zu unterscheiden. Gestärkt durch Obst und Getränke erhalten wir Einblick in Schutzmaßnahmen, die engagierte Landwirten ergreifen, um den sympathischen Nager vor dem Aussterben zu bewahren.
Treffpunkt: Parkplatz am Norma Supermarkt, Auf dem Hainspiel 2, 61138 Niederdorfelden, GPS-Koordinaten 50.190404, 8.803620.
Anfahrt für Fußgänger: Mit der Regionalbahn RB 34 Richtung Glauburg-Stockheim bis zur Haltestelle Niederdorfelden. Ca. 10 min. Fußweg bis zum Treffpunkt. Danach Transfer mit Busshuttle.
Hinweis: Bitte Sonnencreme, Kopfbedeckung, feste Schuhe und lange Beinbekleidung mitbringen.
Kursnr.: P1196FÜ 14,50 €, Ermäßigt: 11,00 €, ab 8 Teilnehmer
Anmeldeschluss: 29.07.2020, Tel. 069-8065-3141, E-Mail: vhs@offenbach.de, VHS Offenbach
Treffp.: Norma Parkplatz, Auf dem Hainspiel 2, 61138 Niederdorfelden
Dozentin: Christiane Klügel

  Sa., 8. August 2020, 15:00 - 17:00 Uhr: Spätsommeraspekte im Alzenauer Sand
Exkursion mit Dr. Michael Neumann, Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde
Die Flugsande um Alzenau gehören zu den am stärksten bedrohten Biotopen in Bayern. Die Sande sind Lebensraum für eine Vielzahl sehr seltener und hoch spezialisierter Tier- und Pflanzenarten. Beim Rundgang durch das Naturschutzgebiet wird die Entstehung der Sanddünen erläutert und man lernt die speziellen Anpassungen der Tier- und Pflanzenwelt an die extremen Bedingungen dieser sehr trockenen und mageren Sandböden kennen.
Treffpunkt: Parkplatz am Prischoßzentrum, Prischoßstraße 57, 63755 Alzenau.
Anmeldung erforderlich, da begrenzte Gruppengröße. Anmeldeschluss: 17.07.2020
Die Teilnahme ist kostenlos, um Spenden wird gebeten.Festes Schuhwerk wird empfohlen (die Wege sind eben)!

  Mo., 10. August 2020, 08:00-12:00 Uhr: Sommererfassung von Feldhamstern: Langgöns
Mit Beginn der Weizenernte fällt der Startschuss für die Sommererfassung von Feldhamstern. Ihr könnt uns bei der Suche nach dem bedrohten Nager auch dieses Jahr wieder tatkräftig unterstützen! Im Rahmen des bundesweiten Feldhamsterschutzprojektes FELDHAMSTERLAND laufen wir in den letzten hessischen Vorkommensgebieten Stoppeläcker nach den Bauen des Feldhamsters ab und sammeln damit wertvolle Infos zur aktuellen Bestandsituation der vom Aussterben bedrohten Art - die Grundlage für die effektive Planung von Schutzmaßnahmen. Mitmachen können alle, die gerne draußen und einigermaßen hitzebeständig und gut zu Fuß sind.
Anmeldung und nähere Infos: melanie.albert@feldhamster.de, www.feldhamster.de

  Mo., 10. August 2020, 09:00 - 12:00 Uhr: Leben wie die Urzeitkinder- Durch Busch und Wald
Stellen wir uns unsere Auenlandschaft einmal vor 8.000 Jahren vor. Wie lebten die Kinder damals, wie sah ihr Alltag aus? Unweit des Hofguts richten wir uns ein kleines Waldlager ein, das wir mit unserem „Stamm“ bewohnen werden. Wir schärfen unsere Sinne und schleichen auf geheimen Pfaden auf Erkundungstour durch den Urwald. Mit Spielen und kleinen Geschichten vergeht die Zeit wie im Flug.
Treffpunkt: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Leitung: Sabine Baumgärtel, Dr. Ulrike Kiehne
Kostenbeitrag: 10,- €

  Di., 11. August 2020, 09:00 - 12:00 Uhr: Leben wie die Urzeitkinder- Beeren,Kräuter und Wald
Wie war das Leben als Jäger- und Sammlerkind? Mit kleinen Spielen und Geschichten spüren wir dieser Frage nach. Für die Urzeitmenschen war es wichtig zu wissen, welche Pflanzen essbar, ungenießbar oder gar giftig sind. Wir lernen die häufigsten Wildpflanzen und ihre Verwendung kennen. Manche davon sind wichtige Heilpflanzen. Auf unserer Suche nach Essbarem finden wir frische Kräuter und stellen selbst ein leckeres Kräutersalz her, das wir anschließend mit nach Hause nehmen können.
Treffpunkt: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Leitung: Sabine Baumgärtel, Dr. Ulrike Kiehne
Teilnahmeibetrag: 10,- €

  Di., 11. August 2020, 18:00-21:00 Uhr: Sommererfassung von Feldhamstern: Pohlheim
Mit Beginn der Weizenernte fällt der Startschuss für die Sommererfassung von Feldhamstern. Ihr könnt uns bei der Suche nach dem bedrohten Nager auch dieses Jahr wieder tatkräftig unterstützen! Im Rahmen des bundesweiten Feldhamsterschutzprojektes FELDHAMSTERLAND laufen wir in den letzten hessischen Vorkommensgebieten Stoppeläcker nach den Bauen des Feldhamsters ab und sammeln damit wertvolle Infos zur aktuellen Bestandsituation der vom Aussterben bedrohten Art - die Grundlage für die effektive Planung von Schutzmaßnahmen. Mitmachen können alle, die gerne draußen und einigermaßen hitzebeständig und gut zu Fuß sind.
Anmeldung und nähere Infos: melanie.albert@feldhamster.de, www.feldhamster.de

  Mi., 12. August 2020, 09:00 - 12:00 Uhr: Vom Tarnen und Warnen – und was Farbe sonst noch kann
Wer entdeckt den Falter am Baum und die kleine Spinne in der Blüte? Warum sind manche Tiere so unscheinbar und andere so auffällig und bunt? Welche Bedeutung hat die Farbe bei Tier und Pflanze? Diesen Fragen wollen wir einmal genauer nachgehen! Auf unseren Streifzügen halten wir die Augen auf und sammeln alle Farben die wir finden können. Wir stellen selbst Farben aus Naturmaterial her und färben einen Stoffbeutel, den wir dann mit nach Hause nehmen können.
Treffpunkt: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Leitung: Sabine Baumgärtel, Dr. Ulrike Kiehne
Kostenbeitrag: 15,- € incl. Material

  Do., 13. August 2020, 09:00 - 12:00 Uhr: Fahrradsafari über den Kühkopf
Um freilebende, scheue Tiere zu beobachten, müssen wir nicht nach Afrika fahren: Mit dem Fahrrad fahren wir über den Kühkopf zum Neurhein und zum Beobachtungsstand am Krönkesarm. Auf unserer Safari werden wir vielleicht Rehe, Wildschweine oder gar einen Eisvogel beobachten können.
Mit Fernglas und Lupe bewaffnet erforschen wir die Spuren und Zeichen der Tiere. Stammt diese Spur von einem Reh oder von einem Wildschwein? Und schleicht sich da etwa ein Fuchs an? Als Forscher werden wir manche spannende Beobachtung und Entdeckung machen und herausfinden, wie wir uns in der Natur zu verhalten haben.
Voraussetzung für die Teilnahme ist sicheres Radfahren mit dem eigenen Rad, auch auf unebenen und schmalen Wegen. Fahrradhelm nicht vergessen!
Treffpunkt: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Leitung: Sabine Baumgärtel, Dr. Ulrike Kiehne
Teilnahmebetrag: 10,- €

  Fr., 14. August 2020, 09:00 - 12:00 Uhr: Eltern-Kind-Veranstaltung: Kleine Tierfiguren aus Speckstein
Speckstein gehört zu den ältesten Künstlermaterialien. Aufgrund seiner Weichheit ist Speckstein ideal für erste Schritte bildhauerischen Gestaltens geeignet. Einfache kleine Tierplastiken, Schalen, Anhänger oder Handschmeichler entstehen durch die Bearbeitung unserer Steine mit Sägen, Raspeln, Bohrern und Schleifpapier. In der Kursgebühr ist der Preis für ein Werkstück enthalten. Die Veranstaltung Speckstein ist als Familienveranstaltung geplant. Dabei ist die Begleitung durch einen Erwachsenen erforderlich, um die Kinder beim Werkeln zu unterstützen. Begleitende Eltern zahlen daher keinen Beitrag. Möchten Eltern gerne ein eigenes Werkstück bearbeiten, zahlen sie lediglich die anteiligen Materialkosten von 5,- €. Wir verwenden nur zertifizierte schadstofffreie Steine.
Treffpunkt: UBZ Schatzinsel Kühkopf

  Fr., 14. August 2020, 19:45-21:45 Uhr: Frankfurter Nachtleben
Exkursion mit Ulrike Balzer für die VHS Frankfurt. 10 €, Anmeldung erforderlich.
Treffpunkt: U-Bahnstation „Eissporthalle“, Ausgang Ratsweg
VHS Frankfurt für Fledermausschutz Südhessen e.V.

  Sa., 15. August 2020, 17.00 Uhr: SOMMER – GARTENSTAMMTISCH
Treffpunkt: Gaststätte Bürgerhaus Maintal-Hochstadt, Parkplätze direkt am Bürgerhaus, NABU Maintal

  Sa., 15. August 2020, 19.30 Uhr: Nachtwanderung zu den Fledermäusen und Eulen
Die Teilnehmer der besonderen Nachtwanderung begeben sich auf die Spuren der fliegenden Säugetiere und Eulen und tauchen ein in ihre geheimnisvolle Welt. Start ist auf dem Parkplatz an der B 276 zwischen Biebergemünd-Wirtheim und der Autobahnauffahrt Bad Orb (aus Richtung Bad Orb kommend vor der Firma Engelbert Strauß). Die Exkursion dauert etwa 2 Stunden und ist geeignet für Kinder ab 7 Jahren. Die Teilnahme kostet 5 Euro pro Person.
Anmeldungen nimmt Naturparkführer Rudolf Ziegler, Telefon 06051 73987 oder die Naturpark-Geschäftsstelle, Telefon 06059 906783, E-Mail info@naturpark-hessischer-spessart.de entgegen. Weitere Informationen und alle Termine sind auch im Internet unter www.naturpark-hessischer-spessart.de zu finden.

  Sa., 15. August 2020, 19:30-21:30 Uhr: Fledermausexkursion am Berger Südhang
mit Ulrike Balzer. Angebot für Familien und Gruppen – bitte frühzeitig anmelden (10 € / Person, Gruppe ab 4 Personen 4 €/Person)
Treffpunkt: FFM, Bushaltestelle Riedbad (Fritz-Schubert-Ring)
MainÄppelHaus Lohrberg

  So., 16. August 2020, 14 Uhr: Schlangen, verehrt und gefürchtet
Die Regenbogenschlange gilt in den unterschiedlichen Kulturen als Symbol für Fruchtbarkeit und Heilung, Unsterblichkeit und ewige Jugend. Bei einer spannenden Naturparkführung gibt es Wissenswertes über ihre Vielfalt, ihre Fortpflanzung und ihre besonderen Sinne zu erfahren. Die Veranstaltung dauert 1,5 Stunden auf einer kurzen einfachen Wegstrecke von 1 Kilometer. Treffpunkt ist am Krötenweiher zwischen 63579 Freigericht-Horbach und Großenhausen. Die Teilnahme kostet 2,50 pro Person.
Anmeldungen nimmt Naturparkführer Oskar Ludwig, Telefon 06055 4255 oder die Naturpark-Geschäftsstelle, Telefon 06059 906783, E-Mail info@naturpark-hessischer-spessart.de entgegen. Weitere Informationen und alle Termine sind auch im Internet unter www.naturpark-hessischer-spessart.de zu finden.

  Di., 18. August 2020, 10 Uhr: Schmetterlingswanderung durch die Weilbacher Kiesgruben
Leitung: Alfred Westenberger, der Entomologische Verein Apollo
Treffpunkt am Naturschutzhaus

  Fr., 21. August 2020 bis Sa., 22.August 2020, 08:00 - 19:00 Uhr: Ein natürlicher Lebensraum für Honigbiene & Co – Die BIENENBOTSCHAFT
Zweitägiger Workshop zum Anfertigen von Klotzbeuten nach Zeidler-Art für Honigbienen. Angelehnt an das traditionelle Zeidelwesen und gestützt durch neueste Studien von HOBOS und Beenature-Project wirbt die BIENENBOTSCHAFT für eine artgerechte Bienenhaltung.. Bei dieser alternativen Haltungsform bietet eine Klotzbeute (Baumhölensimulation) den Honigbienen eine Heimstätte, die den natürlichen Lebensbedingungen der Bienenvölker nahe kommt und Grundlage für eine ganze Lebensgemeinschaft ist. Im Rahmen des zweitägigen Kurses fertigen die Teilnehmer eigene Klotzbeuten an, die sie am Ende des Kurses mitnehmen und in die anschließend Bienenvölker einlogiert werden können. Eine Klotzbeute verbleibt auf dem Hofgut und wird mit Bienen besiedelt. Das Projekt wird durch den Fraport Umweltfonds unterstützt. Weiterführende Informationen unter www.bienenbotschaft.de.
Treffpunkt: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: BIENENBOTSCHAFT und UBZ Schatzinsel Kühkopf
Dauer: Fr. 08.00–22.30 Uhr, Sa 08.00–19.00 Uhr
Kostenbeitrag: 795,- €, inkl. Verpflegung und 19% MwSt
Anmeldung: https://bienenbotschaft.de/zeidlerei/workshop_klotzbeute bienenbotschaft@web.de

  Fr., 21. August 2020, 19:00 Uhr: Honigbienen – Geheimnisvolle Waldbewohner
Vortrag über die natürliche Lebensgemeinschaft im Bienenstock. Prof. Dr. Jürgen Tautz, Leiter des HOBOS-Projekts der Universität Würzburg, berichtet in Wort und Bild über das Leben wildlebender Honigbienen. Er begleitete zusammen mit Naturfotograf Ingo Arndt mehrere Baumhöhlen bewohnende Bienenvölker und gewährt Einblicke in das natürliche Verhalten dieser Völker. Diese Veranstaltung wird freundlich unterstützt durch den Fraport Umweltfonds.
Treffpunkt: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: BIENENBOTSCHAFT und UBZ Schatzinsel Kühkopf
Kostenbeitrag:frei, Spende erwünscht

  Sa., 22. August 2020, 09:00 Uhr: Vogelkundliche Exkursion
Treffpunkt Parkplatz am Volkspark, Göttelmannstraße (Bushaltestelle VOLKSPARK, Linien 62, 63, 92)
Exkursion im Hahnheimer Bruch bei Sörgenloch (Renaturiertes Schilf- und Feuchtgebiet an der Selz). Hier brüten im Frühjahr unter anderen Rohrammer, Teichrohrsänger und Rohrweihe und auch der Graureiher.
Dauer der Exkursionen: 2 bis 3 Stunden. - Die Teilnahme ist kostenlos. Vogelschutz und Vogelpflege Mainz

  Sa., 22. August 2020, 20:00 Uhr: Faszination Nachtfalter in den Weilbacher Kiesgruben
Vortrag von Dr. Matthias Henker im Naturschutzhaus Weilbach

  So., 23. August 2020, 10.00-12.00 Uhr: Pilzvielfalt im Wald
Pilzexkursion: Thomas Lehr
Es beginnt die Pilzezeit. Das Jahr über leben sie verborgen in Erde und Holz. Erst die feuchten Tage im Spätsommer locken viele Fruchtkörper ans Licht und verraten ihre Anwesenheit. Entdecken Sie auf dieser Wanderung die Ökologie und Vielfalt der heimischen Pilzwelt im Wald. (Kein Sammeln von Speisepilzen!!!)
Wegen begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bis zum 20.8. per E-mail an th.lehr@gmx.net erforderlich!

  So., 23. August 2020, 14:00 - 16:00 Uhr: Ausflug in die Welt der Pilze
Worin unterscheiden sich Speisepilze von ihren giftigen Doppelgängern? Welche Funktionen übernehmen sie im Ökosystem Wald? Zusammen mit dem Pilzsachverständigen Thomas Lehr geht's im Langenhainer Wald auf Pilzsuche.
Treffpunkt: Hofheim-Langenhain, Wanderparkplatz am Ende der Eppsteiner Straße
Leitung: Thomas Lehr, Pilzsachverständiger Hofheim, Preis: 12,00 €
Anmeldefrist (einschließlich): 17.08.2020

  So., 23. August 2020, 14:00-15:30 Uhr: Natur: Kraftquelle und Ort der Besinnung
Führung der Wildnisbotinnen Frankfurt
Die Wildnisbotinnen laden ein zur Führung auf dem Frankfurter Heiligenstock. Dieses Gebiet auf dem Berger Rücken nahe Preungesheim ist geprägt von weitflächigem Magerrasen und Obstwiesen mit alten Baumbeständen. Zusätzlich gibt es hier schöne Ausblicke auf Skyline und Taunus. Während des Spaziergangs werden wir einfache praktische Übungen erproben, mit denen sich Ruhe und Kraft aus der Natur schöpfen lassen. Abschluss bildet eine 15minütige Kurzmeditation.
Falls vorhanden, bringen Sie gerne ein eigenes Fernglas und einen Fotoapparat mit – man weiß grundsätzlich nie genau, welche interessanten Begegnungen und Motive sich unerwartet anbieten.
Treffpunkt: Heiligenstock, Bushaltestelle Linie 30 (Fahrtrichtung Frankfurt), Heiligenstock/Lohrberg
außer bei Unwetterwarnung findet die Führung bei jedem Wetter statt, die Teilnahme ist kostenlos, WildnisBotin

  So., 23. August 2020, 15:00 Uhr: In der Grünen Lunge am Günthersburgpark
Wir führen Sie durch vielfältige Kultur- und Naturgärten mit einer großen Pflanzenvielfalt. Wildkräuter, Höhlenbäume und ein großer Baumbestand machen dieses alte Frankfurter Gartengebiet zu einem wichtigen Biotop im Frankfurter Osten. Sie erfahren, wieviel von dieser einmaligen Natur zerstört werden müsste, um das geplante Baugebiet „Günthersburghöfe“ zu realisieren. Erkunden Sie mit uns diese erhaltenswerte Oase mitten in Frankfurt.
Treffpunkt: Parkplatz am Abenteuerspielplatz am Ende der Wetteraustr. Kontakt: Bürgerinitiative für den Erhalt der Grünen Lunge am Günthersburgpark e.V., info@gruene-lunge-am-guenthersburgpark.de BUND Frankfurt

  Fr., 28. August 2020, 16:00 Uhr: Zu den Altspeierlingen Seckbachs
Besichtigung der meisten Altspeierlinge Seckbachs. Am Kappelbaum gibt es vermutlich jede Menge Sämlinge zu bestaunen.
Treffpunkt: Am Seckbacher Mühlbach, Nussgartenstraße / Seckbacher Kreuzweg, 60389 Ffm BUND Frankfurt
GEO Daten: 50°08'54.3"N 8°43'21.5"E Kontakt: Monika Peukert: monika.j.peukert@gmx.de

  Fr., 28. August 2020, 19:30 Uhr: Fledermäuse – Lautlose Jäger der Nacht
Exkursion mit Stefanie Kruse mit Besichtigung eines Winterquartiers.
Treffpunkt: Bad Soden-Neuenhain, Waldparkplatz (gegenüber Hubertus)
MTK-Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben in Kooperation. HGON & NABU

  Fr., 28. August 2020, 19:30 Uhr: Fledermäuse am Waldweiher Seeheim
Exkursion mit Sybille Waibel und Robina Reinicke.
Treffpunkt: Waldweiher Seeheim (Nähe Sandstraße/Schuldorf Bergstraße)
NABU Seeheim-Jugenheim

  Fr., 28. August 2020, 20:00 Uhr: Fledermausbeobachtung in Kleestadt
Beobachtungen mit Dirk Diehl.
Treffpunkt am NABU-Heim
NABU Kleestadt-Klein-Umstadt, Fledermausschutz Südhessen e.V.

  Fr., 28. August 2020, 20.00 Uhr: Wolf, Bär und Luchs - Sie sind (wieder) da! Wie nahe sind sie uns schon gekommen?
VORTRAG: Wolfgang Trapp, Alzenau,
Treffpunkt: Ev. Gemeindezentrum Hochstadt, Wallgraben 4, Maintal Hochstadt, NABU Maintal

  Sa., 29. August 2020, 10.00-14.00 Uhr: Pilzausstellung auf dem Wiesbadener Wochenmarkt
Mit dem Pilzsachverständigen Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net

  Sa., 29. August 2020, 14:00 - 16:30 Uhr: „Wald- und Wiesenkräuter essen? Na klar!“ Teil 2 - Die Kräuterfrauen laden ein
Auch im Sommer gibt es noch ein großes Kräuterangebot. Welche Kräuter können wir für uns verwenden? Die Kräuterfrauen laden ein zu einer Führung rund um die Sommerkräuter. Am Ende unserer Wanderung werden wir gemeinsam einen wilden Kräutersnack mit Ihnen gemeinsam probieren und Sie bekommen viele Tipps wie Sie Ihre Kräuter daheim einfach weiterverarbeiten können.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: Die Kräuterfrauen, Leitung: Eve Koutny, Silke Kropp
Kostenbeitrag: 14,- € pro Person inkl. kleiner Verköstigung
Anmeldung: diekraeuterfrauen@web.de oder Eve Koutny, 0173-9198497

  Sa., 29. August 2020, 14:00 Uhr: Orchideen am Monte Gargano und Apulien
Lichtbildervortrag von Christine Heinbuch, AHO Hessen
Treffpunkt: Ortenberg Bergheim DGH

  Sa., 29. August 2020, 14:00 Uhr: Schnitzeljagd „Mein Schatz“
Im Frankfurter Westen für Jugendliche (15 - 18 Jahre) Am Unterlauf der Nidda, zwischen Wiesen, Seen und Wald liegt der Weg zu einem Schatz verborgen. Um ihn zu finden, sind Spaß am Knobeln, Beobachtungsgabe und Teamfähigkeit erforderlich. Habt ihr Lust auf ein Abenteuer mitten im grünen Frankfurter Westen?
Treffpunkt: Wird mit Anmeldung bekannt gegeben. Keine Kosten. Wetterfeste Kleidung, passendes Schuhwerk und Wasserflasche mitbringen. Anmeldung bis 1. August an Gabriele.Rauch@bund-frankfurt.de BUND Frankfurt

  Sa., 29. August 2020, 15.00-18.00 Uhr: Steinpilz, Pfifferling & Co. - Pilze in unserer Region sammeln und bestimmen
Pilzexkursion mit dem Pilzsachverständigen Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net
In den Taunuswäldern kann man im Spätsommer und Herbst eine ganze Reihe von guten Speisepilzen finden. Daneben gibt es aber auch viele giftige Arten. Bei dieser Exkursion lernen Sie die wichtigsten Speise- und Giftpilze kennen und erfahren interessante Fakten über ihre Lebensweise. Weiterhin werden Tipps zum richtigen Sammeln, zur Aufbewahrung und Verarbeitung der Pilze gegeben. Die Exkursionsorte (in einem Umkreis von 10 bis 30 km um Hofheim) und der Treffpunkt werden kurz vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail bekannt gegeben. Die Anreise erfolgt in Eigenregie.
Es handelt sich um eine Lehr-Veranstaltung und keine Sammel-Tour. Korbkontrollen am Ende der Wanderung finden nicht statt – Wer während der Exkursion Speisepilze sammeln möchte, tut dies auf eigenes Risiko.
Servicenummer für Fragen: 06192 9901-70
Kursnummer: N0104302, VHS Main-Taunus-Kreis, Kursgebühr: 20,00 EUR

  Sa., 29. August 2020, 17:00 – ca. 22:00 Uhr: Internationale Batnight
an der Edelweißhütte (63500 Seligenstadt, Babenhäuser Weg 1)
AGFA, Wanderklub Edelweiß, Fledermausschutz Südhessen e.V.

  So., 30. August 2020, 10 Uhr: Schmetterling trifft Schmetterlingstramete
Schmetterlinge und Pilze
Wanderung im Reifenberger Wald, Entomologischer Verein Apollo e.V. und Pilzfreunde Sulzbach
Treffpunkt: Parkplatz Hotel Weilquelle

  So., 30. August 2020, 10.00-16.30 Uhr: Einführung in die makroskopische Pilzbestimmung
Tageskurs. Anmeldung per Mail bei dem Pilzsachverständigen Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net
Welche Wege gibt es, einen unbekannten Pilz ohne Mikroskop möglichst genau zu bestimmen? Hierzu werden wir zunächst eine einführende Präsentation hören, in der über die verschiedenen Möglichkeiten der Pilzbestimmung informiert wird. Auch Schwierigkeiten und Grenzen der einzelnen Methoden sollen besprochen werden. Am Nachmittag wollen wir dann anhand von Frischmaterial verschiedene Bestimmungen und -wege ausprobieren. Einen Schwerpunkt soll die Arbeit mit klassischen Bestimmungsschlüsseln bilden. Jeder Teilnehmer sollte daher das Buch von Rita Lüder, Grundkurs Pilzbestimmung, eine Praxisanleitung für Anfänger und Fortgeschrittene, mitbringen. Weitere Bestimmungsliteratur oder auch entsprechende Handy-Apps können natürlich auch mitgenommen werden.
Ablauf: 10-12.30 Präsentation Einführung in die Pilzbestimmung; 12.30-13.30 Mittagspause; 13.30-16.30 Bestimmungsübungen einzeln und in der Gruppe; Kosten: 70,00 € p.P.; Teilnehmer: max. 5

  So., 30. August 2020, 13:00-15:00 Uhr:
Die WildnisLotsen laden einmal im Monat zu einer sonntäglichen Exkursion in die urbane Wildnis. Jeder ist willkommen! Keine Anmeldung erforderlich.
Ort und Treffpunkt: Alter Flugplatz Bonames, Am Burghof 55, 60437 Frankfurt am Main, Lotsencontainer neben dem Tower Café

  So., 30. August 2020, 14:00 - 17:00 Uhr: Naturforscherwerkstatt- Heupferd,Grille und Co
Veranstaltung für junge Forscher. Wer hat sich nicht schon gefragt, wer im Sommer in den Wiesen und am Waldrand so laut auf sich aufmerksam macht, wenn die Luft erfüllt ist von unterschiedlichen Zirpgeräuschen? Mit Geopark-Ranger Barbara Wagner geht es in die Natur, um Heupferd, Grashüpfer und Co. nachzuspüren. Ausgerüstet mit Neugier und Becherlupen beobachten und bestimmen wir unsere Entdeckungen. Die Veranstaltung richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre, gerne auch in Begleitung.
Treffpunkt: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: UBZ Schatzinsel Kühkopf & UNESCO-Geopark Bergstraße-Odenwald
Leitung: Barbara Wagner, Geopark-Ranger
Kostenbeitrag: frei, Spende erwünscht
Anmeldung: UBZ Schatzinsel Kühkopf

  So., 30. August 2020, 20:00 Uhr: Es wird Nacht, die Fledermäuse kommen
Bei Einbruch der Dämmerung flattern sie uns an der Nidda um den Kopf: keine Vögel, sondern Fledermäuse, Säugetiere mit Flügeln. Wir erfahren mehr über diese merkwürdigen Wesen und erkunden den Lebensraum „Nacht“ in der Kulturlandschaft an der Nidda.
Treffpunkt: Am alten Wehrturm an der Nidda. Parken am Strandbad Höchst.
Kontakt: Christian Haak: christian.haak@bund-frankfurt.de BUND Frankfurt


 

September 2020

  Fr., 4. September 2020, 19:30 Uhr: Leitartenkonzept Rhön – ein Konzept zum Erhalt der Biodiversität?
Vortrag: Joachim Jenrich für Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Treffpunkt: Sebastian-Pfeifer-Haus am Berger Hang, Google-Maps

  Sa., 5. September 2020, 09 - 16 Uhr: 24. Tag der offenen Tür
Pflanzen, Infos, Führungen, NaturKinder-Angebot, Speis´ & Trank, Freundeskreis Botanischer Garten

  Sa., 5. September 2020, 09:00 - 14:00 Uhr: Mit dem Skizzenbuch die Natur entdecken für Kinder und Jugendliche von 11 – 15 Jahre
Zeichnen ist eine Schule des Sehens. Ein wacher Blick und Neugier sind die besten Voraussetzungen um die Beobachtungen in einem kleinen Skizzenbuch festzuhalten. Nicht “schöne Bilder” und künstlerische Darstellungen stehen im Vordergrund, sondern das Festhalten von Entdeckung und Naturbeobachtung. Im Umfeld des Hofgutes finden wir unsere Motive und halten sie im Skizzenbuch fest. Es entsteht ein Tagebuch der Naturbeobachtung, das dann auch ohne Anleitung weiter geführt werden kann.
Veranstalter: UBZ Schatzinsel Kühkopf und Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald
Leitung: Sabine Baumgärtel
Kostenbeitrag: 30,-€
Anmeldung: bis 28.08.2020 an schatzinsel-kuehkopf@forst.hessen.de

  Sa., 5. September 2020, 10:15 Uhr: Der „Osteinsche Landschaftspark“ im UNESCO-Welterbegebiet „Oberes Mittelrheintal“
Exkursion mit Peter Behr, Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde
Rheinromantik und Welterbestatus zwischen Bewahrung und Veränderung am Beispiel des Kulturdenkmals „Osteinscher Park“ oberhalb Rüdesheim. Die Fußexkursion (5 km) führt durch einen der ältesten Landschaftsparks Deutschlands (angelegt 1763, revitalisiert 2014) mit seinen verschiedenen Kulturlandschaftselementen, beginnend in Rüdesheim, vorbei am Niederwalddenkmal, bis nach Assmannshausen. Auffahrt von Rüdesheim zum Niederwald und Abfahrt nach Assmannshausen jeweils mit Seilbahn. Von Assmannshausen besteht die Möglichkeit zur unmittelbaren Rückfahrt per Bahn oder per Schiff nach Rüdesheim. Die Besichtigung der Burg Rheinstein gegenüber ist eine lohnende Alternative, ist aber nicht Teil dieser Exkursion.
Dauer ca. 4 Stunden (ohne Besuch von Burg Rheinstein). Der Witterung angepasste Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen.
Treffpunkt: Rüdesheim Bahnhof. Anmeldeschluss: 22.08.2020 (begrenzte Gruppengröße).
Kosten: Berg- und Talfahrt (nur Seilbahnen) 8 EUR, oder Ringticket (Seilbahnen, Schifffahrt zurück nach Rüdesheim) 15 EUR, oder Romantikticket (Seilbahnen, Schifffahrten zur Burg Rheinstein, dort Besichtigung, Schifffahrt nach Rüdesheim) 18 EUR, jeweils zahlbar vor Ort.
Bei Anfahrt mit dem RMV empfiehlt sich eine Tageskarte bzw. für 2 bis 5 Personen das HessenTicket.

  Sa., 5. September 2020, 15:00 - 18:00 Uhr: Schmackhafte heimische Kräuter und Heilpflanzen im Frankfurter Stadtwald kennen lernen
Heilkräuterspaziergang mit Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv.
Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines gebietsspezifischen Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden.
Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Frankfurt, Haltestelle Oberschweinstiege, Straßenbahnlinie 17
Kosten: 15,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: VHS Frankfurt, Tel.: +49 69212 71501

  Sa., 5. September 2020, 19:30 Uhr: Draculas Freunde am Oberwaldhaus
Exkursion mit Friededore Abt-Voigt.
Treffpunkt: Parkplatz Steinbrücker Teich (F-, U-Bus) Ende ca. 21:00 Uhr
NABU Darmstadt

  Sa., 5. September 2020, 20:30 – ca. 22:30 Uhr: Fledermäuse in Schwanheim
Schwanheims Strukturvielfalt zwischen Feld, Wasser und Wald ist es zu verdanken, dass hier fast alle Frankfurter Fledermausarten heimisch sind. Renate Rabenstein, Fledermausexpertin und Umweltpädagogin, führt uns in die Dämmerung hinein zu den Fledermäusen in den Mainauen, wo wir die Tiere bei der Jagd beobachten wollen. Mit einem Detektor werden die Ultraschall-Rufe der Insektenjäger hörbar.
Treffpunkt: Bus 51, Station Geisenheimer Strasse
Kosten: Spende erbeten. Keine Anmeldung erforderlich. Kontakt: Heidi Wieduwilt: 0175 893 2950 BUND Frankfurt

  So., 6. September 2020, 14.00 - 18.00 Uhr: In der Grünen Lunge am Günthersburgpark
Die Bürgerinitiative für den Erhalt der grünen Lunge am Günthersburgpark lädt zur Erkundung dieser erhaltenswerten Oase in Frankfurt ein. Genießen sie mit uns die Atmosphäre der Gärten. Gesprächen und Führungen zum geplanten Baugebiet „Günthersburghöfe“ und die damit verbundene Zerstörung der einmaligen und vielfältigen Natur. Kulturelle Darbietungen, Café-Garten, Saftbar, Grillgarten, Weinausschank. Kosten: Für den Verzehr
Treffpunkt: Parkplatz am Abenteuerspielplatz am Ende der Wetteraustraße, Tram-Station Wasserpark (Tram 18, Bus 30), Bornheimer Friedhof (Bus 34), Günthersburgpark (Tram 12)
Kontakt: info@gruene-lunge-am-guenthersburgpark.de BUND Frankfurt

  Di., 8. September 2020, 19:30 Uhr: Das „Grüne Band“
... ein Refugium von Flora und Fauna (ehemalige deutsch-deutsche Grenze)
Vortrag mit Jörg Nitsch von der UNB
Treffpunkt: Schützenclub gegenüber der NABU-Hütte, NABU Rodgau
Für Navi: 49°59'56.0"N 8°50'52.6"E

  Mi., 9. September 2020, 19:30 Uhr: Ein Abend in der Langstädter Wingert
Mit Dirk A. Diehl zu Fuß in die Wingert, wo wir den Wechsel zwischen tag- und nachtaktiven Tieren erleben.
Treffpunkt: vor der Ev. Kirche.
NABU Langstadt

  Do., 10. September 2020, 19:30 Uhr: Fuerteventura - naturkundliche Streifzüge auf einer kanarischen Insel
Vortrag von Ulli Eidam im Naturschutzhaus Weilbach

  Fr., 11. September 2020, 16:00 - 18:30 Uhr: Waldpflanzen 3 - Botanische Exkursion für Einsteiger und Fortgeschrittene
Es werden für das Gebiet typische krautige und verholzte Waldpflanzen vorgestellt und gemeinsam bestimmt. Die Bestimmung erfolgt mit einschlägigen Bestimmungsbüchern über Bilder sowie mit Fachliteratur. Die Teilnehmer sollen einen Überblick über Arten und eine Einführung in die Pflanzenbestimmung bekommen. Die Veränderungen der Vegetation unter den aktuellen Bedingungen wird dabei thematisiert.
Treffpunkt: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Leitung: Ralph Baumgärtel
Kostenbeitrag: frei, Spende erwünscht
Anmeldung: Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf

  Sa., 12. September 2020, 09:30 - 12:30 Uhr: Rhine Clean Up
Von der Quelle bis zur Mündung – Müllsammelaktion am Rhein
Plastikmüll gelangt zu einem großen Teil über die Flüsse in die Ozeane. Alleine über den Rhein gelangen so jährlich ca. 1.000 Tonnen Plastik in die Nordsee. Der RhineCleanUp-Day wird von den Rheinanliegerländern übergreifend organisiert. Die Initiatoren haben sich zum Ziel gesetzt, wesentliche Plastikmengen aus dem System zu entnehmen. Das Forstamt Groß-Gerau, zuständig für die Pflege des Naturschutz­gebietes, beteiligt sich zum zweiten Mal an der Aktion und organisiert die Entsorgung des Materials. Festes Schuhwerk und Handschuhe werden empfohlen.
Treffpunkt: 09.30 Uhr, Parkplatz Kammerhof, Schusterwörhtstraße in Riedstadt Leeheim
Veranstalter: Forstamt Groß-Gerau/UBZ Schatzinsel Kühkopf,
Leitung: UBZ und Forstamt Groß-Gerau, Anmeldung: nicht erforderlich

  Sa., 12. September 2020, 14 Uhr: Besondere Bäume im Botanischen Garten Frankfurt
Führung: Dr. Ulrike Brunken, Freundeskreis Botanischer Garten

  Sa., 12. September 2020, 14:00 - 16:30 Uhr: Wildfrüchte neu entdecken - Die Kräuterfrauen laden ein
Der Herbst verzaubert die Natur mit seinen bunten Farben. Der Spaziergang führt zu einheimischen Beerensträuchern. Die Teilnehmer erfahren, welche Früchte zu leckeren Aufstrichen, angesetzten Likören, in Essig und anderen Delikatessen verwendet werden können. Wir werden einen Essig mit Wildfrüchten ansetzen, die während des Spaziergangs gesammelt wurden. Dazu gibt es Anregungen für die Herstellung daheim. Zum Abschluss können Sie hausgemachte „Heckenessige“ probieren.
Treffpunkt: 14 Uhr, Parkplatz am Badesee „Kiesloch“ in Gernsheim
Veranstalter: Die Kräuterfrauen
Leitung: Gaby Kissel, Elke Albrecht
Kostenbeitrag: 14,- €
Anmeldung: gaby-kraeuterfreude@gmx.de oder Gaby Kissel 06258/517 81

  Sa., 12. September 2020, 15:00 - 18:00 Uhr: Heilpflanzen und schmackhafte Kräuter im Darmstädter Wald kennen lernen
Heilkräuterspaziergang mit Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv.
Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines gebietsspezifischen Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden.
Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Darmstadt-Arheilgen (64291), Parkplatz am ehemaligen Forsthaus Kalkofen Darmstadt
Kosten: 20,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: VHS Darmstadt, Tel.: +49 6151 1327-86

  So., 13. September 2020, 10:00 Uhr: Kleinweinbach „Pilzfarm Noll“
Gebiet: Unterschiedliche Wald- und Wiesenbestände
Leitung: Brunhilde Noll für Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Treffpunkt: 10:00 Uhr bei den „zahmen“ Pilzen in der Pilzzucht Noll in Kleinweinbach 1, 35796 Weinbach-Kleinweinbach. (www.pilzfarm.de). Unsere Pilzwanderung zu den “wilden“ Pilzen führt uns rund um den Betrieb ins schöne Kleinweinbachtal mit seinen unterschiedlichsten Wald- und Wiesenbeständen. Ca. 12:30 Uhr treffen wir wieder im Betrieb ein und können in der „Pilzstube“ a’la Carte gemeinsam zu Mittag essen.
Um ca. 14:00 Uhr ist ein Rundgang durch den Betrieb und den Pilzgarten angedacht. Auch in der Außenanlage könnten noch mal Pilze gesammelt und bestimmt werden. Für kleine Gäste, die lieber toben möchten, gibt es die Spielwiese mit Sandkasten usw. Anschließend kann man den Tag gemütlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen lassen.

  So., 13. September 2020, 14:00 - 17:00 Uhr: Ausstellung „Turteltaube“ im Wasserturm Bad Soden
Leitung: Günter Sieper und Klemens Fischer, HGON/NABU MTK
Ort: Wasserturm Bad Soden, Niederhofheimer Str. 43 A
Am Tag des offenen Denkmals ist der Wasserturm von Bad Soden nach der Sommerpause wieder geöffnet. In der Turmstube erwartet die Besucher ein weiter Rundumblick sowie eine Ausstellung über die Turteltaube "Vogel des Jahres 2020". Gerne beantworten die "Turmwächter" des NABU Fragen zur Turteltaube und zu Naturschutzaktivitäten in Bad Soden. Im Erdgeschoß befindet sich eine Dokumentation über die Restauration des Wasserturms durch den NABU Bad Soden in den Jahren 1995-1997

  So., 13. September 2020, 14:00 Uhr: Interreligiöser Naturspaziergang
Im Rahmen der interreligiösen Naturschutzwoche des abrahamischen Forums und in Kooperation mit dem „Centre for Dialogue at Campus Riedberg“ führt dieser Spaziergang in den Nordpark Bonames. Unterwegs werden kurze Aktionen und Impulse zur Natur und Biodiversität aus Sicht der verschiedenen Religionen und Glaubensgemeinschaften geboten. Eingeladen sind die benachbarten Gemeinden und Initiativen sowie alle interessierten Bürger der Stadt, die sich für die Verbindung von Spiritualität und Biodiversität interessieren. Keine Anmeldung erforderlich.
Ort und Treffpunkt: werden vorab auf bekannt gegeben

  Fr., 18. September 2020, 19.00 Uhr: Fledermausführung in Hainburg
Führung: Hartmut Müller
Gäste willkommen, NABU Hainburg, hejopi@fam-grimmer.de

  Fr., 18. September 2020, 19:00 Uhr: Das geheimnisvolle Reich der Pilze"
Vortrag von Helmut Linke, AHO Hessen,
Treffpunkt: Darmstädter Hof in 64342 Seeheim-Jugenheim, Bergstraße 1

  Fr., 18. September 2020, 19:30 Uhr: Australien – der Nordwesten
Vortrag: Peter Wächtershäuser, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Der diesjährige Vortrag von Peter Wächtershäuser zeigt uns Bilder aus Australien. Seine Reise führt durch den weiten dünn besiedelten Nordwesten Australiens. Vom Kakadu Nationalpark, dem größten und wohl bekanntesten Nationalpark im Northern Territory bis zur Küstenstadt Broome in West Australien. Es erwarten uns Papageien und Prachtfinken am Wasserloch und ebenso wie überwinternde Watvögel an der Küste des Indischen Ozeans.
Treffpunkt: Stadthalle Bergen Clubraum 1

  Sa., 19. September 2020, 09:00 Uhr: Vogelkundliche Exkursion
Treffpunkt Parkplatz am Volkspark, Göttelmannstraße (Bushaltestelle VOLKSPARK, Linien 62, 63, 92)
Exkursion auf dem Rheindamm (gegenüber von Oppenheim) und in den anschließenden Wächterstädter Wiesen. Erste Kiebitzgemeinschaften sammeln sich, und ziehende Rauchschwalben kündigen den Herbst an. (Treffpunkt entweder in Mainz oder direkt am Parkplatz neben der Messstelle für Weltraumfunk in Leeheim)
Dauer der Exkursionen: 2 bis 3 Stunden. - Die Teilnahme ist kostenlos. Vogelschutz und Vogelpflege Mainz

  Sa., 19. September 2020, 11:15 – ca. 20:00 Uhr: Zum NSG Salzwiesen und Weinberg in Ortenberg-Selters/Wetterau
Das 32 Hektar große Naturschutzgebiet „Salzwiesen und Weinberg“ liegt an der Nidder und steht als Flora-Fauna-Habitat unter europäischem Schutz. Die Naturfreunde vom NABU empfangen uns mit Kaffee und Kuchen und führen uns durch ihren Naturerlebnisgarten mit Informationszentrum. Einblick in Flora und Fauna verschiedener Lebensraumtypen. Rundwanderung durch das Naturschutzgebiet (ca. 2 Std.).
Treffpunkt: Frankfurt Hbf, Gleis 16 (RB34 nach Glauburg Stockheim) Kosten: Kaffee + Kuchen im Salzwiesenhaus ca. 5,00 € + Bahnticket. Spende erbeten.
Kontakt: BUND Frankfurt OV Nord: ruediger.hansen@bund-frankfurt.de, www.nabu-ortenberg.de Anmeldung: per E-Mail. Max. 25 Teilnehmer

  Sa., 19. September 2020, 14 Uhr: Schöner Herbst in Ostasien und Nordamerika
Verwendung von Stauden und Gehölzen im heimischen Garten
Führung: Michael Bleß, Freundeskreis Botanischer Garten

  Sa., 19. September 2020, 14:00 Uhr: Naturlinien in der Stadtwildnis
Diese Exkursion lädt ein, eine entstehende Wildnis als Inspirationsquelle sowie die Kunst als Weg der Untersuchung der eigenen Umwelt kennen zu lernen. Das Angebot widmet sich der bildnerischen Erforschung von Natur unter dem Aspekt von Linien, Strukturen, Farben, Bewegungen und Rhythmen.
Ort & Treffpunkt: Monte Scherbelino (Details bei Anmeldung), Kosten: 12 €/Person, Information & Anmeldung: naturlinien@mail.de

  Sa., 19. September 2020, 15:00 - 18:00 Uhr: Heilpflanzen und schmackhafte heimische Kräuter auf der Ludwigsaue kennen lernen
Heilkräuterspaziergang mit Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv.
Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines gebietsspezifischen Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden.
Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Trebur-Hessenaue (85488), Abzweig Rheinstraße und rechts zu Naturkindergarten Ludwigsau
Kosten: 18,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: KVHS Groß-Gerau, Tel.: +49 6152 1870-0

  So., 20. September 2020, 10:00 - 16:00 Uhr: Kanu-Naturerlebnis auf dem Altrhein
Das Naturschutzgebiet am Altrhein ist Lebensraum vieler störungsempfindlicher Tier- und seltener Pflanzenarten. Nach einer Einführung in die Paddeltechnik des Kanufahrens starten wir mit Kanadiern (2-3 Personen) unsere Paddeltour. Dabei bekommen wir Einblick in das Auenschutzgebiet mit seinen Bewohnern und erfahren, wie wir uns auf dem Wasser verhalten, ohne wildlebende Tiere zu stören. Die Tour ist auch geeignet für Familien, alle Teilnehmer müssen schwimmen können.
Treffpunkt: Bootsvertrieb Schulz, Vorderstraße 42a,64589 Stockstadt
Veranstalter: sinnatur
Leitung/Infos: Carola Sockel (Kanuguide & Waldpädagogin)
Teilnehmerbeitrag: 49,- €
Teilnehmer: mind. 5 Personen, max. 14 Personen, Anmeldeschluss 16. September
Anmeldung: naturerleben@sin-natur.de oder unter Mobil: 0151 / 70 15 22 01

  So., 20. September 2020, 10:00 - 13:00 Uhr: Schmackhafte heimische Kräuter und Heilpflanzen an der Käsmühle kennen lernen
Heilkräuterspaziergang mit Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv.
Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines gebietsspezifischen Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden.
Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Offenbach-Bieber (63073), Käsmühle, Dietesheimer Str. 408
Kosten: 15,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: VHS Offenbach, Tel.: +49 698065 3141

  So., 20. September 2020, 11:00 - 18:00 Uhr: Traditionelles Kelterfest im Hofgut Guntershausen
Äpfel keltern, frischen Apfelsaft verkosten, traditionelle Hofgutküche genießen, den Herbst begrüßen im Hofgut Gunteshausen.
Näheres aus der Presse und über: www.schatzinsel-kuehkopf.hessen.de.
Programmpunkte: Keltern von frischen Äpfeln, Filzen von Äpfeln für Kinder, Mikroskopierwerkstatt im UBZ, Ausstellungen im Hofgut Guntershausen, Infostand UNESCO-Geopark Bergstraße-Odenwald, Infostand HessenForst, Infostand der Kräuterfrauen, Syrische Spezialitäten von „Stockstadt hilft“
Veranstalter:UBZ Schatzinsel Kühkopf, Förderverein Hofgut Guntershausen, UNESCO-Geopark Bergstraße-Odenwald

  So., 20. September 2020, 11.00-17.00 Uhr: Apfelmarkt am Naturschutzhaus in Weilbach
mit Pilzausstellung und Pilzberatung mit dem Pilzsachverständigen Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net

  So., 20. September 2020, 14:00-15:30 Uhr: Reifezeit und Vorbereitung auf den Winter
Führung der Wildnisbotinnen Frankfurt
Die Wildnisbotinnen laden ein zur Herbstführung an den Berger Nordhang. Dieses Gebiet wurde schon im Jahr 2003 wegen seiner botanischen und zoologischen Vielfalt als besonders schützenswert nach der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie der Europäischen Union ausgewiesen (FFH-Gebiet „Berger Warte“). Die Führung ist Teil einer fortlaufenden Serie von Jahreszeiten-Führungen an interessanten Stellen der Frankfurter Stadtwildnis. Wir möchten in diesen Führungen, beispielhaft, auf die großen und kleinen Wunder hinweisen, die alltäglich im Jahreslauf direkt vor unserer Haustür stattfinden.
Falls vorhanden, bringen Sie gerne ein eigenes Fernglas und einen Fotoapparat mit – man weiß grundsätzlich nie genau, welche interessanten Begegnungen und Motive sich unerwartet anbieten.
Treffpunkt: Berger Nordhang, Parkplatz Jüdischer Friedhof Bergen II, Frankfurt-Bergen-Enkheim
außer bei Unwetterwarnung findet die Führung bei jedem Wetter statt, die Teilnahme ist kostenlos, WildnisBotin

  So., 20. September 2020, 14:00-17:00 Uhr: Aktionsnachmittag „Die große Nussjagd“
Die WildnisLotsen laden alle Interessierten ein, Natur zum Anfassen zu erleben – mit jeweils einem zur Jahreszeit passenden Thema und wechselnden Mitmachangeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Keine Anmeldung erforderlich.
Ort und Treffpunkt: Nordpark Bonames, Große Bank, siehe: WildnisLotsen

  Mo., 21. September 2020, 14:00 Uhr: Frankfurt Cleanup Day im Frankfurter Osten
Die FES und #cleanffm rufen wieder zum „World Cleanup Day“ auf. Die letztjährige Aktion am Riedgraben war mit zehn gefüllten Müllsäcken leider sehr erfolgreich. Der Sammelweg führt die Enkheimer Straße abwärts, am Riedgraben entlang und zurück zum Bornheimer Hang.
Treffpunkt: F-Bornheim, Enkheimer Str. Ecke Kohlbrandstr., BUND Frankfurt
Kontakt: ov-ost@bund-frankfurt.de naturschutz-seckbach@bund-frankfurt.de Gartenschere sinnvoll, Handschuhe, Zangen und Müllsäcke werden gestellt

  Mo., 21. September 2020, 19 Uhr: Schmetterlinge – die Tagfalter, ihre Eiablage und Nektarpflanzen
Alfred Westenberger
Palmengarten Frankfurt am Main, Siesmayerstr. 63, Siesmayersaal

  Do., 24. September 2020, 19:30 Uhr: Wildtaubenfang in den Weilbacher Kiesgruben
Erforschung von Turteltauben, Hohltauben und Ringeltauben
Vortrag von Yvonne Ramona Schumm im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Do., 24. September 2020, 19:30 Uhr: NABU-Treffen mit Vortrag
NABU Frankfurt
Ort: Titus-Forum im Nordwestzentrum, Raum 7

  Fr., 25. September 2020, 20.00 Uhr: Vogel des Jahres 2020 – Die Turteltaube
VORTRAG: Michael Roeth, NABU MKK
Treffpunkt: Ev. Gemeindezentrum Hochstadt, Wallgraben 4, Maintal Hochstadt, NABU Maintal

  Sa., 26. September 2020, 09:00 Uhr: Seminar: Lebensraum Gebäude - Tiere in und an Gebäuden
Tagesseminar mit Vortragsteil Fledermäuse an der Naturschutzscheune Reinheimer Teich.
Anmeldung bis 20.9.2020 bei Yvonne Lücke erforderlich
Arbeitskreis Naturschutzscheune

  Sa., 26. September 2020, 10:00 Uhr: Mitmachaktion: Mahd einer Streuobstwiese am Lohrberg
Norbert Illing, Robert Feig, HGON-Frankfurt
Treffpunkt: Parkplatz am Lohrberg

  Sa., 26. September 2020, 10:00 Uhr: „Wir verkosten den Herbst“ in Hungen, Wetterau
Zug nach Hungen. Dort bieten uns unsere Gastgeber einen kleinen "Bahnsteighappen". Wanderung durch die Hungener Schweiz entlang der Horloff über Hof Grass nach Trais-Horloff ins NABU-Zentrum "Alter Bahnhof". Informationen über die essbare Flora, Blick auf Reste des Vogelsberg-Vulkans sowie auf Storchennester und und den Limes. Im Bahnhof: ein jahreszeitliches 3-Gang-Menü inkl. Getränken. Rückreise von der Station Trais-Horloff.
Kosten: Bahnticket + 10 €/Person. Verbindliche Anmeldung mit Überweisung vorab erbeten.
Treffpunkt: Frankfurt Hbf Gleis 15. Abfahrtszeit bitte kurzfristig prüfen auf www.BUND-Frankfurt.de
Kontakt: BUND Frankfurt Ost, Bürgerinitiative für den Erhalt der Grünen Lunge e.V., funk@folkhart.de BUND Frankfurt

  Sa., 26. September 2020, 13:00 – 17:00 Uhr: Von Bonames über den Pfingstberg zum Obsthof am Steinberg in Nieder-Erlenbach
Wanderung von Bonames zur Eschbach-Aue, Erläuterung der städtischen Bauvorhaben am Rand von Bonames, weiter über die Jägerbrücke, durch das Pfingstwäldchen mit Kommentaren zu seiner Flora und Fauna, über die Blühwiesen und Felder auf dem Pfingstberg, zum Erlenbach und zum Obsthof am Steinberg. Rundgang über die Streuobstwiesen des Obsthofes mit dem Bio-Obstbauern Andreas Schneider. Probeschoppen. Möglichkeit zur Einkehr in die Schoppenwirtschaft.
Treffpunkt: U-Bahnstation Bonames Mitte (U2, U9) BUND Frankfurt
Kontakt: BUND OV Nord: ruediger.hansen@bund-frankfurt.de Kostenlos, ohne Anmeldung, feste Schuhe ratsam, Rückfahrt mit Bus / U-Bahn.

  Sa., 26. September 2020, 14:00 Uhr: Spanische Pyrenäen - Was auf blühenden Blumen kriecht und fliegt
Lichtbildervortrag von Klaus Brendicke, AHO Hessen
Treffpunkt: Ortenberg Bergheim DGH

  Sa., 26. September 2020, 15:00-17:00 Uhr: Wilde Flächen für Frankfurt: Rosemarie Heilig lädt zur Exkursion am Monte Scherbelino
Wie in den letzten Jahren bietet sich die Gelegenheit, einmal hinter den Zaun des Monte Scherbelino zu schauen. Im Rahmen einer öffentlichen Exkursion informiert Umweltdezernentin Rosemarie Heilig gemeinsam mit der Stabsstelle Deponienachsorge des Umweltamts und dem Wildnis-Team über das Projekt, die Sanierung in den letzten und kommenden Jahren und die großen Herausforderungen im Zusammenhang mit Klimawandel und Artenvielfalt. Thematisiert werden die Historie des Deponiekörpers und dessen langfristige Nachsorge, aber auch das spannende Labor der Biodiversität und Naturentwicklung auf den Freiflächen am Deponiefuß. Keine Anmeldung erforderlich.
Ort & Treffpunkt: Monte Scherbelino (Waldparkplatz Grastränke, Babenhäuser Landstraße)

  So., 27. September 2020, 13:00-15:00 Uhr: Exkursion mit den WildnisLotsen
Die WildnisLotsen laden einmal im Monat zu einer sonntäglichen Exkursion in die urbane Wildnis. Jeder ist willkommen! Keine Anmeldung erforderlich.
Ort und Treffpunkt: Alter Flugplatz Bonames, Am Burghof 55, 60437 Frankfurt am Main, Lotsencontainer neben dem Tower Café


 

Oktober 2020 Auf- bzw. zuklappen

  Sa., 3. Oktober 2020, 14:00 Uhr: Keltern für kleine und große Menschen in der Grünen Lunge am Günthersburgpark
In den Gärten der Grünen Lunge und auf den Streuobstwiesen ist Erntezeit. Hier können Kinder und Erwachsene helfen, aus frischen Äpfeln köstlichen Süßen zu pressen, und kosten. Informationen über Tier- und Pflanzenschutz und die Bürgerinitiative.
Treffpunkt: Parkplatz am Abenteuerspielplatz an der Wetteraustraße Kontakt: Folkhart Funk: funk@folkhart.de Hilfe der Erwachsenen erwünscht. Obstmesser, Brettchen, leere Flasche, Probierglas mitbringen. BUND Frankfurt

  Sa., 3. Oktober 2020, 14:00-19:00 Uhr: Workshop Naturfotografie
Goldrute, wilde Karde und Mörtelbiene: Auf den Projektflächen gibt es viel zu entdecken. Bei diesem Workshop können sich die Teilnehmenden unter professioneller Anleitung selbst ausprobieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, nur eine eigene Kamera ist mitzubringen.
Ort & Treffpunkt: Monte Scherbelino (Details bei Anmeldung), Information & Anmeldung: frieder.leuthold@stadt-frankfurt.de

  Sa., 3. Oktober 2020, ab 13 Uhr: Apfelkelterfest
... mit frischem Süßen von der Kelter und deftigen Speisen
Treffpunkt: NABU-Hütte, NABU Rodgau
Für Navi: 49°59'56.0"N 8°50'52.6"E

  So., 4. Oktober 2020, 10:00 - 13:00 Uhr: Schmackhafte heimische Kräuter und Heilpflanzen im Rumpenheimer Schlosspark und am Mainufer kennen lernen
Heilkräuterspaziergang mit Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv.
Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines gebietsspezifischen Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden.
Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Offenbach-Rumpenheim (63075), Eingang Rumpenheimer Schlosspark, Breite Straße
Kosten: 15,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: VHS Offenbach, Tel.: +49 698065 3141

  So., 4. Oktober 2020, 10:00 - 16.00 Uhr: Kanu-Naturerlebnis auf dem Altrhein
Das Naturschutzgebiet am Altrhein ist Lebensraum vieler störungsempfindlicher Tier- und seltener Pflanzenarten. Nach einer Einführung in die Paddeltechnik des Kanufahrens starten wir mit Kanadiern (2-3 Personen) unsere Paddeltour. Dabei bekommen wir Einblick in das Auenschutzgebiet mit seinen Bewohnern und erfahren, wie wir uns auf dem Wasser verhalten, ohne wildlebende Tiere zu stören. Die Tour ist auch geeignet für Familien, alle Teilnehmer müssen schwimmen können.
Treffpunkt: Bootsvertrieb Schulz, Vorderstraße 42a,64589 Stockstadt
Veranstalter: sinnatur
Leitung/Infos: Carola Sockel (Kanuguide & Waldpädagogin)
Teilnehmerbeitrag: 49,- €
Teilnehmer: mind. 5 Personen, max. 14 Personen, Anmeldeschluss 30. September
Anmeldung: naturerleben@sin-natur.de oder unter Mobil: 0151 / 70 15 22 01

  So., 4. Oktober 2020, 14 - 17 Uhr: Ausstellung „Turteltaube“ im Wasserturm Bad Soden
Leitung: Günter Sieper und Klemens Fischer, HGON/NABU MTK
Ort: Wasserturm Bad Soden, Niederhofheimer Str. 43 A
Am Tag des offenen Denkmals ist der Wasserturm von Bad Soden nach der Sommerpause wieder geöffnet. In der Turmstube erwartet die Besucher ein weiter Rundumblick sowie eine Ausstellung über die Turteltaube "Vogel des Jahres 2020". Gerne beantworten die "Turmwächter" des NABU Fragen zur Turteltaube und zu Naturschutzaktivitäten in Bad Soden. Im Erdgeschoß befindet sich eine Dokumentation über die Restauration des Wasserturms durch den NABU Bad Soden in den Jahren 1995-1997

  So., 4. Oktober 2020, 14:00-15:30 Uhr: Totholz, Käfer und Pilze als Geburtshelfer in der Natur
Führung der Wildnisbotinnen Frankfurt
Die Wildnisbotinnen laden ein zur Führung auf dem Frankfurter Heiligenstock. Dieses Gebiet auf dem Berger Rücken nahe Preungesheim ist geprägt von weitflächigem Magerrasen und Obstwiesen mit alten Baumbeständen. Zusätzlich gibt es hier schöne Ausblicke auf Skyline und Taunus. Das Motto der Führung lautet: „Im Totholz tobt das Leben“. Ein Plädoyer für Totholz als Basis neuen (und auch alten) Lebens in der Natur.
Falls vorhanden, bringen Sie gerne ein eigenes Fernglas und einen Fotoapparat mit – man weiß grundsätzlich nie genau, welche interessanten Begegnungen und Motive sich unerwartet anbieten.
Treffpunkt: Heiligenstock, Bushaltestelle Linie 30 (Fahrtrichtung Frankfurt), Heiligenstock/Lohrberg
außer bei Unwetterwarnung findet die Führung bei jedem Wetter statt, die Teilnahme ist kostenlos, WildnisBotin

  Sa., 10. Oktober 2020, 10.00-12.00 Uhr: Ausflug in die Welt der Pilze
Worin unterscheiden sich Speisepilze von ihren giftigen Doppelgängern? Welche Funktionen übernehmen sie im Ökosystem Wald? Zusammen mit dem Pilzsachverständigen Thomas Lehr geht's im Langenhainer Wald auf Pilzsuche.
Treffpunkt Hofheim-Langenhain, Wanderparkplatz am Ende der Eppsteiner Straße
Leitung: Thomas Lehr, Pilzsachverständiger Hofheim, Preis: 12,00 €
Anmeldefrist: 05.10.2020, Maximale Teilnehmerzahl: 20 Teilnehmer

  Sa., 10. Oktober 2020, 13.30-16.30 Uhr: Steinpilz, Pfifferling & Co. - Pilze in unserer Region sammeln und bestimmen
Pilzexkursion mit dem Pilzsachverständigen Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net
In den Taunuswäldern kann man im Spätsommer und Herbst eine ganze Reihe von guten Speisepilzen finden. Daneben gibt es aber auch viele giftige Arten. Bei dieser Exkursion lernen Sie die wichtigsten Speise- und Giftpilze kennen und erfahren interessante Fakten über ihre Lebensweise. Weiterhin werden Tipps zum richtigen Sammeln, zur Aufbewahrung und Verarbeitung der Pilze gegeben. Die Exkursionsorte (in einem Umkreis von 10 bis 30 km um Hofheim) und der Treffpunkt werden kurz vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail bekannt gegeben. Die Anreise erfolgt in Eigenregie.
Es handelt sich um eine Lehr-Veranstaltung und keine Sammel-Tour. Korbkontrollen am Ende der Wanderung finden nicht statt – Wer während der Exkursion Speisepilze sammeln möchte, tut dies auf eigenes Risiko.
Servicenummer für Fragen: 06192 9901-70
Kursnummer: N0104303, Kursgebühr: 20,00 EUR, VHS MTK

  Sa., 10. Oktober 2020, 14 Uhr: Biodiversität vor der Haustür: Pilzvielfalt im Botanischen Garten
Führung: Hermine Lotz-Winter & Prof. Dr. Meike Piepenbring, Freundeskreis Botanischer Garten

  Sa., 10. Oktober 2020, 14 Uhr: Pilzvielfalt im Botanischen Garten
Hermine Lotz-Winter & Prof. Dr. Meike Piepenbring
Palmengarten Frankfurt am Main, Siesmayerstr. 63, Siesmayersaal

  So., 11. Oktober 2020, 09:30 - 12:00 Uhr: Wald und Klima: Holz aus hessischen Wäldern- Notwendigkeit oder Frevel
Die Wälder Mitteleuropas haben massiv unter den trockenen Jahren 2018/19 gelitten. Dazu kommen Windwurfereignisse und Insektenkalamitäten in einem historisch noch nicht belegten Umfang. Die Wälder Deutschlands befinden sich insgesamt in einem tiefgreifenden Strukturwandel, der sämtliche Funktionen des Waldes beeinflusst. Dürfen wir angesichts dieser Probleme den Wald auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten betrachten und auch künftig entsprechende Nutzungsoptionen verfolgen?
Am Beispiel verschiedener Exkursionspunkte in einem nachhaltig bewirtschafteten Wald wollen wir diese Fragen am Objekt diskutieren.
Treffpunkt: 09.30 Uhr, Groß-Gerau, Frankfurter Str. 136 (Eingang Mönchbruchpfadschneise)
Veranstalter: Forstamt Groß-Gerau & UBZ Schatzinsel Kühkopf & StadtWaldHaus Frankfurt
Leitung: Klaus Velbecker (Forstamt Groß-Gerau)
Kostenbeitrag: frei, Spende erwünscht, Anmeldung: nicht erforderlich

  So., 11. Oktober 2020, 10.00-16.00 Uhr: Erfahrungsaustausch Ortunglaut-Analyse
mit Dirk Diehl und Yvonne Lücke
Erfahrungsaustausch Ortunglaut-Analyse an der Naturschutzscheune Reinheimer Teich mit dem Naturkunde-Institut Langstadt und Fledermausschutz Südhessen.
Arbeitskreis Naturschutzscheune und Fledermausschutz Südhessen, Anmeldung erbeten.

  Di., 13. Oktober 2020, 19:30 Uhr: Friauler Dolomiten
Vortrag mit Martin Schroth
Treffpunkt: Schützenclub gegenüber der NABU-Hütte, NABU Rodgau

  Fr., 16. Oktober 2020, 19:00 - 20:30 Uhr: Turteltaube-Vogel des Jahres 2020
Vortrag. Die Turteltaube hat für uns Menschen schon immer einen großen Symbolwert. Doch leider ist unser Vogel des Jahres 2020 nicht nur Symbolbild der Liebe und des Friedens – vielmehr ist er stark gefährdet. Gemeinsam mit seinem bayerischen Partner LBV (Landesbund für Vogelschutz) hat der NABU die Turteltaube zum Vogel des Jahres 2020 gewählt. Seit 1980 sind die Bestände um fast 90 Prozent zurückgegangen. Der Vortrag des bekannten Ornithologen Martin Hormann beschäftigt sich mit der Biologie dieser seltenen Art und den Gründen für ihren Rückgang.
Treffpunkt: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: Vogelschutzwarte Frankfurt am Main & UBZ Schatzinsel Kühkopf
Leitung: Martin Hormann (Vogelschutzwarte Frankfurt)
Kostenbeitrag: frei, Spende erwünscht
Anmeldung: nicht erforderlich

  Fr., 16. Oktober 2020, 20.00 Uhr: Pflege und Auswilderung verletzter Wildtiere
BERICHT und DIAVORTRAG Verein WILDTIERFREUNDE e.V. HANAU-MAINTAL ,
Treffpunkt: Ev. Gemeindezentrum Hochstadt, Wallgraben 4, Maintal Hochstadt, NABU Maintal

  Sa., 17. Oktober 2020, 09:00 Uhr: Vogelkundliche Exkursion
Treffpunkt Parkplatz am Volkspark, Göttelmannstraße (Bushaltestelle VOLKSPARK, Linien 62, 63, 92)
Exkursion auf dem Oberhilbersheimer Plateau. Über diese Hoch-fläche führt der Wegzug vieler Vogelarten Ende Oktober erscheinen unter anderen auch große Kranichformationen.
Dauer der Exkursionen: 2 bis 3 Stunden. - Die Teilnahme ist kostenlos. Vogelschutz und Vogelpflege Mainz

  Sa., 17. Oktober 2020, 14 Uhr: Naturalistische Gartengestaltung – Herbstaspekte
Führung: Sven Nürnberger, Freundeskreis Botanischer Garten

  Sa., 17. Oktober 2020, 15:00 - 18:00 Uhr: Heilpflanzen-Einmaleins am Berger Hang
Heilkräuterspaziergang mit Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv.
Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines gebietsspezifischen Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden.
Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Frankfurt-Bergen-Enkheim (60388), Großer Parkplatz unterhalb des Schwimmbades nahe Bushaltestelle "Riedbad" der Linie 42, Fritz-Schubert-Ring
Kosten: 15,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: VHS Frankfurt, Tel.: +49 69212 71501

  So., 18. Oktober 2020, 10:00 - 13:00 Uhr: Heilpflanzen und schmackhafte Kräuter im Mönchbruch und auf der Schwarzbachwiese kennen lernen
Heilkräuterspaziergang mit Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv.
Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines gebietsspezifischen Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden.
Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Parkplatz Hotel Mönchbruch an B 486 zwischen Mörfelden und Rüsselsheim
Kosten: 18,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: KVHS Groß-Gerau, Tel.: +49 6152 1870-0

  So., 18. Oktober 2020, 14.00 Uhr: Die Streuobstwiesen am Berger Südhang
Führung: Walter und Gabriele Gengenbach, HGON-Frankfurt
Treffpunkt: Bushaltestelle der Linie 42, Schwimmbad, Fritz-Schubert-Ring, Frankfurt

  So., 18. Oktober 2020, 14:00 - 17:00 Uhr: Naturforscherwerkstatt- Der Wolf vor unserer Tür?
Veranstaltung für junge Forscher. Gibt es auf dem Kühkopf Wölfe? Wo und wie leben sie? Wie gefährlich sind sie und was sagt Rotkäppchen dazu? Mit Geopark-Ranger Melanie Meier erfahren wir Spannendes und Wissenswertes über den Wolf: Was wir heute wissen, was man früher über ihn dachte und was Märchen aus ihm machten. Die Veranstaltung richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre, gerne auch in
Begleitung.
Treffpunkt: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: UBZ Schatzinsel Kühkopf & UNESCO-Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald
Leitung: Melanie Meier, Geopark-Ranger
Kostenbeitrag: frei, Spende erwünscht
Anmeldung: UBZ Schatzinsel Kühkopf

  So., 18. Oktober 2020, 14:00-17:00 Uhr: Aktionsnachmittag Magischer Herbst
Die WildnisLotsen laden alle Interessierten ein, Natur zum Anfassen zu erleben – mit jeweils einem zur Jahreszeit passenden Thema und wechselnden Mitmachangeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Keine Anmeldung erforderlich.
Ort und Treffpunkt: Nordpark Bonames, Große Bank, siehe: WildnisLotsen

  So., 18. Oktober 2020, 15:00 Uhr: In der Grünen Lunge am Günthersburgpark
Wir führen Sie durch vielfältige Kultur- und Naturgärten mit einer großen Pflanzenvielfalt. Wildkräuter, Höhlenbäume und ein großer Baumbestand machen dieses alte Frankfurter Gartengebiet zu einem wichtigen Biotop im Frankfurter Osten. Sie erfahren, wieviel von dieser einmaligen Natur zerstört werden müsste, um das geplante Baugebiet „Günthersburghöfe“ zu realisieren. Erkunden Sie mit uns diese erhaltenswerte Oase mitten in Frankfurt.
Treffpunkt: Parkplatz am Abenteuerspielplatz am Ende der Wetteraustr. Kontakt: Bürgerinitiative für den Erhalt der Grünen Lunge am Günthersburgpark e.V., info@gruene-lunge-am-guenthersburgpark.de BUND Frankfurt

  Mi., 21. Oktober 2020, 19:30 Uhr: Sandgruben Alzenau – einzigartige Fenster zur Erd- und Klimageschichte
Vortrag von Dr. Günter Seidenschwann
Der jahrzehntelange Abbau in den Sandgruben im Nordwesten von Alzenau i. Ufr. lieferte nicht nur wertvolle Befunde zur Entwicklung des eiszeitlichen Dünenfeldes. Die in den tieferen Grubenteilen aufgeschlossenen Liegendschichten ermöglichten detaillierte Erkenntnisse über den Verlauf der Landschaftsformung durch fließendes Wasser und Wind während früherer Perioden der letzten Eiszeit, der letzten Warmzeit und über ältere Zeitabschnitte. Die Schichtenfolge dokumentiert lehrbuchhaft das Zusammenspiel von Klima- und Landschaftsentwicklung der letzten circa 150 000 Jahre. Unerwartete Einblicke besonderer Art eröffneten zuletzt landschaftsgeschichtliche Zeugnisse aus der Pliozänzeit.
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Do., 22. Oktober 2020, 18:30 - 19:30 Uhr: Arbeitskreis-Informations-Austausch
Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Do., 22. Oktober 2020, 19:30 Uhr: Krebse in den Gewässer des MTK
Vortrag von Dr. Gustav Nesemann im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Do., 22. Oktober 2020, 20:00 Uhr: Bulgarien
Filmvortrag: Theodor Eichhorn
Treffpunkt: Vereinsheim Eisenbahnstraße/Ecke Bahnhofstraße 63512 Hainburg
Gäste willkommen, NABU Hainburg, hejopi@fam-grimmer.de

  Fr., 23. Oktober 2020 bis Sa., 24.Oktober 2020, 10:00 - 17:00 Uhr: Flusslandschaften – Ökosystemdienstleister – Lernlandschaften Bildung in Auen: Chancen und Herausforderungen
Fachtagung und Exkursion. 10 Jahre nach dem Auenzustandsbericht des Bundesamtes für Naturschutz werden aktuelle Entwicklungen und Herausforderung im Auenschutz beschrieben und bewertet. Haben Instrumente wie das Bundesprogramm „Blaues Band“, die Wasserrahmenrichtlinie oder das Nationale Hochwasserschutzprogramm entsprechende Verbesserungen im Auenschutz eingeleitet?
Seit 10 Jahren existiert mit dem BildungsnetzwerkAue eine Länder übergreifende Kooperation von Bildungseinrichtungen an Flüssen. Das Netzwerk hat sich zum Ziel gesetzt, den besonderen Wert von Flussauen in den staatlichen und nichtstaatlichen Bildungseinrichtungen durch Naturerlebnisangebote und Veranstaltungen verstärkt in den öffentlichen Diskurs zu bringen. Die Bedeutung von Flüssen in den Curricula von staatlichen Bildungseinrichtungen und eine Methodendiskussion bilden den zweiten Schwerpunkt der Tagung.
Treffpunkt: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: KIT Aueninstitut Rastatt & BildungsnetzwerkAue & Naturschutz Akademie Hessen
Dauer: Freitag 10.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr, Samstag Vormittag Exkursion (angefragt Fechenheimer Mainbogen)
Kostenbeitrag: frei
Anmeldung: Naturschutz-Akademie Hessen, Friedenstr. 26, 35578 Wetzlar
Tel.: 06441/92480-0; Fax.: 06441/92480-48, info@na-hessen.de

  Sa., 24. Oktober 2020 bis So., 25.Oktober 2020, 09:00 - 13:00 Uhr: Neue Lernwege in der Natur – Mentaltraining für Jugendliche ab 15 Jahren
Wer in der Lage ist, sich selbst in gute Stimmung zu versetzen, kommt seinen Zielen und Wünschen rasch näher. Es werden mentale Techniken geübt, sich selbst zu steuern und positiv zu beeinflussen. Die Teilnehmer/innen lernen, wie man sich Ziele setzt, die eigenen Ressourcen aktiviert, Blockaden abbaut, Stress minimiert und innere Berater aktiviert.
Samstag 24.10.: 09.00 – 16.00 Uhr
Sonntag 25.10: 09.00 – 13.00 Uhr
Treffpunkt: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: Geopark-vor-Ort-Begleiterin, Lerncoachtrainerin Christina Mager & UBZ
Leitung/Info: Christina Mager
Kostenbeitrag: 45,- €/Kind
Anmeldung: UBZ Schatzinsel Kühkopf

  Sa., 24. Oktober 2020, 12 - 14 Uhr: Die Vielfalt unserer Apfelsorten – Sortenschau & Infos
Gucken, Probieren & Kaufen mit Hans-Karl Rohrbach, Freundeskreis Botanischer Garten

  Sa., 24. Oktober 2020, 13:00 - 16:00 Uhr: Streifzug durch das Auenland
Entschleunigung und Entspannung. Gemütlicher Spaziergang für Jung und Alt über verschlungene Pfade auf der Rheininsel Kühkopf. Während der Tour über den Kühkopf wollen wir der Natur am Wegesrand nachspüren und uns in lockerer Art über die Besonderheiten der Kühkopflandschaft austauschen.
Treffpunkt: 13.00 Uhr, UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: Geopark-Vor-Ort Begleiter Andreas Schmidt und UBZ Schatzinsel Kühkopf
Leitung: Andreas Schmidt
Kostenbeitrag: 4,- €, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei
Anmeldung: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Info: 0173 /?3264801 (Andreas Schmidt)

  Sa., 24. Oktober 2020, 14:00 - 17:00 Uhr: Schmackhafte Kräuter und Heilpflanzen im Wald und am Wegesrand bei Nieder-Roden kennen lernen
Heilkräuterspaziergang mit Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv.
Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines gebietsspezifischen Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden.
Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Rodgau-Nieder-Roden (63110), verl. Römerstr./Babenhäuser Weg, Parkplatz direkt hinter der B 45
Kosten: 17,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: VHS Kreis Offenbach, Tel.: +49 6103 3131-1313

  Sa., 24. Oktober 2020, 14 Uhr: Herbstfärbung im Botanischen Garten
Führung: Kai Uwe Nierbauer, Freundeskreis Botanischer Garten

  So., 25. Oktober 2020, 10.00-12.00 Uhr: Pilzexkursion
Pilzexkursion mit dem Pilzsachverständigen Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net
Anmeldung per Mail, Treffpunkt wird kurzfristig mitgeteilt, Teilnehmer: max. 15; Kosten: 15 Euro p.P.

  So., 25. Oktober 2020, 10:00 - 13:00 Uhr: Schmackhafte Kräuter und Heilpflanzen im Langener Norden kennen lernen
Heilkräuterspaziergang mit Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv.
Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines gebietsspezifischen Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden.
Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Langen (63225), Robert-Bosch-Str. 58, Ecke Kirchschneise, nahe Achat-Hotel und Haltestelle Langen-Flugsicherung S3, S4
Kosten: 14,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: VHS Langen, Tel.: +49 6103 910460

  So., 25. Oktober 2020, 13:00-15:00 Uhr: Exkursion mit den WildnisLotsen
Die WildnisLotsen laden einmal im Monat zu einer sonntäglichen Exkursion in die urbane Wildnis. Jeder ist willkommen! Keine Anmeldung erforderlich.
Ort und Treffpunkt: Alter Flugplatz Bonames, Am Burghof 55, 60437 Frankfurt am Main, Lotsencontainer neben dem Tower Café

  So., 25. Oktober 2020, 14:00-15:30 Uhr: Reifezeit und Vorbereitung auf den Winter
Führung der Wildnisbotinnen Frankfurt
Die Wildnisbotinnen laden ein zur Herbstführung an den Berger Nordhang. Dieses Gebiet wurde schon im Jahr 2003 wegen seiner botanischen und zoologischen Vielfalt als besonders schützenswert nach der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie der Europäischen Union ausgewiesen (FFH-Gebiet „Berger Warte“). Die Führung ist Teil einer fortlaufenden Serie von Jahreszeiten-Führungen an interessanten Stellen der Frankfurter Stadtwildnis. Wir möchten in diesen Führungen, beispielhaft, auf die großen und kleinen Wunder hinweisen, die alltäglich im Jahreslauf direkt vor unserer Haustür stattfinden.
Falls vorhanden, bringen Sie gerne ein eigenes Fernglas und einen Fotoapparat mit – man weiß grundsätzlich nie genau, welche interessanten Begegnungen und Motive sich unerwartet anbieten.
Treffpunkt: Berger Nordhang, Parkplatz Jüdischer Friedhof Bergen II, Frankfurt-Bergen-Enkheim
außer bei Unwetterwarnung findet die Führung bei jedem Wetter statt, die Teilnahme ist kostenlos, WildnisBotin

  Sa., 31. Oktober 2020 bis So., 1.November 2020, 09.30-17.00 Uhr: Intensiv-Wochenende „Pilze des Spätherbstes“
Das Intensiv-Pilzwochenende soll Anfängern und schon etwas etwas fortgeschrittenen Pilzfreunden helfen, Grundkenntnisse über die wichtigsten Gruppen der Röhren- und Blätterpilze zu erlangen bzw. schon vorhandene Kenntnisse zu sichern und zu erweitern.Wir werden uns diesen für den Speisepilzsammler so interessanten Pilzgruppen an beiden Tagen auf drei Ebenen widmen: Zunächst mit einem Vortrag, dann mit einer ausführlichen Exkursion und schließlich mit einer Besprechung der gesammelten Funde. So werden Sie einzelne Arten oder Merkmale nicht nur auf guten Fotos, sondern anschließend auch in der Natur sehen können. Durch diese „Wiederholungseffekte“ werden Sie zumindest einen ersten Überblick über einzelne Pilzgruppen, -arten und eine Vielzahl von Merkmalen gewinnen können. Gerade die Kenntnis wichtiger Merkmal hilft Ihnen dann, auch selbständig Pilze bestimmen zu können. Und in den letzten trocken-heißen Jahren war die Speisepilzausbeute Anfang November oft noch beachtlich ;-)
Mit dem Pilzsachverständigen Thomas Lehr, th.lehr@gmx.net
Dauer: jeweils von 9.30-17.00 Uhr (mit ca. 1h Mittagspause); Ort: „Stützpunkt“ in Hofheim-Marxheim, Exkursionen in die Umgebung, ± 20 km; Teilnehmerzahl: 5-10; Kosten: 110 Euro

  Sa., 31. Oktober 2020, 14 Uhr: Der Botanische Garten der Stadt Frankfurt am Main
Allgemeine Führung: Marko Borutzke, Freundeskreis Botanischer Garten

  Sa., 31. Oktober 2020, 14:00 Uhr: Naturimpressionen
Lichtbildervortrag von Karl-Hermann Heinz, AHO Hessen
Treffpunkt: Ortenberg Bergheim DGH


 

November 2020 Auf- bzw. zuklappen

  So., 1. November 2020, 10:00 bis 12:00 Uhr: Pilzwanderung im Naturpark Taunus zwischen Ruppertshain & Schlossborn
Gebiet: Buchen und Fichtenwald
Leitung: Adrienne Jochum, Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Treffpunkt: 10:00 Uhr Parkplatz: „Landsgraben“ an der L 3016 zwischen Ruppertshain & Schlossborn, anschließend Pilzbesprechung
Koordinaten: 8°25’19.38“E 50°11’2.436”N
Wegbeschreibung: Über die B8 Richtung Königsteiner Kreisel und weiter auf der Le-Cannet-Rocheville-Strasse Richtung Limburg. In den Ölmühlweg einfahren (an der Ampel nach dem Königsteiner Schwimmbad links abbiegen) und weiter auf der L 3369. Nach ca. 6 km bei der Gabelung Kelkheim Ruppertshain, Eppenhain-Schlossborn, gerade aus den Berg hoch und nach ca. einem halben km rechts auf die L 3016 Richtung Schlossborn abbiegen. Nach 30m rechts auf den Parkplatz „Landsgraben“ einbiegen und auf der rechten Seite parken.

  So., 1. November 2020, 14 - 16:30 Uhr: Ausstellung „Turteltaube“ im Wasserturm Bad Soden
Leitung: Günter Sieper und Klemens Fischer, HGON/NABU MTK
Ort: Wasserturm Bad Soden, Niederhofheimer Str. 43 A
Am Tag des offenen Denkmals ist der Wasserturm von Bad Soden nach der Sommerpause wieder geöffnet. In der Turmstube erwartet die Besucher ein weiter Rundumblick sowie eine Ausstellung über die Turteltaube "Vogel des Jahres 2020". Gerne beantworten die "Turmwächter" des NABU Fragen zur Turteltaube und zu Naturschutzaktivitäten in Bad Soden. Im Erdgeschoß befindet sich eine Dokumentation über die Restauration des Wasserturms durch den NABU Bad Soden in den Jahren 1995-1997

  Mo., 2. November 2020, 19:30 Uhr: Mensch und Vulkan - zur Kulturgeschichte des Vulkanismus
Vortrag von Dr. habil. Helmut Endres
Vulkanismus begleitete den Menschen durch seine gesamte Entwicklung und durch alle Zeitepochen. Der Vortrag „Mensch und Vulkan“ von Dr. Helmut Endres präsentiert dazu einige besonders interessante Beispiele. Anhand vieler Bilder und Textzitate wird deutlich, wie Menschen von der Vorgeschichte bis heute vulkanische Erscheinungen aufgefasst, in Wort und Bilde wiedergegeben haben und welchen Einfluss Vulkane direkt oder indirekt auf die Geschichte hatten. So entstand der berühmte Roman um Frankensteins Monster auch aufgrund des „Jahrs ohne Sommer“, das auf den katastrophalen Ausbruch des Tambora 1815 folgte.
Der Vortrag berührt ganz unterschiedliche Themen wie Mythologie und Religion, Vulkandeutung und bildliche Darstellung, Architektur, Kunst und Literatur, Vulkankatastrophen und Vulkantourismus bis hin zu Vulkanen als Motiv aktueller Werbung.
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Do., 5. November 2020, 19:30 - 21:00 Uhr: Eulen im Main-Taunus-Kreis 2019
Ergebnisse des diesjährigen Monitorings und Neues aus der Vogelwelt MTK von Bernd Flehmig, Horst Vogt und Michael Orf im Naturschutzhaus Weilbach
HGON/NABU MTK

  Fr., 6. November 2020, 18:00 Uhr: Naturschutzsymposium Hofgut Guntershausen – Wald und Klima
Unter dem Titel Wald und Klima haben wir gemeinsam mit dem Stadtwaldhaus Frankfurt in diesem Jahr Veranstaltungsreihe durchgeführt. Dabei ging es primär um den Zustand des Waldes in der Rhein-Main-Ebene und den Folgen des Klimawandels für Naturschutz, Erholung und die Waldbesitzer. Abschließend in der Themenreihe dazu in Kooperation mit dem Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald (UNESCO Global Geopark) das Naturschutzsymposium mit Vorträgen zur Situation des Waldes und Perspektiven für die Zukunft. Aktuelles Programm zeitnah unter www.schatzinsel-kuehkopf.de
Treffpunkt: 18.00 Uhr, Vortragsraum UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald/ UBZ Schatzinsel Kühkopf/StadtWaldHaus Frankfurt
Leitung: Ralph Baumgärtel
Anmeldung: nicht erforderlich, kostenfrei

  Fr., 6. November 2020, 19:30 Uhr: Paradiesvögel, Eisvögel und Kasuar: Ornithologische Highlights im östlichen Indonesien
Vortrag: Matthias Fehlow, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Auf einer 11-wöchigen, selbstorganisierten Soloreise wurden die endemischen Vogelarten in den Tieflandwäldern im westlichen Neuguinea und in Küsten- und Bergwäldern der südlichen Mollukken gesucht. 
Treffpunkt: Stadthalle Bergen Clubraum 1

  Sa., 7. November 2020, 11.00 Uhr: Pflegeeinsatz: Nistkästen im Fechenheimer Mainbogen
Führung: Norbert und Julian Illing, HGON-Frankfurt
Treffpunkt: Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 11, Schießhüttenstraße, Frankfurt-Fechenheim

  Sa., 7. November 2020, 14:00 - 16:00 Uhr: „Im Novemberwald hinter dickem Wurzelwerk“ - Märchenhafter Baum-Erkundungs-Spaziergang
Während eines kleinen Spazierganges werden Sie mit Walburga Dannenberg, Märchen- und Geschichtenerzählerin, und Silke Kropp, Kräuterpädagogin BNE, den Novemberwald auf dem Kühkopf erkunden. Unterwegs werden wir Geschichten und Märchen lauschen. Welche Bäume wachsen auf der Schatzinsel? Warum werden die Blätter im Herbst bunt, und trinkt der Baum im November auch Regenwasser? Während des Spazierganges werden warme Getränke und kleinere Leckereien gereicht.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: Die Kräuterfrauen
Leitung: Walburga Dannenberg, Silke Kropp
Kostenbeitrag: 14,- Euro inkl. kleiner Verköstigung
Anmeldung: diekraeuterfrauen@web.de oder 06158 / 916 268

  So., 8. November 2020, 10:00 Uhr: Reinigung des Kalbachtales vom Flugplatz Bonames bis zur Stadtgrenze westlich von Kalbach
Wir wollen wieder das Bachbett des Kalbachs reinigen, nachdem beim letzten Mal etliche Müllsäcke zusammenkamen. Bitte kurz vorher auf der Webseite des BUND Frankfurt nachschauen, ob sich Änderungen (z.B. wetterbedingt) ergeben.
Treffpunkt: Flugplatz Bonames am Tower
Kontakt: BUND Frankfurt OV Nord: ralf.jaeger@bund-frankfurt.de Ohne Anmeldung.
Gummistiefel mitbringen. Wasserdichte Arbeitshandschuhe von Vorteil, einfache Arbeitshandschuhe stellen wir bereit.

  Di., 10. November 2020, 19:30 Uhr: Ein Leben ohne Plastik
Vortrag: Corinna Mack
Treffpunkt: Schützenclub gegenüber der NABU-Hütte, NABU Rodgau
Für Navi: 49°59'56.0"N 8°50'52.6"E

  Sa., 14. November 2020, 09:00 Uhr: Vogelkundliche Exkursion
Treffpunkt Parkplatz am Volkspark, Göttelmannstraße (Bushaltestelle VOLKSPARK, Linien 62, 63, 92)
Spätherbstliche Exkursion durch das Laubenheimer Ried Mainz. Entlaubte Büsche und Bäume geben den Blick frei auf die heimischen Standvögel an Beerensträuchern und Futterstellen.
Dauer der Exkursionen: 2 bis 3 Stunden. - Die Teilnahme ist kostenlos. Vogelschutz und Vogelpflege Mainz

  So., 15. November 2020, 14:00-15:30 Uhr: Überlebensstrategien von Tieren und Pflanzen im Winter
Führung der Wildnisbotinnen Frankfurt
Die Wildnisbotinnen laden ein zu einer Winterführung an den Berger Nordhang. Dieses Gebiet wurde schon im Jahr 2003 wegen seiner botanischen und zoologischen Vielfalt als besonders schützenswert nach der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie der Europäischen Union ausgewiesen (FFH-Gebiet „Berger Warte“). Die Führung ist Teil einer fortlaufenden Serie von Jahreszeiten-Führungen an interessanten Stellen der Frankfurter Stadtwildnis. Wir möchten in diesen Führungen, beispielhaft, auf die großen und kleinen Wunder hinweisen, die alltäglich im Jahreslauf direkt vor unserer Haustür stattfinden.
Falls vorhanden, bringen Sie gerne ein eigenes Fernglas und einen Fotoapparat mit – man weiß grundsätzlich nie genau, welche interessanten Begegnungen und Motive sich unerwartet anbieten.
Treffpunkt: Berger Nordhang, Parkplatz Jüdischer Friedhof Bergen II, Frankfurt-Bergen-Enkheim
außer bei Unwetterwarnung findet die Führung bei jedem Wetter statt, die Teilnahme ist kostenlos, WildnisBotin

  So., 15. November 2020, 15:00 Uhr: Naturfilmbühne Hofgut Guntershausen
Ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte und so mancher Naturfilm ist bestens geeignet, um dem Zuschauer auf besondere Arten und Lebensräume, Missstände oder erfreuliche Entwicklungen hinzuweisen. Die besten Filme schaffen es nicht nur, auf bestimmte Aspekte hinzuweisen, sondern auch den Betrachter miteinzubeziehen und sein Weltbild zu verändern. Informationen zu Filmtitel und Ablauf der Veranstaltung werden rechtzeitig vorher bekanntgegeben.
Treffpunkt: Hofgut, UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Leitung: Christian Kehrenberg
Kostenbeitrag: Spende
Anmeldung: nicht erforderlich

  Mi., 18. November 2020, 19:30 Uhr: Kenia, Tiere und Landschaften
Vortrag von Michael Weil
18 Tage waren wir mit dem Geländewagen in Kenia unterwegs. Dabei haben wir besonders in den Nationalparks Tsavo West, Amboseli, Sweetwater, Samburu und am Ende in der Masai Mara unvergessliche Eindrücke mitnehmen können. Man kann solche Landschaften und Tierbeobachtungen nicht vergessen. So haben wir so gut wie alle in diesen Gegenden vorkommenden Tiere ganz aus der Nähe erleben können. Dabei waren die „Big Five“ genauso dabei, wie riesige Gnu Herden, grosse Gruppen von Hippos die sich im Wasser ausruhten und verschiedenartige Zebras, die nur in einzelnen Gegenden in dieser Form vorkommen. Die unterschiedlichen Giraffen und, und, und, und... haben uns wieder einmal fasziniert. Das sind nur einige der Erlebnisse, auf die wir Sie mit diesem Vortrag mitnehmen werden. Die Tiere und die Landschaften, die wir auf dieser Tour sehen durften, waren die Anstrengungen wert. Kommen Sie mit uns auf eine besondere Tour, die uns unvergessliche Eindrücke gebracht hat.
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Do., 19. November 2020, 19:30 Uhr: Ornithologische Reise von Neuseeland zu den subantarktischen Inseln
Vortrag von Matthias Fehlow im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Fr., 20. November 2020, 19:00 Uhr: 22 Jahre Naturschutzgruppe Seckbach: ein Rückblick
Treffpunkt: Gartensaal der Evangelische Mariengemeinde: An der Marienkirche 1, 60389 Ffm
Kontakt: Johannes Kutzner: Naturschutz-Seckbach@bund-frankfurt.de BUND Frankfurt

  Fr., 20. November 2020, 19:30 Uhr: Western Ghats und Sri Lanka
Vortrag: PD Dr. Ralf Ross, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Die Western Ghats und die nahe gelegene Insel Sri Lanka, das ehemalige Ceylon, sind eng begrenzte inselartige Habitate des indischen Subkontinents mit einer eigenen Tier- und Pflanzenwelt und vielen endemischen Vogelarten. Im Ozean vor der Küste Sri Lankas konnte zudem das größte Säugetier der Welt, der Blauwal, beobachtet werden.
Treffpunkt: Stadthalle Bergen Clubraum 1

  Sa., 21. November 2020, 13:00 - 16:00 Uhr: Streifzug durch das Auenland
Entschleunigung und Entspannung. Gemütlicher Spaziergang für Jung und Alt über verschlungene Pfade auf der Rheininsel Kühkopf. Während der Tour über den Kühkopf wollen wir der Natur am Wegesrand nachspüren und uns in lockerer Art über die Besonderheiten der Kühkopflandschaft austauschen.
Treffpunkt: 13.00 Uhr, UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: Geopark-Vor-Ort Begleiter Andreas Schmidt und UBZ Schatzinsel Kühkopf
Leitung: Andreas Schmidt
Kostenbeitrag: 4,- €, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei
Anmeldung: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Info: 0173 /?3264801 (Andreas Schmidt)

  Do., 26. November 2020, 19:30 Uhr: NABU-Treffen mit Vortrag
NABU Frankfurt
Ort: Titus-Forum im Nordwestzentrum, Raum 7

  Do., 26. November 2020, 20:00 Uhr: Vortrag: Hans Schwarting
Treffpunkt: Vereinsheim Eisenbahnstraße/Ecke Bahnhofstraße 63512 Hainburg
Gäste willkommen, NABU Hainburg, hejopi@fam-grimmer.de

  Fr., 27. November 2020, 13:00 - 17:00 Uhr: Erkennen von Bäumen und Sträuchern in der Winterzeit
Das Erkennen von Bäumen und Sträuchern in der Winterzeit ist eine kinderleichte Sache. Die Knospen verraten schon nach kurzer Zeit, um welchen Baum oder Strauch es sich handelt. Die Diskussion um Baumarten im Wald der Zukunft ist im vollem Gange, welche Arten finden wir auf dem Kühkopf? Im Anschluss gibt es eine kleine Verköstigung von herbstlichen Delikatessen vom Wegesrand.
Treffpunkt: 13.00 Uhr, UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: UBZ Schatzinsel Kühkopf & Gundermann-Akademie
Leitung: Dr. Dirk Holterman, Gundermann-Akademie
Dauer: ca. 4 Stunden – Rundweg, Start und Ziel ist das UBZ
Kostenbeitrag: 12,- €, Kinder bis 14 Jahre 5,- €
Anmeldung: bis 20.11.2020 an UBZ

  Fr., 27. November 2020, 20.00 Uhr: Diskussion aktueller Themen zu Naturschutz und Umwelt (evtl. Filmvorführung)
Treffpunkt: Ev. Gemeindezentrum Hochstadt, Ev. Gemeindezentrum Hochstadt, Wallgraben 4, Maintal Hochstadt, NABU Maintal

  Sa., 28. November 2020, 14:00 Uhr: Zu besonderen Orchideen nach Irland, Usedom und Polen
Lichtbildervortrag von Karsten Kördel, AHO Hessen
Treffpunkt: Ortenberg Bergheim DGH


 

Dezember 2020 Auf- bzw. zuklappen

  Do., 3. Dezember 2020, 19:30 Uhr: Die Kurillen: der pazifische Feuerring von Saschalin zu den Kommandörsinseln
Vortrag von Dr. Hans Löfke im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Fr., 4. Dezember 2020, 19:30 Uhr: Australien – Der Nordosten: Auf der Suche nach dem Ara-Kakadu
Vortrag: Karl-Heinz Graß, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Im äußersten Nordosten Australiens liegt die ca. 1000 km lange Halbinsel Cape York - unweit südlich von Papua Neuguinea. Hier leben einige Paare der ansonsten nur um und auf Papua Neuguinea vorkommenden Palm Cockatoos (Ara Kakadus). Weiter ging die Reise von Cairns nach Brisbane, wo auch viele spannende Vogelarten entdeckt werden konnten.
Treffpunkt: Stadthalle Bergen Clubraum 1

  So., 6. Dezember 2020, 08:30 - 11:30 Uhr: Die nordischen Gänse sind angekommen
Jedes Jahr kommen nordische Gänse zum Überwintern in das Hessische Ried. Wir beobachten die Gänse ohne Sie zu stören, lernen dabei etwas über die verschiedenen Arten, deren Biologie und deren Ansprüche an das Überwinterungsgebiet. Geeignet für fortgeschrittene Vogelkundler und „Naturgucker“.
Treffpunkt: 08.30 Uhr, Geinsheim, Badesee Vogel, Wiesen-Parkplatz, Google-Maps.
Veranstalter: NABU Ried, riednatur@email.de, Leitung: Frank Philip Gröhl

  So., 6. Dezember 2020, 14:00-15:30 Uhr: Überlebensstrategien von Tieren und Pflanzen im Winter
Führung der Wildnisbotinnen Frankfurt
Die Wildnisbotinnen laden ein zu einer Winterführung an den Berger Nordhang. Dieses Gebiet wurde schon im Jahr 2003 wegen seiner botanischen und zoologischen Vielfalt als besonders schützenswert nach der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie der Europäischen Union ausgewiesen (FFH-Gebiet „Berger Warte“). Die Führung ist Teil einer fortlaufenden Serie von Jahreszeiten-Führungen an interessanten Stellen der Frankfurter Stadtwildnis. Wir möchten in diesen Führungen, beispielhaft, auf die großen und kleinen Wunder hinweisen, die alltäglich im Jahreslauf direkt vor unserer Haustür stattfinden.
Falls vorhanden, bringen Sie gerne ein eigenes Fernglas und einen Fotoapparat mit – man weiß grundsätzlich nie genau, welche interessanten Begegnungen und Motive sich unerwartet anbieten.
Treffpunkt: Berger Nordhang, Parkplatz Jüdischer Friedhof Bergen II, Frankfurt-Bergen-Enkheim
außer bei Unwetterwarnung findet die Führung bei jedem Wetter statt, die Teilnahme ist kostenlos, WildnisBotin

  Mo., 7. Dezember 2020, 19:30 Uhr: Flechten - eine biologische Beziehungskiste
Vortrag von Dr. Michael Schessl
Meist klein, meist überall und meist übersehen, so könnte man Flechten kurz charakterisieren. Schaut man näher hin, offenbart sich ein faszinierender Mikrokosmos: Flechten sind gar keine Pflanzen, sondern Mischwesen bzw. Symbiosen aus einem Pilz und einem Partner, der sich aus den Grünalgen und den Cyanobakterien rekrutiert. Diese Symbiose bildet eigenartige (im wahrsten Sinn des Wortes) Körper aus, sich aufgrund ihrer „Genügsamkeit“ an Extremstandorten behaupten können. Im Vortrag wird über die Beziehung, die diese beiden eingehen, gesprochen, wo und wie Flechten wachsen können und was sie uns über die am Ort vorherrschenden Umweltbedingungen sagen können.
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Di., 8. Dezember 2020, 19:30 Uhr: Naturerlebnisse
Vortrag: Hans Schwarting
Treffpunkt: Schützenclub gegenüber der NABU-Hütte, NABU Rodgau
Für Navi: 49°59'56.0"N 8°50'52.6"E

  So., 13. Dezember 2020, 15.00 Uhr: ADVENTSNACHMITTAG bei Kaffee und Kuchen
Gemütliches Zusammensein für Mitglieder, Freunde und Gäste des Vereins mit Ehrung langjähriger Mitglieder,
Treffpunkt: Ev. Gemeindezentrum Hochstadt, Wallgraben 4, Maintal Hochstadt, NABU Maintal

  Mi., 16. Dezember 2020, 19:30 Uhr: Leben im und am Mainzer Becken vor 20 Millionen Jahren
Vortrag von Kai Nungesser
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Sa., 19. Dezember 2020, 09:00 Uhr: Vogelkundliche Exkursion
Treffpunkt Parkplatz am Volkspark, Göttelmannstraße (Bushaltestelle VOLKSPARK, Linien 62, 63, 92)
Exkursion zum Europareservat Rheinauen bei Bingen-Gaulsheim. Suche nach ersten Wintergästen.
Dauer der Exkursionen: 2 bis 3 Stunden. - Die Teilnahme ist kostenlos. Vogelschutz und Vogelpflege Mainz


 

Januar 2021 Auf- bzw. zuklappen

  Fr., 22. Januar 2021, 19:30 Uhr: Australien: Laubenvögel, Hühnergänse und Borstenschwänze
Vortrag: Karl-Heinz Graß, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Treffpunkt: Stadthalle Bergen Clubraum 1

  So., 24. Januar 2021, 08:30 - 11:30 Uhr: Winterwelt im Ried – Schusterwörth und Umgebung
Ob Schnee, Eis, Regen oder strahlender Sonnenschein – es ist Winter, und wir schauen nach, was jetzt in der Natur und besonders in der Vogelwelt so anders ist als im Sommer. Besonders am Rhein und allen nicht zugefrorenen Gewässern gibt es nun viel zu beobachten. Familientaugliches Erlebnis, auch für Einsteiger in die Vogelkunde und für „Naturgucker“ empfohlen.
Treffpunkt: 08.30 Uhr, Riedstadt Leeheim, Parkplatz Funkmessstelle.
Veranstalter: NABU Ried, riednatur@email.de
Leitung: Frank Philip Gröhl
Anmeldung: riednatur@email.de

  Do., 28. Januar 2021, 19:30 Uhr: Baumschnittkurs - Theorie
Der BUND OV West lädt ein: Was Sie schon immer über die Schnittkunst erfahren wollten lernen Sie bei uns. Referentin: Barbara Helling, Geschäftsführerin des Naturlandschaft und Streuobst e.V. Main-Taunus. Kosten: 10,00 € pro Person, BUND-Mitglieder und Förderer 5,00 €
Treffpunkt: Theorie im kath. Pfarrheim St. Josef, Schleifergasse 2-4, F-Höchst
Anmeldung: Ab Dezember 2020 bei Jutta Erich: 069 3808 150, jutta.erich@bund-frankfurt.de BUND Frankfurt

  Fr., 29. Januar 2021, 15:00 - ca. 17:00 Uhr: Baumschnittkurs - Praxis
Der BUND OV West lädt ein: Was Sie schon immer über die Schnittkunst erfahren wollten lernen Sie bei uns. Referentin: Barbara Helling, Geschäftsführerin des Naturlandschaft und Streuobst e.V. Main-Taunus. Kosten: 10,00 € pro Person, BUND-Mitglieder und Förderer 5,00 €
Praxis auf der BUND-Streuobstwiese im Sossenheimer Unterfeld.
Anmeldung: Ab Dezember 2020 bei Jutta Erich: 069 3808 150, jutta.erich@bund-frankfurt.de BUND Frankfurt

  So., 31. Januar 2021, 14:00 - 17:00 Uhr: Naturforscherwerkstatt- Tiere im Winter
Veranstaltung für junge Forscher. Mit der Biologin Sindy Grambow geht es auf Spurensuche. Tiere hinterlassen weit mehr als Fußspuren. Ob Fraßreste, Kratzspuren, Nester oder Losungen, Tiere machen sich auf vielfältige Weise in der winterlichen Landschaft bemerkbar. Und manchmal gelingt es, ein Szenario aus den Tierspuren herauszulesen und so einen kleinen Einblick in das Leben der Wildtiere zu erhaschen. Nach der Exkursion werden einzelne Objekte unter dem Binokular genauer untersucht. Für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre, gerne auch in Begleitung.
Treffpunkt: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: UBZ Schatzinsel Kühkopf & UNESCO-Geopark Bergstraße-Odenwald
Leitung: Sindy Grambow, Biologin
Kostenbeitrag: frei, Spende erwünscht
Anmeldung: UBZ Schatzinsel Kühkopf


 

Februar 2021 Auf- bzw. zuklappen

  So., 7. Februar 2021, 10:00 - 13:00 Uhr: Wintergäste an Rhein und Altrhein
Vogelkundlicher Spaziergang. Die Schutzgebiete entlang des Rheinstroms stellen nicht nur bedeutende Brutbiotope dar, sie erfüllen vor allem für Zugvögel eine wichtige Funktion als Rast- und Überwinterungsgebiet. Vor allem in kalten Winterperioden, wenn die Gewässer im Norden und im kontinentalen Osten
Mitteleuropas zugefroren sind, finden sich viele „Winterflüchtlinge“ an den noch offenen Wasserflächen des klimatisch begünstigten Rheintals. Die 2 bis 3-stündige Exkursion führt uns an den Schusterwörther Altrhein und von dort aus an den Rhein. Dort finden sich bevorzugt große Ansammlungen von Wasservögeln, insbesondere verschiedene Entenarten, Säger und Zwergtaucher. Die Veranstaltung ist für Familien mit Kindern
geeignet.
Treffpunkt: Riedstadt-Leeheim, Parkplatz Funkmessstelle, Schusterwörthstraße
Veranstalter: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Leitung: Jörg Lippmann
Kostenbeitrag: frei, Spende erwünscht, Anmeldung: nicht erforderlich

  So., 7. Februar 2021, 14:00 - 15:30 Uhr: Die Natur im Winterkleid - Die Kräuterfrauen laden ein
Ein kurzweiliger Spaziergang durch den Auenwald mit Zeit zum Innehalten und Beobachten der Natur. Was machen Bäume und Pflanzen im Winter? Wie kann man Bäume im Winter erkennen? Und ja, es gibt auch Wildkräuter im Winter zu entdecken. Historische Geschichten und Erzählungen aus der Mythologie dürfen dabei nicht fehlen. Eine kleine Stärkung mit warmen Getränken und Gebackenes aus der Kräuterküche runden den Spaziergang ab.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: Die Kräuterfrauen
Leitung: Gaby Kissel
Kostenbeitrag: 6,- €, Kinder frei
Anmeldung: gaby-kraeuterfreude@gmx.de oder Gaby Kissel 06258/517 81

  Sa., 13. Februar 2021, 10:00 Uhr: Reinigung im Biotop Voltenseestraße im Frankfurter Osten
Das verwilderte Grundstück Voltenseestraße ist ein verwunschenes Biotop für Vögel, Fledermäuse und Insekten mitten im Seckbacher Gewerbegebiet. Wir halten Tor und Bürgersteig frei von Efeu und Sträuchern, schneiden den wuchernden Kirschlorbeer zurück und sammeln Müll. Kontakt: Folkhart Funk: funk@folkhart.de
Treffpunkt: Voltenseestr. 34, 60388 Ffm Gartenschere, Astschere, Handschuhe und festes Schuhwerk sind sinnvoll. BUND Frankfurt

  Fr., 19. Februar 2021, 13:00 - 17:00 Uhr: Erkennen von Bäumen und Sträuchern in der Winterzeit
Das Erkennen von Bäumen und Sträuchern in der Winterzeit ist eine kinderleichte Sache. Die Knospen verraten schon nach kurzer Zeit, um welchen Baum oder Strauch es sich handelt. Die Diskussion um Baumarten im Wald der Zukunft ist im vollem Gange, welche Arten finden wir auf dem Kühkopf? Im Anschluss gibt es eine kleine Verköstigung von herbstlichen Delikatessen vom Wegesrand.
Treffpunkt: 13.00 Uhr, UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: UBZ Schatzinsel Kühkopf & Gundermann-Akademie
Leitung: Dr. Dirk Holterman, Gundermann-Akademie
Dauer:ca. 4 Stunden – Rundweg, Start und Ziel ist das UBZ
Kostenbeitrag: 12,- €, Kinder bis 14 Jahre 5,- €
Anmeldung: bis 20.11.2020 an UBZ

  Sa., 20. Februar 2021, 10:00 Uhr: Reinigung des Seckbacher Rieds
Die Naturschutzgruppe säubert einmal im Jahr das Seckbacher Ried. Beim letzten Mal wurde nicht nur Unrat eingesammelt, sondern auch Pfandflaschen wieder in Umlauf gebracht. Zum Abschluss gab es vom Forstamt Kaffee, Getränke und Streuselkuchen.
Treffpunkt: Eingang Am Seckbacher Ried / Friesstr., 60388 Ffm Kontakt: Johannes Kutzner: Naturschutz-Seckbach@bund-frankfurt.de Handschuhe, Gartenschere und festes Schuhwerk sind hilfreich. BUND Frankfurt

  Sa., 27. Februar 2021, 13:00 - 16:00 Uhr: Streifzug durch das Auenland
Entschleunigung und Entspannung. Gemütlicher Spaziergang für Jung und Alt über verschlungene Pfade auf der Rheininsel Kühkopf. Während der Tour über den Kühkopf wollen wir der Natur am Wegesrand nachspüren und uns in lockerer Art über die Besonderheiten der Kühkopflandschaft austauschen.
Treffpunkt: 13.00 Uhr, UBZ Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: Geopark-Vor-Ort Begleiter Andreas Schmidt und UBZ Schatzinsel Kühkopf
Leitung: Andreas Schmidt
Kostenbeitrag: 4,- €, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei
Anmeldung: UBZ Schatzinsel Kühkopf, Info: 0173 /?3264801 (Andreas Schmidt)


 

März 2021 Auf- bzw. zuklappen

  So., 7. März 2021, 10:00 - 13:00 Uhr: Wintergäste an Rhein und Altrhein
Vogelkundlicher Spaziergang. Die Schutzgebiete entlang des Rheinstroms stellen nicht nur bedeutende Brutbiotope dar, sie erfüllen vor allem für Zugvögel eine wichtige Funktion als Rast- und Überwinterungsgebiet. Vor allem in kalten Winterperioden, wenn die Gewässer im Norden und im kontinentalen Osten Mitteleuropas zugefroren sind, finden sich viele „Winterflüchtlinge“ an den noch offenen Wasserflächen des klimatisch begünstigten Rheintals. Die 2 bis 3-stündige Exkursion führt uns an den Schusterwörther Altrhein und von dort aus an den Rhein. Dort finden sich bevorzugt große Ansammlungen von Wasservögeln, insbesondere verschiedene Entenarten, Säger und Zwergtaucher. Die Veranstaltung ist für Familien mit Kindern geeignet.
Treffpunkt: Riedstadt-Leeheim, Parkplatz Funkmessstelle, Schusterwörthstraße
Veranstalter: UBZ Schatzinsel Kühkopf
Leitung: Jörg Lippmann
Kostenbeitrag:frei, Spende erwünscht
Anmeldung: nicht erforderlich

Die Termine wurde zuletzt am 24.07.2020, 12:29 aktualisiert.


Teilnehmende Veranstalter:

AHO Hessen
Arbeitsgemeinschaft Amphibien- u. Reptilienschutz in Hessen e. V. (AGAR)
Arbeitsgruppe Palaeo-Geo e. V.
BioFrankfurt
BUND Frankfurt
Botanischer Garten
Entomologischer Verein Apollo e.V.
Erdwissen e.V.
Fundkorb.de
Förderverein Mönchbruch
Geologisches Informationszentren im Vogelsberg
Geopark Vogelsberg
Geowissenschaftlicher Freundeskreis e.V. Mainz - Wiesbaden
Grüneburgpark-Initiative
HGON Frankfurt, HGON Kelkheim, HGON/NABU MTK
KulturRegion FrankfurtRheinMain
MainÄppelHaus, Lohrberg, Streuobstzentrum e.V.
Micro-Taunus
Mitwelt aktiv
NABU Frankfurt, Kelkheim, Langen, Maintal, Mühlheim, Neu-Isenburg
NABU Obereschbach, Kreis Offenbach, Rhein-Main, Rodgau, Walldorf
Naturfreunde Frankfurt
Nassauischer Verein für Naturkunde, Wiesbaden
Naturhistorische Sammlung Wiesbaden
Naturschutzhaus Wiesbaden
Naturschutzscheune am Reinheimer Teich
Offenbacher Verein für Naturkunde
Palmengarten Frankfurt am Main
Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Pilze-erleben.de
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, OV Langen/Egelsbach
Senckenberg Naturmuseum
StadtWaldHaus Frankfurt
Staatliche Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland
Umweltbildungszentrum (UBZ) Schatzinsel Kühkopf
Untere Naturschutzbehörde Groß-Gerau
Universität des 3. Lebensalters
Verein für Vogelschutz und Landschaftspflege Bad Vilbel e.V.
Verein für Vogelschutz und Vogelpflege Mainz von 1878 e.V.
Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain
Volkssternwarte Frankfurt
Weilbacher Kiesgruben
Wetterauische Gesellschaft fur die gesamte Naturkunde zu Hanau
Wildnisbotin.de
Zoo Frankfurt
Um in "Naturtermine" hineinzukommen, sollten Ihre Veranstaltungen möglichst wenig kosten. Sie können unser neues

Eingabeformular

nutzen und uns eine Menge Arbeit abnehmen
oder sie -wie bisher- als txt, doc, docx oder pdf senden an:    eMail

Sie bereiten gerade die neuen Termine für das nächste Jahr vor und es fehlt Ihnen noch ein Kalender? Ich kann Ihnen eine Kalender-Erstellungsversion für Excel anbieten. Damit können Sie nun Kalender eines beliebigen Jahres erstellen und damit alles berechnet werden kann, muss die Makrofunktion eingeschaltet sein. (Wurde mir mal zugesandt.)

Impressum