Gemeinsamer Veranstaltungsplan
für Umwelt-Vereine im Großraum
Frankfurt am Main
 
Bitte sehen Sie auf der meist verlinkten Webseite des
Veranstalters nach, ob sich der Termin evtl. geändert hat.


Wenn nicht anders vermerkt, sind alle Veranstaltungen frei und ohne Anmeldung.

Eine Seite von Stefan Wehr

Neuen Termin eintragen

Springe direkt zu den Veranstaltungen
Letzte Aktualisierung am 19.01.2022 mit 44 Veranstaltungen

Auch vergangene Termine anzeigen

 

Januar 2022

  Di., 25. Januar 2022, 18:30 Uhr: Ursachen und Folgen des Insektensterbens
Ob Wildbienen, Käfer oder Fliegen – ein Großteil ist bereits verschwunden: Untersuchungen zeigen, dass die Zahl der Insekten rasant zurückgeht. Über Ursachen und Folgen dieser Entwicklung spricht PD Dr. Florian Menzel.
Online-Vortrag: PD Dr. Florian Menzel, Institut für Organismische und Molekulare Evolutionsbiologie (IOME) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU).
Kooperationsvortrag NABU Mainz und RNG-Mainz

  Mi., 26. Januar 2022, 18:00 Uhr: Rebhuhnerfassung - Start in die Monitoringprogramme
Der Vortrag richtet sich an Interessierte, die sich an der Rebhuhnerfassung beteiligen möchten. Aufgrund des gut überschaubaren Zeitaufwandes und dem Fokus auf eine Art eignet sich diese Bestandserfassung auch sehr gut als allgemeiner Einstieg in das Vogelmonitoring.
Bei diesem Termin soll das neue Modul zur Bestandserfassung des Rebhuhns aus dem Monitoring seltener Brutvögel (MsB) im Vordergrund stehen.
Referent: Stefan Stübing
Online-Veranstaltung: Zoom-Videokonferenz

  Mi., 26. Januar 2022, 19:15 Uhr: Provenienzforschung: Was ist das und wie gehen Naturmuseen damit um?
In öffentlichen Sammlungen und Museen befinden sich viele Dinge, die heute aus ethischen Gründen als sensibel eingestuft werden. Auch in naturkundlichen Sammlungen stammen viele Objekte aus kolonialen Erwerbungskontexten oder anderen kritischen Umständen. Das Museum für Naturkunde Berlin beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit Herkunft, Erwerbungskontexten und Vergangenheit seiner naturkundlichen Objekte. Wie gehen solche Nachforschungen vor sich, und was bedeutet das für den Umgang und die Arbeit mit den Sammlungen? Und wie werden die Ergebnisse den Besucherinnen und Besuchern vermittelt? Der Vortrag zeigt auf, wie all dies im Kontext von Forschung, Lehre und Anwendung zu einer gerechteren globalen Kooperation vor allem mit Institutionen der jeweiligen Herkunftsländer beitragen kann.
Die Historikerin Ina Heumann untersucht die vielschichtige Geschichte von Museen und Sammlungen und leitet die Abteilung „Kultur- und Sozialwissenschaften der Natur“ am Berliner Museum für Naturkunde.
Online-Vortrag von Dr. Ina Heumann (Museum für Naturkunde Berlin)
Der Vortrag kann per Livestream auf www.senckenberg.de/live mitverfolgt werden.
Infos: Senckenbergmuseum

  Do., 27. Januar 2022, 19:30 Uhr: Umweltschutz aus theologischer Sicht
Online-Vortrag: Pastorin Ursula Sieg
Info und Link: Jordsand


 

Februar 2022

  Mi., 2. Februar 2022, 19:15 Uhr: "Forschendes Kuratieren" oder: Was passiert im Museum?
Online-Vortrag von Dr. Brigitte Franzen (Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt)
Der Vortrag kann per Livestream auf www.senckenberg.de/live mitverfolgt werden.
Infos: Senckenbergmuseum

  Do., 3. Februar 2022, 19:30 Uhr: Die Vogelwelt Amrums
Online-Vortrag: Sven Sturm
Info und Link: Jordsand

  So., 6. Februar 2022, 10:00-13:00 Uhr: Wintergäste an Rhein und Altrhein
Vogelkundlicher Spaziergang.
Die Schutzgebiete entlang des Rheinstroms stellen nicht nur bedeutende Brutbiotope dar, sie erfüllen vor allem für Zugvögel eine wichtige Funktion als Rast- und Überwinterungsgebiet. Vor allem in kalten Winterperioden, wenn die Gewässer im Norden und im kontinentalen Osten Mitteleuropas zugefroren sind, finden sich viele „Winterflüchtlinge“ an den noch offenen Wasserflächen des klimatisch begünstigten Rheintals. Die 2- bis 3-stündige Exkursion führt uns an den Schusterwörther Altrhein und von dort aus an den Rhein. Dort finden sich bevorzugt große Ansammlungen von Wasservögeln, insbesondere verschiedene Entenarten, Säger und Zwergtaucher. Die Veranstaltung ist für Familien mit Kindern geeignet.
Weitere Informationen finden sie auf der Seite: https://schatzinsel-kuehkopf.hessen.de/
Spende erwünscht Anmeldung an UBZ Schatzinsel Kühkopf

  So., 6. Februar 2022, 14:00 ca. 2,5 Stunden: Erkennen von Laubbäumen und Sträuchern im Winter
Bäume und Sträucher faszinieren zu allen Jahreszeiten.
Im Winter lassen sich diese auch ohne Blätter an Hand der Knospen leicht bestimmen. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick der einheimischen Baumarten, die auf der Schatzinsel wachsen und eine Einführung zur Baumbestimmung. Unterhaltsame Geschichten und Wissenswertes ergänzen diese Exkursion. Sie ist besonders für Anfänger geeignet.
Weitere Informationen finden sie auf der Seite: https://schatzinsel-kuehkopf.hessen.de/
10,- € inkl. Materialkosten für Bestimmungshilfen Anmeldung: gaby-kraeuterfreude@gmx.de oder Gaby Kissel 06258/517 81

  Mo., 7. Februar 2022, 19:30 Uhr: Naturschätze in Deutschlands Osten
Vortrag von Martin Schroth
Naturfreunde finden in den neuen Bundesländern fantastische Landschaften mit vielen biologisch hoch interessanten und ursprünglichen Lebensräumen. Neben vielen anderen Zielen besuchen wir z. B. die Auen der Elbe und der Mulde und die Oranienbaumer Heide bei Dessau. In Brandenburg erkunden wir eines der letzten Vorkommen der Großtrappe, dem schwersten flugfähigen Vogel Europas. Von der Uckermark mit dem berühmten Klarwasser-See Stechlin wechseln wir hinüber nach Mecklenburg-Vorpommern in die Feldberger Seenlandschaft und zum Kummerower See.
Der Vortag zeigt viele Details der reichhaltigen Fauna und Flora und gibt Anregungen, Deutschlands Natur im Osten selbst zu erkunden.
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde
Bitte beachten Sie, dass Sie sich für diesen Vortrag unter Angabe Ihrer Kontaktdaten anmelden müssen: wetterauischegesellschaft@t-online.de

  Di., 8. Februar 2022, 18:30 Uhr: Bewertungsmethode für die Arthropodendiversität im Obstbau
Online-Vortrag: Prof. Dr. Elke Hietel, Doris Dannenmann, Technische Hochschule Bingen, Fachbereich 1 - Life Sciences and Engineering
Veranstalter: RNG-Mainz

  Do., 10. Februar 2022, 19:30 Uhr: Die heimischen Amphibien und Reptilien
Online-Vortrag: Dr. Philipp Wagner
Info und Link: Jordsand

  So., 13. Februar 2022, 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr: Vogelführung mit den Wildnisbotinnen
Führung der Wildnisbotinnen Frankfurt: Die Wildnisbotinnen laden ein zu einer Vogelführung auf dem Frankfurter Hauptfriedhof.
Der Hauptfriedhof bietet mit seinem Strukturenreichtum zahlreichen Vogelarten einen willkommenen Rückzugsort in der Stadt. Auch im Winter finden sich hier auch einige überraschende Gastvögel ein. In der Ruhe des Friedhofs kommen die Vogelstimmen besonders gut zur Geltung. Nutzen Sie einen Spaziergang mit den Wildnisbotinnen auf dem Hauptfriedhof und erleben Sie einen interessanten Einblick in die Artenvielfalt unserer Vogelwelt.
Treffpunkt: Haupteingang Neues Portal (Eckenheimer Landstr. 194), U-Bahn 5 Haltestelle Hauptfriedhof
Leitung: Silke Frank, Iris Rosebrock (Wildnisbotinnen Frankfurt)
Falls vorhanden, gerne Fernglas und Fotoapparat mitbringen. Außer bei Unwetterwarnung findet die Führung bei jedem Wetter statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

  Mi., 16. Februar 2022, 19:15 Uhr: Nachhaltiges Museum – zukunftsfähig bilden, forschen und handeln
Online-Vortrag: Prof. Dr. Sunhild Kleingärtner (Deutsches Schifffahrtsmuseum Bremerhaven)
Der Vortrag kann per Livestream auf www.senckenberg.de/live mitverfolgt werden.
Infos: Senckenbergmuseum

  Mi., 16. Februar 2022, 19:30 Uhr: Ein Garten für Insekten
Vortrag von Dr. Hilke Steinecke
Durch eine naturnahe artenreiche Gestaltung des Gartens können Lebensräume für viele verschiedene Insektenarten geschaffen werden. Gerade wenn man auch Schmetterlinge fördern will, müssen Futterpflanzen für Raupen sowie die Falter vorhanden sein. Sie lernen Beispiele für Pflanzen und Pflanzenkombinationen kennen, die gut dafür geeignet sind, dass es im Garten summt und brummt. Dazu kommen viele spannende Beobachtungen von Insekten, über deren Lebensweise sie außerdem Interessantes erfahren.
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde
Bitte beachten Sie, dass Sie sich für diesen Vortrag unter Angabe Ihrer Kontaktdaten anmelden müssen: wetterauischegesellschaft@t-online.de

  Do., 17. Februar 2022, 19:30 Uhr: Greifswalder Oie und Vogelberingung
Online-Vortrag: Jan von Rönn und Damaris Buschhaus
Info und Link: Jordsand

  Sa., 19. Februar 2022, 09:00 Uhr: Vogelkundliche Exkursion
Treffpunkt: Mainz, Parkplatz am Volkspark, Göttelmannstraße (Bushaltestelle VOLKSPARK, Linien 62, 92)
Beschreibung: Exkursion zur "Hessenaue" bei Trebur / Geinsheim. Die großen Ackerflächen der Rheinebene zwischen Trebur und Kühkopf sind Überwinterungsplätze für Saat- und Blässgänse. Von hier aus fliegen sie nach Norden in ihr Brutgebiet.
Dauer der Exkursionen: 2 bis 3 Stunden. - Die Teilnahme ist kostenlos.
Wegen der Coronapandemie kann es zu Absagen kommen. Bitte spätestens Freitag vorher nochmal auf unserer Internetseite nachschauen!
Veranstalter: Verein für Vogelschutz und Vogelpflege Mainz von 1878 e.V.

  Mi., 23. Februar 2022, 18:00 Uhr: Wie geht es Amsel, Meisen & Co.? – Das Monitoring häufiger Brutvögel
Diese Veranstaltung richtet sich an Interessierte, die über ausgedehnte ornithologische Kenntnisse verfügen (fortgeschritten).
Mit langen Zeitreihen und großem Stichprobenumfang lassen sich Trends sichtbar machen, die uns im Beobachtungsalltag oftmals verborgen bleiben. Im Vortrag werden die Methode und ausgewählte Ergebnisse des Monitorings häufiger Brutvögel in Hessen vorgestellt und Möglichkeiten aufgezeigt, sich einzubringen.
Referent: Leo Meier ist Landschaftsökologe und betreut das Monitoring häufiger Brutvögel innerhalb der HGON.Online-Veranstaltung: Ornitalk-Link

  Mi., 23. Februar 2022, 19:15 Uhr: Virtuell, augmented, multilingual, immersiv: Digitale Strategien für das Museum der Zukunft
Online-Vortrag: Prof. Dr. Willi Xylander (Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz)
Der Vortrag kann per Livestream auf www.senckenberg.de/live mitverfolgt werden.
Infos: Senckenbergmuseum

  Do., 24. Februar 2022, 19:30 Uhr: Filmvorführung zweier Naturkurzfilme
Online-Vortrag: Eduard Valentin
Info und Link: Jordsand


 

März 2022 Auf- bzw. zuklappen

  Mi., 2. März 2022, 19:15 Uhr: Dekolonialisierung von Museen
Online-Vortrag: Nanette Snoep (Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln)
Der Vortrag kann per Livestream auf www.senckenberg.de/live mitverfolgt werden.
Infos: Senckenbergmuseum

  So., 6. März 2022, 10:00-13:00 Uhr: Wintergäste an Rhein und Altrhein
Vogelkundlicher Spaziergang.
Die Schutzgebiete entlang des Rheinstroms stellen nicht nur bedeutende Brutbiotope dar, sie erfüllen vor allem für Zugvögel eine wichtige Funktion als Rast- und Überwinterungsgebiet. Vor allem in kalten Winterperioden, wenn die Gewässer im Norden und im kontinentalen Osten Mitteleuropas zugefroren sind, finden sich viele „Winterflüchtlinge“ an den noch offenen Wasserflächen des klimatisch begünstigten Rheintals. Die 2- bis 3-stündige Exkursion führt uns an den Schusterwörther Altrhein und von dort aus an den Rhein. Dort finden sich bevorzugt große Ansammlungen von Wasservögeln, insbesondere verschiedene Entenarten, Säger und Zwergtaucher. Die Veranstaltung ist für Familien mit Kindern geeignet.
Weitere Informationen finden sie auf der Seite: https://schatzinsel-kuehkopf.hessen.de/
Spende erwünscht Anmeldung an UBZ Schatzinsel Kühkopf

  Mo., 7. März 2022, 19:30 Uhr: Das Rhein-Main-Gebiet im Tertiär
Vortrag von Dr. Gudrun Radtke
Dr. Gudrun Radtke gibt einen kurzen generellen Überblick über die Geologie des Rhein-Main-Gebietes und die geologische Entwicklung zu den verschiedenen Erdzeitaltern, mit dem Schwerpunkt Tertiär und dessen interessante paläogeographische Entwicklung mit Blick auf Unterschiede von Mainzer und Hanauer Becken. Anhand von geologischen Schnitten werden die stratigraphischen Einheiten mit ihren wichtigsten Fossilien und Gesteinen und Besonderheiten wie z. B. die Algenriffe vorgestellt. Der Vortrag schließt mit einem Einblick in die angewandten Geowissenschaften mit dem aktuellen Baugebiet „Europaviertel in Ffm“.
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde
Bitte beachten Sie, dass Sie sich für diesen Vortrag unter Angabe Ihrer Kontaktdaten anmelden müssen: wetterauischegesellschaft@t-online.de

  Di., 8. März 2022, 18:30 Uhr: Biomineralisation
Online-Vortrag: Prof. Dr. Anne Jantschke, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Veranstalter: RNG-Mainz

  Mi., 9. März 2022, 18:00 Uhr: Am Teich um die Ecke - Mitmachen beim Brutvogelmonitoring an Gewässern
Diese Veranstaltung richtet sich an Interessierte, die zumindest einige Vogelarten der Gewässer wie Stockente, Graugans, Höckerschwan oder Bläß- und Teichhuhn erkennen können. Aufgrund des bei einzelnen Gewässern sehr gut überschaubaren Zeitaufwandes und eher kleinen Artenspektrums eignet sich diese Bestandserfassung auch sehr gut als allgemeiner Einstieg in das Vogelmonitoring.
Viele Vogelarten sind am Brutplatz auf Gewässer angewiesen. Durch Trockenlegungen, Gewässerverschmutzung etc. hat sich das Brutplatzangebot für diese Arten sehr stark verringert, durch die gezielte Anlage von Naturschutzgewässern stellenweise aber auch wieder deutlich verbessert. Die Erfassung der Brutvögel der Gewässer erfolgt z.B. in Teichgebieten, Seen, Kläranlagen und auch Abschnitten von Fließgewässern und hilft uns, die Bestandsentwicklung dieser Vogelgruppe zu verfolgen und im Bedarfsfall rasch mit Schutzmaßnahmen zu reagieren.
Referent: Stefan Stübing
Online-Veranstaltung: Ornitalk-Link

  Di., 15. März 2022, 18:30 Uhr: Aktuelles aus der Vulkanologie - Der Ätna
Online-Vortrag: Dr. Christoph Helo, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Institut für Geowissenschaften
Veranstalter: RNG-Mainz

  Mi., 16. März 2022, 19:30 Uhr: Flechten – eine biologische Beziehungskiste
Vortrag von Dr. Michael Schessl
Meist klein, meist überall und meist übersehen, so könnte man Flechten kurz charakterisieren. Schaut man näher hin, offenbart sich ein faszinierender Mikrokosmos: Flechten sind gar keine Pflanzen, sondern Mischwesen bzw. Symbiosen aus einem Pilz und einem Partner, der sich aus den Grünalgen und den Cyanobakterien rekrutiert. Diese Symbiose bildet eigenartige (im wahrsten Sinn des Wortes) Körper aus, sich aufgrund ihrer „Genügsamkeit“ an Extremstandorten behaupten können.
Im Vortrag wird über die Beziehung, die diese beiden eingehen, gesprochen, wo und wie Flechten wachsen können und was sie uns über die am Ort vorherrschenden Umweltbedingungen sagen können.
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde
Bitte beachten Sie, dass Sie sich für diesen Vortrag unter Angabe Ihrer Kontaktdaten anmelden müssen: wetterauischegesellschaft@t-online.de

  So., 20. März 2022, 10:00 - ca. 12 Uhr: Wanderung durch den Bruchköbeler Wald
Exkursion mit Jochen Krieg
Treffpunkt: Classic-Tankstelle, Kirleweg 60, Bruchköbel.
Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  So., 20. März 2022, 15:00 - 16:30 Uhr: Vogelführung mit den Wildnisbotinnen
Führung der Wildnisbotinnen Frankfurt: Die Wildnisbotinnen laden ein zu einer Vogelführung auf dem Frankfurter Hauptfriedhof.
Der Hauptfriedhof bietet mit seinem Strukturenreichtum zahlreichen Vogelarten einen willkommenen Rückzugsort in der Stadt. Gerade im Frühling lohnt es sich sehr, Vögel zu beobachten und ihrem vielfältigen Gesang zu lauschen. Die Vögel sind nun sehr aktiv, vielerorts beginnen sie mit ihrem Brutgeschäft. Nutzen Sie einen Spaziergang mit den Wildnisbotinnen auf dem Hauptfriedhof und erleben Sie einen faszinierenden Einblick in die Artenvielfalt unserer Vogelwelt.
Treffpunkt: Haupteingang Neues Portal (Eckenheimer Landstr. 194), U-Bahn 5 Haltestelle Hauptfriedhof
Leitung: Silke Frank und Iris Rosebrock (Wildnisbotinnen Frankfurt)
Falls vorhanden, gerne Fernglas und Fotoapparat mitbringen. Außer bei Unwetterwarnung findet die Führung bei jedem Wetter statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

  Mi., 23. März 2022, 19:15 Uhr: Wie sieht das Naturmuseum der Zukunft aus?
Online-Vortrag: Prof. Dr. Peter Weibel (Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe)
Der Vortrag kann per Livestream auf www.senckenberg.de/live mitverfolgt werden.
Infos: Senckenbergmuseum

  Fr., 25. März 2022, 19:00 Uhr: Artenvielfalt schaffen und erhalten
Wie gestalte und pflege ich einen naturnahen Garten und artenreiche Wiesen ­
Jürgen Schneider berichtet anschaulich mit schönen Bildern von seiner 30jährigen Erfahrung in der Wiesenpflege und zeigt, wie man einen naturnahen Garten auch bei sich zu Hause gestalten kann. Anhand der Nahrungspyramide erklärt er, warum ein Greifvogel wie der Wanderfalke von der 5 mm großen Wildbiene abhängig ist und warum eine kleine Lehmpfütze oder Lehmwand für das Überleben einiger Tierarten so wichtig ist. Wie kann man eine große Artenvielfalt erreichen und wie muss gemäht werden, um bestimmte Pflanzen- oder Tierarten zu fördern.
Zoomvortrag: Jürgen Schneider, NABU Meerbachtal

  Di., 29. März 2022, 18:30 Uhr: Fauna der Seychellen
Online-Vortrag: Dr. Carsten Renker, Naturhistorisches Museum Mainz
Veranstalter: RNG-Mainz

  Mi., 30. März 2022, 19:15 Uhr: Senckenbergforum: Mit Forschungsmuseen Zukunft gestalten
Abschluss der Vortragsreihe: Podiumsdiskussion mit Gästen kann per Livestream auf www.senckenberg.de/live mitverfolgt werden.
Infos: Senckenbergmuseum


 

April 2022 Auf- bzw. zuklappen

  Sa., 2. April 2022, 09:00 Uhr: Vogelkundliche Exkursion / Ornithologische Beobachtung
Treffpunkt: Mainz, Parkplatz am Volkspark, Göttelmannstraße (Bushaltestelle VOLKSPARK, Linien 62, 92)
Beschreibung: Exkursion nach Rüdesheim. Im milden Klima der Weinberge des Rheingaus leben Zippammer und Zaunammer seit einigen Jahren.
Dauer der Exkursionen: 2 bis 3 Stunden. - Die Teilnahme ist kostenlos.
Wegen der Coronapandemie kann es zu Absagen kommen. Bitte spätestens Freitag vorher nochmal auf unserer Internetseite nachschauen!
Veranstalter: Verein für Vogelschutz und Vogelpflege Mainz von 1878 e.V.

  Do., 21. April 2022, 17:00 Uhr bis open End: Abendspaziergang durch die blühende Bulau im Frühling
Exkursion mit Martin Schroth
Ökosystem Auwald und blühende Geophyten - Ein Abendspaziergang durch die Bulau bei Hanau.
Entlang des Kinzigufers der Bulau bei Hanau ist ein bemerkenswert artenreicher Auwald erhalten geblieben. Deshalb wurde dieser Wald von der EU als Natura 2000-Schutzgebiet ausgewiesen. Während eines etwa 1,5-stündigen Spaziergangs durch dieses Auwaldgebiet wird viel Wissenswertes über Flora und Fauna und die besondere Dynamik dieses Ökosystems vermittelt.
Treffpunkt: Neuhofstraße 26, Hanau, Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Sa., 23. April 2022, 09:00 Uhr: Vogelkundliche Exkursion / Ornithologische Beobachtung
Treffpunkt: Mainz, Parkplatz am Volkspark, Göttelmannstraße (Bushaltestelle VOLKSPARK, Linien 62, 92)
Beschreibung: Exkursion zu den Reinheimer Teichen östlich vom Darmstadt am Ortsrand von Reinheim. Das Gebiet besteht aus einigen offenen Wasserflächen, Schilfbeständen, Feuchtwiesen und extensiven Weideflächen mit einer Gesamtfläche von etwa 75 ha und ist ein überregional bedeutender Lebensraum für die europäische Sumpfschildkröte sowie Brut- und Rastplatz zahlreicher Vogelarten
Dauer der Exkursionen: 2 bis 3 Stunden. - Die Teilnahme ist kostenlos.
Wegen der Coronapandemie kann es zu Absagen kommen. Bitte spätestens Freitag vorher nochmal auf unserer Internetseite nachschauen!
Veranstalter: Verein für Vogelschutz und Vogelpflege Mainz von 1878 e.V.


 

Mai 2022 Auf- bzw. zuklappen

  Sa., 14. Mai 2022, 09-16 Uhr : Tag der offenen Tür mit Pflanzenbörse
Pflanzen, Informationen, Führungen, Speis´ & Trank im Botanischen Garten Frankfurt

  Sa., 21. Mai 2022, 09:00 Uhr: Vogelkundliche Exkursion / Ornithologische Beobachtung
Treffpunkt: Mainz, Parkplatz am Volkspark, Göttelmannstraße (Bushaltestelle VOLKSPARK, Linien 62, 92)
Beschreibung: Exkursion zum Hahnheimer Bruch bei Sörgenloch (renaturiertes Schilf- und Feuchtgebiet an der Selz). Hier brüten u.a. Rohrammer, Blaukehlchen, Rohrweihe und der Graureiher)
Dauer der Exkursionen: 2 bis 3 Stunden. - Die Teilnahme ist kostenlos.
Wegen der Coronapandemie kann es zu Absagen kommen. Bitte spätestens Freitag vorher nochmal auf unserer Internetseite nachschauen!
Veranstalter: Verein für Vogelschutz und Vogelpflege Mainz von 1878 e.V.


 

Juni 2022 Auf- bzw. zuklappen

  Sa., 11. Juni 2022, 09:00 Uhr: Vogelkundliche Exkursion / Ornithologische Beobachtung
Treffpunkt: Mainz, Parkplatz am Volkspark, Göttelmannstraße (Bushaltestelle VOLKSPARK, Linien 62, 92)
Beschreibung: Exkursion auf dem Laurenziberg / Jakobsberg bei Ockenheim. Zu beobachten sind Vögel der offenen Landschaft, zum Beispiel Kolkrabe, Neuntöter und Schwarzkehlchen.
Dauer der Exkursionen: 2 bis 3 Stunden. - Die Teilnahme ist kostenlos.
Wegen der Coronapandemie kann es zu Absagen kommen. Bitte spätestens Freitag vorher nochmal auf unserer Internetseite nachschauen!
Veranstalter: Verein für Vogelschutz und Vogelpflege Mainz von 1878 e.V.

  Sa., 11. Juni 2022, 14:00 - ca. 16:00 Uhr: Spaziergang durch den Bad Homburger Schlosspark
Exkursion mit Peter Vornholt
Der 13 ha große Bad Homburger Schlosspark wird in einer Parkführung mit seinen verschieden gartengeschichtlichen Epochen vorgestellt.
Sie reichen von der barocken Landgrafenzeit, über Einflüsse der englischen Prinzessin Elisabeth zu Beginn des 19. Jahrhunderts bis hin zur Kaiserzeit von Wilhelm II.
Treffpunkt: Unter der Zeder vor dem Königsflügel im Obergarten, Bad Homburg.
Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde


 

September 2022 Auf- bzw. zuklappen

  Sa., 3. September 2022, 09:00 Uhr: Vogelkundliche Exkursion / Ornithologische Beobachtung
Treffpunkt: Mainz, Parkplatz am Volkspark 8.00 Uhr, Göttelmannstraße (Bushaltestelle VOLKSPARK, Linien 62, 92)
Beschreibung: Ganztagsexkursion ins Bingenheimer Ried / Teufelssee am Fuße des Vogelsbergs bei Friedberg. Ein vielgestaltiges Feuchtgebiet mit vielen durchziehenden Vogelarten. (Rückkehr im Laufe des Nachmittags. Rucksackverpflegung!)
Dauer der Exkursionen: 2 bis 3 Stunden. - Die Teilnahme ist kostenlos.
Wegen der Coronapandemie kann es zu Absagen kommen. Bitte spätestens Freitag vorher nochmal auf unserer Internetseite nachschauen!
Veranstalter: Verein für Vogelschutz und Vogelpflege Mainz von 1878 e.V.

  Sa., 17. September 2022, 12-17 Uhr: 6. Frankfurter Bienenfestival
im Botanischen Garten Frankfurt


 

Oktober 2022 Auf- bzw. zuklappen

  Sa., 15. Oktober 2022, 09:00 Uhr: Vogelkundliche Exkursion / Ornithologische Beobachtung
Treffpunkt: Mainz, Parkplatz am Volkspark, Göttelmannstraße (Bushaltestelle VOLKSPARK, Linien 62, 92)
Beschreibung: Exkursion auf dem Oberhilbersheimer Plateau. Über diese Hoch-fläche führt der Wegzug vieler Vogelarten. Ende Oktober erscheinen unter anderen auch große Kranichformationen.
Dauer der Exkursionen: 2 bis 3 Stunden. - Die Teilnahme ist kostenlos.
Wegen der Coronapandemie kann es zu Absagen kommen. Bitte spätestens Freitag vorher nochmal auf unserer Internetseite nachschauen!
Veranstalter: Verein für Vogelschutz und Vogelpflege Mainz von 1878 e.V.


 

November 2022 Auf- bzw. zuklappen

  Sa., 26. November 2022, 09:00 Uhr: Vogelkundliche Exkursion / Ornithologische Beobachtung
Treffpunkt: Mainz, Parkplatz am Volkspark, Göttelmannstraße (Bushaltestelle VOLKSPARK, Linien 62, 92)
Beschreibung: Spätherbstliche Exkursion durch das Laubenheimer Ried Mainz. Entlaubte Büsche und Bäume geben den Blick frei auf die heimischen Standvögel an Beerensträuchern und Futterstellen.
Dauer der Exkursionen: 2 bis 3 Stunden. - Die Teilnahme ist kostenlos.
Wegen der Coronapandemie kann es zu Absagen kommen. Bitte spätestens Freitag vorher nochmal auf unserer Internetseite nachschauen!
Veranstalter: Verein für Vogelschutz und Vogelpflege Mainz von 1878 e.V.


 

Dezember 2022 Auf- bzw. zuklappen

  Sa., 17. Dezember 2022, 09:00 Uhr: Vogelkundliche Exkursion / Ornithologische Beobachtung
Treffpunkt: Mainz, Parkplatz am Volkspark, Göttelmannstraße (Bushaltestelle VOLKSPARK, Linien 62, 92)
Beschreibung: Exkursion zum Europareservat Rheinauen bei Bingen-Gaulsheim. Suche nach ersten Wintergästen.
Dauer der Exkursionen: 2 bis 3 Stunden. - Die Teilnahme ist kostenlos.
Wegen der Coronapandemie kann es zu Absagen kommen. Bitte spätestens Freitag vorher nochmal auf unserer Internetseite nachschauen!
Veranstalter: Verein für Vogelschutz und Vogelpflege Mainz von 1878 e.V.

Die Termine wurde zuletzt am 19.01.2022, 18:23 aktualisiert.


Teilnehmende Veranstalter:

AHO Hessen
Arbeitsgemeinschaft Amphibien- u. Reptilienschutz in Hessen e. V. (AGAR)
Arbeitsgruppe Palaeo-Geo e. V.
BioFrankfurt
BUND Frankfurt
Botanischer Garten
Entomologischer Verein Apollo e.V.
Erdwissen e.V.
Fundkorb.de
Förderverein Mönchbruch
Geologisches Informationszentren im Vogelsberg
Geopark Vogelsberg
Geowissenschaftlicher Freundeskreis e.V. Mainz - Wiesbaden
Grüneburgpark-Initiative
HGON Frankfurt, HGON Kelkheim, HGON/NABU MTK
KulturRegion FrankfurtRheinMain
MainÄppelHaus, Lohrberg, Streuobstzentrum e.V.
Micro-Taunus
Mitwelt aktiv
NABU Bad Soden, Kelkheim, Langen, Maintal, Mühlheim, Neu-Isenburg
NABU Obereschbach, Kreis Offenbach, Rhein-Main, Rodgau, Walldorf
Naturfreunde Frankfurt
Nassauischer Verein für Naturkunde, Wiesbaden
Naturhistorische Sammlung Wiesbaden
Naturschutzhaus Wiesbaden
Naturschutzscheune am Reinheimer Teich
Offenbacher Verein für Naturkunde
Palmengarten Frankfurt am Main
Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Pilze-erleben.de
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, OV Frankfurt
Senckenberg Naturmuseum
StadtWaldHaus Frankfurt
Staatliche Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland
Umweltbildungszentrum (UBZ) Schatzinsel Kühkopf
Untere Naturschutzbehörde Groß-Gerau
Universität des 3. Lebensalters
Verein für Vogelschutz und Landschaftspflege Bad Vilbel e.V.
Verein für Vogelschutz und Vogelpflege Mainz von 1878 e.V.
Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain
Volkssternwarte Frankfurt
Weilbacher Kiesgruben
Wetterauische Gesellschaft fur die gesamte Naturkunde zu Hanau
Wildnisbotin.de
Um in "Naturtermine" hineinzukommen, sollten Ihre Veranstaltungen möglichst wenig kosten. Sie können unser neues

Eingabeformular

nutzen und uns eine Menge Arbeit abnehmen
oder sie -wie bisher- als txt, doc, docx oder pdf senden an:    eMail

Sie bereiten gerade die neuen Termine für das nächste Jahr vor und es fehlt Ihnen noch ein Kalender? Ich kann Ihnen eine Kalender-Erstellungsversion für Excel anbieten. Damit können Sie nun Kalender eines beliebigen Jahres erstellen und damit alles berechnet werden kann, muss die Makrofunktion eingeschaltet sein. (Wurde mir mal zugesandt.)

Impressum