Gemeinsamer Veranstaltungsplan
für Umwelt-Vereine im Großraum
Frankfurt am Main



Bitte sehen Sie auf der meist verlinkten Webseite des
Veranstalters nach, ob sich der Termin evtl. geändert hat.

Wenn nicht anders vermerkt, sind alle Veranstaltungen frei und ohne Anmeldung.

Eine Seite von Stefan Wehr
Letzte Aktualisierung am 21.01.2018 mit 232 Veranstaltungen

Nur aktuelle und neuere Termine anzeigen

Januar 2018

  Sa., 6. Januar 2018, 09:00 Uhr: Winterspaziergang zum Jahresbeginn
Ein ausgiebiger Spaziergang führt uns durch den Winterwald, zum See und den Wiesen. Zum gemütlichen Abschluss bei warmen Getränken und Schmalzbroten finden wir uns dann in der NABU-Hütte im Nassen Tal ein. Dort tauschen wir Erlebnisse zur Stunde der Wintervögel aus. Bitte bringen Sie ein Fernglas mit. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Veranstalter: NABU Walldorf (Email: info@nabu-walldorf.de)
Treffpunkt: SKG-Heim, In der Trift, 64546 Mörfelden-Walldorf

  So., 7. Januar 2018, 10 Uhr: Winterwanderung
mit anschließenden gemütlichen Aufwärmen in der NABU-Hütte,
Treffpunkt an der S-Bahn Haltestelle Rollwald, NABU Rodgau

  So., 7. Januar 2018, 10-13 Uhr: Ein Wintertag im Botanischen Garten
Führung um 10 Uhr: Kirsten Klippert & Manfred Wessel, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  So., 7. Januar 2018, 16:00 Uhr : Naturbeobachtungen 2017
Digitale Fotoschau der Naturschutzgruppe Diedenbergen im ev. Gemeindehaus in Diedenbergen, Eintritt frei

  So., 14. Januar 2018, 10:00 Uhr: Wanderung zum Hafenpark Flusswind und zur Weseler Werft in Frankfurt
Leitung: Harald Sander, Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Treffpunkt: Parkplatz Ruderdorf Oberrad, Mainwasenweg 29z, 31-35, Frankfurt a. M.
Anmerkungen zum Ablauf (festes Schuhwerk wird empfohlen): Zunächst wandern wir mainaufwärts vorbei am Ich-Denkmal und der Gerbermühle bis zur Staustufe Offenbach. Dort überqueren wir den Main. Für ca. 800 m folgt ein etwas öder Abschnitt, bevor uns auf der Honsellbrücke ein (hoffentlich) toller Blick auf die stadtbildprägende Skyline und den Hafenpark Flusswind mit der spektakulären Skate-Anlage erwartet. Wir gehen weiter in Richtung EZB zu dem öffentlich zugänglichen Teil der Deportations-Erinnerungsstätte an der Großmarkthalle. Von hier laufen wir über die Ruhrorter Werft zur Weseler Werft, der „etwas anderen Grünanlage“ mit dem historischen Hafenkran. Einst diente das Gebiet als Floßgelände, Stapelplatz oder für den Umschlag von Schüttgütern. Heutezutage finden hier Großveranstaltungen wie das Sommerwerft Kulturfestival oder Open-Air-Konzerte des Hessischen Rundfunks statt. In Abhängigkeit vom Wetter entscheiden wir nun, ob wir auf direktem Weg oder über die Flößerbrücke zur Schlussrast zurückgehen.
Anfahrt über OF-Kaiserleikreisel: Auf der B43 Richtung Frankfurt-Sachsenhausen fahren, unmittelbar nach dem Hinweisschild „Platzhirsch“ an der Ampel rechts abbiegen in den Mainwasenweg 29z, 31-35.
Anfahrt von F-Sachsenhausen oder über die Osthafenbrücke: Auf der B 43 unmittelbar nach dem Hinweisschild „Platzhirsch“ links in den Mainwasenweg 35 – 31, 29z abbiegen.

  Mo., 15. Januar 2018, 19:30 Uhr: Der Buntsandstein - unsere Heimat vor 250 Millionen Jahren
Vortrag von Gerhard Jahn
Die Entstehung des Buntsandsteins als wichtigstes Gestein der Spessart- und Kinzig-Region wird eingehend besprochen, die einstige Lebewelt sowie das Landschaftsbild jener Epoche (Untere Trias) an Hand von Fossilfunden, Gesteinsausbildungen und Rekonstruktionen aufgezeigt. Der Abbau in zahlreichen Steinbrüchen der Region und die Verarbeitung des Gesteins – einst wichtige Erwerbszweige in unserer Heimat – wird ebenfalls dargestellt, auch was man früher so alles aus Buntsandstein geschaffen hat.
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Fr., 19. Januar 2018, 19:30 Uhr: Eindrucksvolle Landschaften und artenreiche Tierwelt im Süden Afrikas
Filmvortrag: Kornelia und Klaus Ferro
Nach Überquerung des Oranje Rivers an der Grenze zu Namibia führt uns unsere Reise zum zweitgrößten Canyon der Welt, den Fish River Canyon. Der Canyon am Unterlauf des Fishflusses gehört zu den schönsten Naturschönheiten im südlichen Teil Namibias. Mit seiner Tiefe von bis zu 550 Metern gilt der Fish River Canyon nach dem Grand Canyon in Amerika als zweitgrößter Canyon der Welt. Nächste Station Sossusvlei. Circa 60 Kilometer fährt man durch eine unglaubliche Landschaft. Links und rechts der Straße türmen sich rote Sanddünen. Die Dünen erreichen teilweise Höhen von 300 Metern und zählen damit zu den höchsten der Welt. Wir überqueren die Grenze zwischen Namibia und Südafrika und fahren einem weiteren Höhepunkt unserer Reise entgegen, dem Kalahari Transfrontier Park (zwischen Namibia, Botswana & Südafrika). Löwen, Geparden, Giraffen und eine Reihe weiterer lokaler Tierarten konnten wir dort in der Halbwüste beobachten.
Stadthalle Frankfurt-Bergen, Clubraum 1, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  So., 21. Januar 2018, 10:00 Uhr : Möwen am Main
Möwenbestimmung mit Ingo Rösler, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Treffpunkt: Parkplatz Gerbermühle Frankfurt/Main
Seit einigen Jahren brüten Großmöwen in Frankfurt. Die Jungvögel sind erst nach 4 Jahren ausgefärbt, vorher sind sie unterschiedlich braun gefärbt. Lernen Sie die Unterschiede von Mittelmeer- und Mantelmöwe, Sturm- und Lachmöwe kennen und dazu die verschiedenen Jugendkleider.

  So., 21. Januar 2018, 10:30-12:00 Uhr: Offene Hütte
Wir laden in unser Vereinsheim "Im Nassen Tal" zur gemeinsamen Beobachtung der Tierwelt und zum Erfahrungsaustausch ein. Lernen Sie unsere Ortsgruppe kennen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Eintritt ist kostenlos.
Veranstalter: NABU Walldorf (Email: info@nabu-walldorf.de)

  Mi., 24. Januar 2018, 19:30 Uhr: Neues von den Hanauer Wildpferden
Vortrag von Martin Schroth
Seit September 2009 weiden Przewalski-Urwildpferde im Natura-2000-Schutzgebiet „Campo Pond“ in Hanau-Großauheim. Benannt wurden die Pferde nach einem russischen Major, der sie 1878 in Asien entdeckte. Sie sind seit 1970 in freier Wildbahn ausgestorben. Lediglich in Zoos hatten 13 zuchtfähige Pferde überlebt, von denen alle heutigen Przewalskipferde abstammen.
Die Hanauer Wildpferde pflegen den wertvollen Sandrasen des heutigen Fauna-Flora-Habitat-Schutzgebietes (FFH) sehr erfolgreich. Das über 100 Jahre ausschließlich militärisch genutzte Gelände wird durch die Beweidung auch künftig großflächig waldfrei gehalten. So können hier auffällig viele und außergewöhnlich seltene Arten überleben. Heidelerche, Pirol und Rotmilan gehören ebenso zum Inventar wie Hunderte von Kreuzkröten und Springfrösche, aber auch Pflanzen-Raritäten wie Strohblumen, Sandglöckchen und Silbergras. Eine Sensation für die Fachwelt war der Fund seltener Urzeitkrebse in den sogenannten Himmelsteichen des Campo Pond Areals.
Der Bild-Vortrag informiert über die spannende Entwicklung des Wildpferde-Bestandes in Hanau und das Europäische Erhaltungs-Zuchtprogramm (EEP). Viele seltene Tiere und Pflanzen des Schutzgebietes werden biologisch kommentiert.
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Sa., 27. Januar 2018, 13.00 Uhr: Die Knoblochsaue, Geschichte und Geschichten
Naturkundlicher Spaziergang.
Die Knoblochsaue ist der von der Rheininsel Kühkopf durch den Altrhein getrennte nördliche Teil des Naturschutzgebietes Kühkopf-Knoblochsaue. Dort finden sich alte und junge Auwälder, ausgedehnte Wiesenflächen und viele verschiedene Gewässertypen. Besonders herauszuheben ist das in Teilen nicht befestigte Ufer am Neurhein. Die Schwedensäule erinnert an den Rheinübergang des Schwedenkönigs Gustav Adolf im Dreißigjährigen Krieg. Während der ca. 8 km langen Fußwanderung werden diese und andere Besonderheiten dieses Landschaftsteils erklärt.
Treffpunkt: Parkplatz Knoblochsaue, Waldeingang, Dauer: 3–4 Stunden
Veranstalter: Geopark-Vor-Ort-Begleiter Leitung: Thomas Sünner Anmeldung: Thomas Sünner, 0163 / 3051134 06158 4139 - E-Mail: tgsuenner@aol.com
Kostenbeitrag: 4,- €/Person, Kinder bis 14 Jahre frei

  So., 28. Januar 2018, 08:30 Uhr - 11:00 Uhr: Winterwelt im Ried – Schusterwörth und Umgebung
Ob Schnee, Eis, Regen oder strahlender Sonnenschein – es ist Winter, und wir schauen nach, was jetzt in der Natur und besonders in der Vogelwelt so anders ist als im Sommer. Besonders am Rhein und allen nicht zugefrorenen Gewässern gibt es nun viel zu beobachten. Je nach Pegelstand des Rheins, Wetterlage und Lust liegt der Schwerpunkt des Spaziergangs auf Wächterstädter Riedwiesen oder Schusterwörth (Aue) oder beidem...
Familientaugliches Erlebnis, für Einsteiger in die Vogelkunde und für naturgucker empfohlen.
Treffpunkt: Riedstadt-Leeheim, Parkplatz Funkmessstelle
Veranstalter: NABU Ried, Leitung: Frank Philip Gröhl

  Mo., 29. Januar 2018, 20:00 Uhr: Die Tiere der Nacht
Bildervortrag: Dr. Robiller, Erfurt
Scharf zeichnet die Sonne die Konturen des Waldes vor dem abendlichen Himmel, einige Minuten später ist der glutrote Ball am Horizont verschwunden - die Zeit der Tiere der Nacht beginnt. Die naturfotografische Reportage von Dr. Christoph F. Robiller gibt einen Einblick in das Leben zwischen Abenddämmerung und Morgengrauen. So haben nicht nur Vögel oder Säugetiere intelligente Strategien und bemerkenswerte Anpassungen entwickelt, sich die Nacht als Aktivitätszeitraum zu erschließen. Jagende Eulen lassen mit scharfem Blick und teilweise noch besserem Gehörsinn sowie ihrem lautlosen Flug den Beutetieren keine Chance. Nachtaktive Kröten und Frösche balzen in unterschiedlicher Weise bereits tagsüber bis weit in die Nacht hinein, farbenprächtige Molche beleben ihre Laichgewässer. Andererseits haben ursprünglich tagaktive Säuger, wie das Rotwild und Schwarzwild, infolge der Jagd und weiterer menschlicher Störungen ihre Aktivität in die Nacht verlegt. Die Tiere der Nacht haben zudem ihren jahreszeitlichen Rhythmus. So schwärmen beispielsweise im Herbst die Fledermäuse und fliegen regelmäßig in Höhlen ein, in denen viele Arten überwintern.
Es ist schon etwas Besonderes, dass auch der gesellige Teil mit Äppelwoi, Glühwein und dem Bad Homburger Brezelbursch nicht zu kurz kommt.
Ort: Albin-Göhring-Halle, Bad Homburg, Ober-Eschbach, Massenheimer Weg 2. NABU Ober-Eschbach

Februar 2018

  Do., 1. Februar 2018, 19:30 Uhr: Frühjahrstreffen der Ornithologen
Mit Vorträgen: „Der Star“ Vogel des Jahres + Kartierungen 2018
Leitung: Stefan Stübing (Bad Nauheim)
im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Fr., 2. Februar 2018, 19:30 Uhr : Die Rückkehr von Wolf, Wildkatze und weiteren Wildtieren in unsere Kulturlandschaft
Vortrag: Dr. Carsten Nowak
Erkenntnisse aus 10 Jahren DNA-gestützter Spurensuche
Durch die Erfolge des europäischen Artenschutzes breiten sich zahlreiche, ehemals durch aktive Nachstellung verdrängte Wildtiere wieder in Deutschland aus. Wölfe haben seit ihrer Unterschutzstellung Teile Ost- und Norddeutschlands wiederbesiedelt und durchwandern dabei sogar gelegentlich das Rhein-Main-Gebiet. Auch der Luchs besiedelt Hessen langsam ausgehend von der ausgewilderten Harzpopulation. Wildkatze und Fischotter, die in Deutschland nie gänzlich ausgerottet waren, breiten sich ebenfalls wieder bei uns aus. Diese für manche unerwartet schnelle Ausbreitungsdynamik wird am Senckenberg Forschungsinstitut über genetische Untersuchungen von Umweltproben wissenschaftlich untersucht. Dabei dienen DNA-Spuren aus Kot, Haaren, Urin, oder Speichelresten an Beutetieren als Basis für modernste, hochsensitive Analyseverfahren, die Aussagen zu Verbreitung, Bestandsgrößen, Sozialstrukturen, und Herkunft dieser heimlichen Neueinwanderer erlauben.
Im Vortrag werden Untersuchungsergebnisse aus der aktuellen Forschungspraxis gezeigt, anhand derer man versteht, wie die Analysen ablaufen und welche Schlüsse sich daraus ziehen lassen. Folgende und viele weitere Fragen werden beantwortet: Haben große Raubtiere überhaupt genug Platz in unserer intensiv genutzten, fragmentierten Kulturlandschaft? Woher stammen die Wölfe und Luchse in Deutschland und wie breiten sie sich bei uns aus? Hybridisieren Wölfe und Wildkatzen mit Hunden bzw. Hauskatzen und kann es sich dann überhaupt noch um "echte", schützenswerte Wildtiere handeln? Wie finde ich heraus, ob es auch vor meiner Haustür Wildkatzen und Fischotter gibt?
Stadthalle Frankfurt-Bergen, Clubraum 1, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Sa., 3. Februar 2018, 14:00 - 17:00 Uhr: Spektakuläres aus dem Leben der Erdkröte und des Feuersalamanders
Der Referent zeigt Filme des österreichischen Tierfilmers Eric Egerer, mit dem er durch eine langjährige Zusammenarbeit verbunden ist, über das Leben der Erdkröte und des Feuersalamanders im Jahresverlauf. Die Filme wurden im Wienerwald und auf der Peloponnes in Griechenland gedreht und enthalten u.a. spektakuläre Szenen wie den rücksichtlosen Kampf der Männchen um Erdkrötenweibchen oder die Geburt von Feuersalamanderlarven. Ergänzend zeigt der Referent Ergebnisse seiner Mitarbeit in einem Team von Wissenschaftlern, das die verblüffenden “High-Tech” Fresstechniken dieser beiden Amphibienarten untersucht und aufgeklärt hat, in Bildern und kurzen Videoclips.
In der Diskussionspause sind Sie zu Kaffee und Kuchen eingeladen.
Treffpunkt: Hotel Felsenkeller, Schulgasse 1 in 65510 Idstein
Eine Teilnahme ist nur mit Voranmeldung (NABU-idstein@gmx.de) und Entrichtung einer Teilnahmegebühr von 15,00 € incl. Kuchen und Getränke möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf 35 Personen begrenzt. NABU Idstein

  So., 4. Februar 2018, 10.00-13.00 Uhr: Wintergäste an Rhein und Altrhein
Vogelkundlicher Spaziergang. Die Schutzgebiete entlang des Rheinstroms stellen nicht nur bedeutende Brutbiotope dar, sie erfüllen vor allem für Zugvögel eine wichtige Funktion als Rast und Überwinterungsgebiet. Vor allem in kalten Winterperioden, wenn die Gewässer im Norden und im kontinentalen Osten Mitteleuropas zugefroren sind, finden sich viele „Winterflüchtlinge“ an den noch offenen Wasserflächen des klimatisch begünstigten Rheintals. Die 2 – 3 stündige Exkursion führt uns an den Schusterwörther Altrhein und von dort aus an den Rhein. Dort finden sich bevorzugt große Ansammlungen von Wasservögeln, insbesondere verschiedene Entenarten, Säger und Zwergtaucher. Die Veranstaltung ist für Familien mit Kindern geeignet.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Riedstadt-Leeheim, Parkplatz Funkmessstelle
Veranstalter: UBZ Schatzinsel Kühkopf Leitung: Jörg Lippmann
Kostenbeitrag: frei, Anmeldung: nicht erforderlich

  Mo., 5. Februar 2018, 19:30 Uhr: Lebensräume im Mainzer Becken - Tiere und ihre Umwelt vor 30 Millionen Jahren
Vortrag von Kai Nungesser
An vielen Stellen in Rheinhessen kann man heute die Ablagerungen des Mainzer Meeresbeckens beobachten, das einst die Region bedeckte. Über 1.000 Tier- und Pflanzenarten wurden in 200 Jahren Forschung in diesen Sedimenten nachgewiesen. Vor 30 Millionen Jahren besiedelten sie die verschiedensten Lebensräume in einem flachen, subtropischen Meer. Während Napfschnecken auf dem Brandungskliff den Wellen trotzten, gruben sich Muscheln und Seeigel in weiche Sandböden ein. Ausgedehnte Seegraswiesen boten Nahrung für Seekühe und Meeresschildkröten, und im offenen Wasser jagten Haie nach ihrer Beute.
Der reich bebilderte Vortrag beleuchtet die vielfältigen Lebensgemeinschaften der damaligen Zeit und erklärt, wie sich die Lebewesen den verschiedensten Herausforderungen ihres jeweiligen Lebensraums angepasst haben.
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Mi., 7. Februar 2018, 09:30 Uhr: GRAUSPECHTE-Exkursion
Treffpunkt NABU-Hütte, NABU Rodgau

  Di., 13. Februar 2018, 19:30 Uhr: Sandstein und der Main
Bildervortrag mit Joachim Lorenz
Treffpunkt: im Schützenklub Gamsbock gegenüber NABU-Hütte, NABU Rodgau

  Do., 15. Februar 2018, 19:30 Uhr: Unsere heimische Orchideen - Natürliche Schönheiten in Wiese und Wald
Vortrag von Dr. Jochen Tamm (Kassel)
im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Fr., 16. Februar 2018, 19:30 Uhr: Vier Wochen Brasilien: zu Jaguar, Mähnenwolf, Kolibris und mehr
Vortrag: Ulrich Eidam
Stadthalle Frankfurt-Bergen, Clubraum 1, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Sa., 17. Februar 2018, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr: NABU|Naturgucker|Tagung Südhessen
In diesem Jahr wird die erste NABU|naturgucker|Tagung im hessischen Europareservat Kühkopf-Knoblochsaue in Stockstadt am Rhein stattfinden.
Veranstaltungsort wird das im Naturschutzgebiet gelegene Umweltbildungszentrum auf dem Kühkopf sein. Für die Teilnahme selbst fallen keine Gebühren an. Wer ein warmes Mittagessen (auf Wunsch auch vegetarisch) und am Nachmittag Kaffee und Kuchen genießen möchte, erhält beides für 10 €, NABU-Mitglieder zahlen 5 €.
Weil die Teilnehmerzahl auf gut 80 begrenzt ist, bitten wir Sie um eine Voranmeldung. Falls Sie im Rahmen der Veranstaltung etwas essen möchten, geben Sie dies bitte bei der Anmeldung mit an. Die Bezahlung für die Speisen erfolgt vor Ort.
Näheres zum Programm: www.naturgucker.de - vielfalt studieren
Ort: Stockstadt, Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf
Veranstalter: naturgucker, NABU Hessen, NABU Krs GG und NABU Ried

  So., 18. Februar 2018, 10:30-12:00 Uhr: Offene Hütte
Wir laden in unser Vereinsheim "Im Nassen Tal" zur gemeinsamen Beobachtung der Tierwelt und zum Erfahrungsaustausch ein. Lernen Sie unsere Ortsgruppe kennen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Eintritt ist kostenlos.
Veranstalter: NABU Walldorf (Email: info@nabu-walldorf.de)

  Mi., 21. Februar 2018, 19:30 Uhr: Neophyten: Pflanzen mit Migrationshintergrund
Vortrag von Dr. Hilke Steinecke
Gewandert, mitgereist, ausgebüchst, verwurzelt, benachbart, essbar, international, problematisch, erforscht – über Neophyten gibt es viel zu berichten.
Neophyten sind Pflanzen, die von weit her zu uns gekommen sind und sich bei uns etabliert haben. Sie sind seit der Entdeckung Amerikas 1492 durch Zutun des Menschen zu uns gelangt. Manche wurden absichtlich als Zier- oder Nutzpflanzen eingeführt, andere unbeabsichtigt mit Getreide, Saatgut, Wolle und anderen Gütern eingeschleppt. Einige bereichern unsere Küche, andere dagegen können unsere Gesundheit beeinträchtigen. Es werden Neophyten, die vor allem im Rhein-Main-Gebiet vorkommen, mit ihrer Einführungsgeschichte oder Nutzbarkeit vorgestellt. Der Blick geht aber auch in die Welt hinaus.
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Sa., 24. Februar 2018, 13.00 Uhr: Die Knoblochsaue, Geschichte und Geschichten
Naturkundlicher Spaziergang.
Die Knoblochsaue ist der von der Rheininsel Kühkopf durch den Altrhein getrennte nördliche Teil des Naturschutzgebietes Kühkopf-Knoblochsaue. Dort finden sich alte und junge Auwälder, ausgedehnte Wiesenflächen und viele verschiedene Gewässertypen. Besonders herauszuheben ist das in Teilen nicht befestigte Ufer am Neurhein. Die Schwedensäule erinnert an den Rheinübergang des Schwedenkönigs Gustav Adolf im Dreißigjährigen Krieg. Während der ca. 8 km langen Fußwanderung werden diese und andere Besonderheiten dieses Landschaftsteils erklärt.
Treffpunkt: Parkplatz Knoblochsaue, Waldeingang, Dauer: 3–4 Stunden
Veranstalter: Geopark-Vor-Ort-Begleiter Leitung: Thomas Sünner Anmeldung: Thomas Sünner, 0163 / 3051134 06158 4139 - E-Mail: tgsuenner@aol.com
Kostenbeitrag: 4,- €/Person, Kinder bis 14 Jahre frei

  Sa., 24. Februar 2018, 14:00 Uhr: Eine botanische Reise zu den He(l)lenen
Vortrag von Jutta Gerstner
Treffpunkt: Ortenberg Bergheim DGH AHO Hessen

  So., 25. Februar 2018, 10.00–13.00 Uhr: Wintergäste an Rhein und Altrhein
Vogelkundlicher Spaziergang. Die Schutzgebiete entlang des Rheinstroms stellen nicht nur bedeutende Brutbiotope dar, sie erfüllen vor allem für Zugvögel eine wichtige Funktion als Rast und Überwinterungsgebiet. Vor allem in kalten Winterperioden, wenn die Gewässer im Norden und im kontinentalen Osten Mitteleuropas zugefroren sind, finden sich viele „Winterflüchtlinge“ an den noch offenen Wasserflächen des klimatisch begünstigten Rheintals. Die 2 – 3 stündige Exkursion führt uns an den Schusterwörther Altrhein und von dort aus an den Rhein. Dort finden sich bevorzugt große Ansammlungen von Wasservögeln, insbesondere verschiedene Entenarten, Säger und Zwergtaucher. Die Veranstaltung ist für Familien mit Kindern geeignet.
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Riedstadt-Leeheim, Parkplatz Funkmessstelle
Veranstalter: UBZ Schatzinsel Kühkopf Leitung: Jörg Lippmann
Kostenbeitrag: frei, Anmeldung: nicht erforderlich

  So., 25. Februar 2018, 10:00 Uhr: Winterwanderung Oberursel-Oberstedten „Fischzucht Herzberger“
Gebiet: Mischwald
Leitung: Gabriele Weck, Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Treffpunkt: Parkplatz, am Landgasthof Forellengut in 61440 Oberursel-Oberstedten. (www.forellengut-herzberger.de)
Wegbeschreibung: Aus Richtung Frankfurt über die A66, A5 und A661. Ausfahrt Richtung Oberursel-Oberstedten/Bad Homburg auf B456 dann Ausfahrt Oberstedten, rechts abbiegen auf Niederstedter Str. den Kreisverkehr passieren. Links abbiegen auf Hauptstraße, weiter auf Haardtweg, rechts abbiegen auf König-Wilhelms-Weg, dann 2x links abbiegen bis zum Ziel.
Zieladresse für Navi: "Oberursel, Hauptstrasse" (Ist im Ortsteil Oberstedten). Dort angekommen, folgen Sie bitte der Beschilderung zum Waldfriedhof; danach der Beschilderung "Forellengut" folgen.

  So., 25. Februar 2018, 10-13 Uhr: Eröffnung der Gartensaison 2018
Führung um 10 Uhr: Manfred Wessel Freundeskreis Botanischer Garten Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  Mo., 26. Februar 2018, 20:00 Uhr: Neuseeland - das Land von Kiwi, Albatros und mehr
Vortrag: Ulrich Eidam
In Neuseeland findet man Vogelarten, die nur hier vorkommen, also endemisch sind. Die meisten dieser endemischen Arten findet man meist nur auf einigen Inseln, wo diese Vogelarten vor eingeschleppten Prädatoren (Ratten, Katzen, Marder u.a.) geschützt sind und sich vermehren können. Ausserdem ist Neuseeland ein ideales Land, um pelargische Vogelarten (Albatrosse, Sturmtaucher, Sturmschwalben u.a.) zu beobachten.
Es ist schon etwas Besonderes, dass auch der gesellige Teil mit Äppelwoi, Glühwein und dem Bad Homburger Brezelbursch nicht zu kurz kommt.
Ort: Albin-Göhring-Halle, Bad Homburg, Ober-Eschbach, Massenheimer Weg 2. NABU Ober-Eschbach

  Di., 27. Februar 2018, 18:00 - 21:00 Uhr: Faszination Insekten: Leuchtkäfer, Bombardierkäfer, Totenkopfschwärmer & Co.
in 61209 Echzell, HGON-Geschäftsstelle, Lindenstr. 5
Leitung: Prof. Dr. Werner Gnatzy für HGON AK Wetterau

März 2018 Auf- bzw. zuklappen

  Do., 1. März 2018, 15 - 16.30 Uhr: Frühlingsspaziergang im Landschaftsschutzgebiet Grüneburgpark
mit Gisela Becker, Bürgerinitiative Grüneburgpark
Treffpunkt Informationskasten Eingang Siesmayerstraße (gegenüber Palmengarten-Eingang)
Der historische Grüneburgpark im Westend bietet im März auf zahlreichen Flächen eine Fülle von farbenfrohen Frühlingsblühern wie Scilla, Schneestolz, Schneeglöckchen, Winterlinge, Krokusse und Lerchensporn, die mit und ohne bestäubende Insekten wunderbare Fotomotive sind. Wir blicken nach blühenden und grünenden Bäumen, bestaunen große, alte Bäume und befassen uns mit der Entwicklung von mehr sommerlichen, hochwachsenden Wildblumenwiesen im Grüneburgpark als wichtigen Beitrag zur Artenvielfalt.
Keine Anmeldung erforderlich. Barrierefrei. Haltestelle Palmengarten (Bus 75) oder Mitscherlichplatz (Bus 36 und 75) plus Weg Richtung Palmengarten

  Do., 1. März 2018, 18:00 Uhr: Mitgliederversammlung NABU-KV
Ort: Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Do., 1. März 2018, 19:30 Uhr: Chile - Von Patagonien in die Atacamawüste
Vortrag von Peter Wächtershäuser (Bad Homburg)
im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Fr., 2. März 2018, 19:30 Uhr: Multitalent Star - ein ehemaliger Allerweltsvogel auf dem Rückzug
Vortrag: Martin Hormann
Stadthalle Frankfurt-Bergen, Clubraum 1, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Sa., 3. März 2018 bis So., 4.März 2018, 10 - 18 Uhr: Osterausstellung
Treffpunkt: Bürgerhaus Nieder Roden
NABU Rodgau beteiligt sich mit einem Stand. Streuobstwiese: Anleitungen für Nisthilfen (Nistkästen und Insektenhotels)
wir schenken Apfelwein und Apfelsaft aus

  Sa., 3. März 2018, 18:30 Uhr: Zu Eulen und Käuzen
Führung: Ingo Rösler, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Bei dieser abendlichen Exkursion können bei Vollmond die Balzrufe von Steinkauz, Waldohreule und Waldkauz belauscht werden.
Treffpunkt: Parkplatz Enkheimer Schwimmbad

  Mo., 5. März 2018, 19:30 Uhr: Unterwegs in Namibia zwischen Savanne und Wüste
Vortrag von Dr. Günter Seidenschwann, Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde
Im Verlauf einer 3-wöchigen Zeltsafari mit dem Geländewagen gab es nicht nur die Gelegenheit zu Tierbeobachtungen, sondern auch zu zahlreichen interessanten Eindrücken über ein faszinierendes Land. Seine Beobachtungen, Erlebnisse und Erfahrungen während einer Reise durch Namibia stellt Dr. Günter Seidenschwann anhand von zahlreichen Bildern vor. Eine aufregende Tour mit vielfältigen Eindrücken und bleibenden Erinnerungen.
Treffpunkt: Hohe Landesschule Hanau, Alter Rückinger Weg 53

  Mi., 7. März 2018, 09:30 Uhr: Exkursion
Treffpunkt NABU-Hütte, NABU Rodgau, Anmeldung: Hans Schwarting (h.schwarting@t-online.de)

  Sa., 10. März 2018, 10:00 - 15:00 Uhr: 50 Jahre HGON-Arbeitskreis Offenbach
in 63150 Heusenstamm, Mein Schlosshotel, Frankfurter Straße 9
Vorträge, Historie und Aktivitäten des Arbeitskreises
Leitung: Peter Erlemann

  So., 11. März 2018, 16:00 Uhr : Die Honigfabrik: Die Wunderwelt der Bienen
Wir konnten Herrn Dr. Jürgen Tautz | Die Honigfabrik: Die Wunderwelt der Bienen - eine Betriebsbesichtigung für eine Lesung/Vortrag gewinnen.
Veranstalter sind der NABU Frankfurt in Kooperation mit dem Frankfurter Imkerverein und der Buchhandlung Schaan.
Vorverkauf ab 11.12.2017 bei der Buchhandlung Schaan, Nieder-Eschbach oder verbindliche Reservierung unter lesung@imkerei-walkmuehle.de mit Angabe von Namen, Telefonnummer und E-Mail. Wir würden uns über Euren Besuch und eine rechtzeitige Reservierung freuen, es stehen nur begrenzte Plätze zur Verfügung.
Eintritt 8,00 Euro
Treffpunkt: Darmstädter Hof, An der Walkmühle 1, 60437 Frankfurt am Main - Nieder Eschbach

  Fr., 16. März 2018 bis So., 18.März 2018, 10-18 Uhr: (G)artenvielfalt Palmengarten
BioFrankfurt, Pilzfreunde Sulzbach, NABU Frankfurt und die Vogelschutzwarte auf der Grünen Börse

  Fr., 16. März 2018, 19:30 Uhr: Bienen, Wespen, Ameisen - über die besonderen Verhaltensweisen unserer einheimischen Hautflügler
Vortrag: Matthias Helb
Mit brillianten Bildern von Heiko Bellmann und Frank Hecker werden zahlreiche häufige, aber auch seltene und neu zugewanderte Arten vorgestellt.
Stadthalle Frankfurt-Bergen, Clubraum 1, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  So., 18. März 2018, 10:00 Uhr: Pilzwanderung Grüneburg Park
Gebiet: Parkflora
Leitung: Brigitte Unger, Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Treffpunkt: Parkeingang Siesmayerstraße, Ecke Grüneburgweg. 60323 Frankfurt.

  So., 18. März 2018, 10:30-12:00 Uhr: Offene Hütte
Wir laden in unser Vereinsheim "Im Nassen Tal" zur gemeinsamen Beobachtung der Tierwelt und zum Erfahrungsaustausch ein. Lernen Sie unsere Ortsgruppe kennen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Eintritt ist kostenlos.
Veranstalter: NABU Walldorf (Email: info@nabu-walldorf.de)

  So., 18. März 2018, 11:00 - 15:00 Uhr: Meer von Märzenbechern, Kaiserburg, u. d. "Himmel voller Würste"
in 37296 Ringgau-Grandenborn
Leitung: Bernd Hiddemann, HGON AK Werra-Meißner
Anmeldung und weitere Auskunft: VHS WMK, 05651-74290 oder Seminarleitung 05651-31991

  Mo., 19. März 2018, 19:30 Uhr: Vereinsabend Pilzfreunde Sulzbach e.V.
im Bürgerzentrum Frankfurter Hof, Kolleg 5+6 im Keller, Cretzschmarstraße 6 65843 Sulzbach/Taunus

  Mi., 21. März 2018, 19:30 Uhr: Zug und Orientierung von Vögeln
Vortrag von Dr. Ursula Munro
Jedes Jahr unternehmen Millionen von Vögeln regelmäßige Wanderungen zwischen ihren Brut- und Überwinterungsgebieten. Diese Wanderungen stellen hohe physiologische Anforderungen an diese Tiere. So müssen sie zum Beispiel in der Lage sein,
(1) die korrekten Zeiten für ihre Zugbewegungen einzuhalten,
(2) sich energetisch auf ihre Wanderungen vorzubereiten und
(3) sich exakt über die oftmals langen Strecken zu orientieren.
In diesem Vortrag werden die physiologischen und Orientierungsleistungen von europäischen und australischen Singvögeln vorgestellt. Dabei wird insbesondere auf den Magnetkompass der Vögel und dessen Funktionsweise eingegangen.
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Do., 22. März 2018, 14:00 Uhr: Besuch bei den Przewalski-Wildpferden
Diplom-Biologe Martin Schroth von der Unteren Naturschutzbehörde führt Interessenten der Wetterauischen Gesellschaft zu den Przewalski-Wildpferden und der Vegetation auf Sand-Magerrasenflächen des Campo Pond. Dieses Gebiet steht heute unter Naturschutz. Seit September 2009 lebt die kleine Herde auf dem ehemaligen Übungsgelände der amerikanischen Armee zwischen Großauheim und Wolfgang.
Wir treffen uns um 14:00 Uhr am Eingangstor von Campo Pond in der Neuwirtshäuser Straße. Autos können am etwa 300m entfernten Parkplatz des Waldfriedhofs abgestellt werden.
Begrenzte Teilnehmerzahl, daher Anmeldung erforderlich bis 28.02.2018.
Kosten 5 EUR pro Person. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Fr., 23. März 2018, 19:00 Uhr: Sekundärbiotope - Lebensraum aus zweiter Hand
Vortrag von Jürgen Roth
Treffpunkt: Gasthaus Am Stadtgraben Gräffstraße 8 Heppenheim AHO Hessen

  Sa., 24. März 2018, 14 Uhr: Der Frühlingswald im Botanischen Garten
Führung: Andreas König Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  So., 25. März 2018, 11:00 - 15:30 Uhr: Bärlauch pflücken
in 37242 Bad Sooden-Allendorf, OT Sooden, Hagebau Parkplatz, Städtersweg. Bärlauch pflücken, alte Wüstungen entdecken und wandern
Leitung: Bernd Hiddemann, HGON-AK Werra-Meißner
Anmeldung und weitere Auskunft: VHS WMK, 05651-74290 oder Seminarleitung 05651-31991

  So., 25. März 2018, 14:00 Uhr: Geologisch-bodenkundlicher Spaziergang auf den Spuren der Maintrassen
Exkursion mit Prof. Karl Josef Sabel
Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Mo., 26. März 2018, 20:00 Uhr: Siziliens Orchideenvielfalt
Bildervortrag: Rainer Merkel
Es ist schon etwas Besonderes, dass auch der gesellige Teil mit Äppelwoi, Glühwein und dem Bad Homburger Brezelbursch nicht zu kurz kommt.
Ort: Albin-Göhring-Halle, Bad Homburg, Ober-Eschbach, Massenheimer Weg 2. NABU Ober-Eschbach

April 2018 Auf- bzw. zuklappen

  Mo., 2. April 2018, 11:00 - 15:30 Uhr: Bärlauch pflücken
in 37242 Bad Sooden-Allendorf, OT Sooden, Hagebau Parkplatz, Städtersweg. Bärlauch pflücken, alte Wüstungen entdecken und wandern
Leitung: Bernd Hiddemann, HGON-AK Werra-Meißner
Anmeldung und weitere Auskunft: VHS WMK, 05651-74290 oder Seminarleitung 05651-31991

  Mi., 4. April 2018, 09:30 Uhr: Exkursion
Treffpunkt NABU-Hütte, NABU Rodgau, Anmeldung: Hans Schwarting (h.schwarting@t-online.de)

  Sa., 7. April 2018, 10:00 - 18:30 Uhr: Küchenschelle in Massen, Silberdisteln, Blausterne und Kirchenburg in der bayerischen Rhön
in 37269 Eschwege, Eschenweg
Leitung: Bernd Hiddemann, HGON AK Werra-Meißner
Anmeldung und weitere Auskunft: VHS WMK, 05651-74290 oder Seminarleitung 05651-31991

  Sa., 7. April 2018, 14 Uhr : Wildkräuter kennenlernen, sammeln und köstlich zubereiten
Führung: Elisabeth Mühl Anmeldung per Mail notwendig: Wildkraeuterfuehrung1@web.de
Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  So., 8. April 2018, 08:00 Uhr: Hohltauben und Spechte im Vilbeler Wald
Führung: Heinz Schaan, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Treffpunkt: Alte Vilbeler Strasse gegenüber Fertighausausstellung

  So., 8. April 2018, 10:00 Uhr: Pilzwanderung im „Käsbachtal“ bei Stierstadt
Gebiet: Laubmischwald
Leitung: Thomas Unger, Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Treffpunkt: Parkplatz Zollhaus gegenüber Ortsausfahrt 61440 Oberursel Stierstadt.
Wegbeschreibung: Über A5 Abfahrt Nordwestkreuz; Weiter auf die L3005 Richtung Eschborn, Kronberg bis Kreuzung Ortsauseingang Kronberg weiter auf die L3015 Richtung Oberursel, durch Oberhöchstadt bis zum Parkplatz am Wald gegenüber Ortsausfahrt Oberursel Stierstadt. Alternativ über die A661 bis AS Oberursel, weiter Richtung Oberursel, durchfahren Richtung Kronberg/Bad Soden bis zum Treffpunkt.

  So., 8. April 2018, 15:00 Uhr: Auf der Suche nach dem Froschkönig…
Amphibienexkursion: Matthias Fehlow et al.
Treffpunkt: Gimbacher Hof, Kelkheim, HGON/NABU MTK

  Mo., 9. April 2018, 19:30 Uhr: Vereinsabend Pilzfreunde Sulzbach e.V.
im Bürgerzentrum Frankfurter Hof, Kolleg 5+6 im Keller, Cretzschmarstraße 6 65843 Sulzbach/Taunus

  Di., 10. April 2018, 19:30 Uhr: Vogel des Jahres: der Star
Bildervortrag mit Heribert Klee-Groh
Treffpunkt: im Schützenklub Gamsbock gegenüber NABU-Hütte, NABU Rodgau

  Do., 12. April 2018, 19:30 Uhr: Bienen, Wespen, Ameisen - über die besondere Verhaltensweisen unserer einheimischen Hautflüger
Vortrag von Matthias Helb
im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Sa., 14. April 2018, 10.00-17.00 Uhr: Wildpflanzen kennen lernen, sammeln, köcheln, genießen
Bärlauch, Gundermann, Knoblauchsrauke und viele andere heimische Wildpflanzen sind essbar und wohlschmeckend. Gerade die ersten Kräuter im Frühjahr sind für die Gesundheit besonders wertvoll: Sie fördern die Blutreinigung, stärken den Darm, treiben Schwermetalle aus und vieles mehr. Lernen Sie auf diesem Kräuterspaziergang durch den Park Rosenhöhe essbare und schmackhafte Wildpflanzen mithilfe eines Arbeitsblattes schnell und sicher erkennen. Sie erfahren welche wesentlichen Inhaltsstoffe sie haben und stellen aus selbst gesammelten Kräutern ein leckeres Menü zusammen. Dies wird dann gemeinsam zubereitet und im netten Ambiente genossen. Sie erhalten die Kochrezepte, so dass Sie auch zuhause alles selber herstellen können.
Bitte Lupe, Schreibbrett, Stift, Körbchen, Küchenmesser und Schürze mitbringen.
Ort: 64287 Darmstadt, Alice-Hospital, Eingang Dieburger Straße 31
Kosten: 60,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: VHS Darmstadt, Tel.: +49 6151 1327-86
Leitung: Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv

  So., 15. April 2018, 08:00 Uhr: Zum Schwarzkehlchen im Mönchbruch
Führung: Stefan Wehr und Ilse Hoffmann, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Das Schwarzkehlchen ist schon ab Ende Februar wieder im Gebiet und kann im offenen Gelände der Mönchbruch-Schneise beobachtet werden. Auf dem Weg dorthin geobachten wir im noch kahlen Geäst der Bäume Spechte und Kleinvögel.
Treffpunkt: Parkplatz gegenüber Mönchbruchmühle an der B486

  So., 15. April 2018, 10:00 - 13:00 Uhr: Schmackhafte heimische Kräuter im Groß-Gerauer Wald kennen lernen
Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden. Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Groß-Gerau (64521), Frankfurter Straße, Parkplatz am muslimischen Freizeitzentrum "Nasir Bagh", B 44 Richtung Mörfelden-Walldorf
Kosten: 18,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: KVHS Groß-Gerau, Tel.: +49 6152 1870-0
Leitung: Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv

  So., 15. April 2018, 10:30-12:00 Uhr: Offene Hütte
Wir laden in unser Vereinsheim "Im Nassen Tal" zur gemeinsamen Beobachtung der Tierwelt und zum Erfahrungsaustausch ein. Lernen Sie unsere Ortsgruppe kennen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Eintritt ist kostenlos.
Veranstalter: NABU Walldorf (Email: info@nabu-walldorf.de)

  Fr., 20. April 2018, 19:00 Uhr: Männer lieben Frauenschuhe
Botanische Exkursionen in Nordamerika
Vortrag: Dr. Markus Sonnberger
Treffpunkt: Gasthaus Am Stadtgraben Gräffstraße 8 Heppenheim AHO Hessen

  Fr., 20. April 2018, 19:30 Uhr: Libellen - Juwelen aus den Auen rund um Karben
Vortrag: Gerhard Bauer
Der Multimediavortrag behandelt allgemeine Informationen zur Entwicklung und zum Lebenszyklus der Libellen, im Detail auch auf deren Kopf, einem Meisterwerk der Evolution. Insbesondere wird auch auf den Libellenbestand in Karben eingegangen - im Speziellen auf die Helm-Azurjungfer.
Stadthalle Frankfurt-Bergen, Clubraum 1, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Sa., 21. April 2018, 14 Uhr : Die Baumkrone – eine Krönung des Pflanzenreichs
Führung: Hansjakob Röhrig, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  Sa., 21. April 2018, 15:00 - 18:00 Uhr: Schmackhafte heimische Kräuter und Heilpflanzen im Bad Vilbeler Wald kennen lernen
Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden. Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Frankfurt (60529), Bergen-Enkheim, Vilbeler Landstraße 244, Parkplatz Jüdischer Friedhof nahe Haltestelle Berger Warte, Buslinie 551
Kosten: 16,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: VHS Frankfurt, Tel.: +49 69212 71502
Leitung: Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv

  So., 22. April 2018, 06:30 Uhr: Vogelstimmenwanderung
Frühaufsteher sind eingeladen unter der Leitung des Ornithologen Bernd Petri einem morgendlichen Vogelkonzert zu lauschen. Die Vogelstimmenwanderung führt durch den Schlichterwald und die benachbarte Kleingartenanlage. Wir lauschen dem Gesang zahlreicher Vogelarten von Amsel über Gartenrotschwanz bis zum Zaunkönig. Mit etwas Glück sind auch ein paar seltene Gäste zu hören. Danach gibt es ein rustikales Frühstück an der NABU-Hütte im Nassen Tal. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Teilnahme ist kostenlos.
Veranstalter: NABU Walldorf (Email: info@nabu-walldorf.de)
Treffpunkt: SKG-Heim, In der Trift, 64546 Mörfelden-Walldorf

  So., 22. April 2018, 08:00 Uhr: Heimische Vogelwelt im Regionalpark Hochheim
Ornithologische Exkursion: Horst Vogt, Dr. Stefan Dröse + Hans-Joachim Menius
Treffpunkt: Straußwirtschaft Lindenhof, Hochheim, Massenheimer Landstraße (Straße zwischen Hochheim und Massenheim), HGON/NABU MTK

  So., 22. April 2018, 09:00 Uhr: Zu den Purpurreihern im NSG Wagbachniederung
Führung: Ulrich Eidam, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Ende April beziehen die Purpurreiher ihre Nester im Schilf und sind dabei gut zu beobachten.
Treffpunkt: Parkplatz an der Wallfahrtskirche

  So., 22. April 2018, 10:00 - 13:00 Uhr: Schmackhafte heimische Kräuter und Heilpflanzen im Rumpenheimer Schlosspark und am Mainufer kennen lernen
Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden. Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Offenbach-Rumpenheim (63075), Eingang Rumpenheimer Schlosspark, Breite Gasse
Kosten: 15,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: VHS Offenbach, Tel.: +49 698065 3141
Leitung: Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv

  So., 22. April 2018, 14 Uhr: Apfelweinprämierung
der beste Apfelwein der Saison 2017 wird gesucht,
Treffpunkt: NABU-Hütte NABU Rodgau

  Fr., 27. April 2018, 20:00 Uhr: Fledermauswanderung
Fledermausschützer Wolf Emmer informiert über das heimliche Leben der nächtlichen Kobolde. Ein kurzer Spaziergang führt zum Walldorfer Angelteich. Dort können jagende Fledermäuse in der hereinbrechenden Nacht beobachtet werden. Ihre Rufe werden mit Batdetektoren hörbar gemacht. Für den Heimweg bitte eine Taschenlampe mitbringen. Bei Starkregen fällt die Veranstaltung aus. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Teilnahme ist kostenlos. Veranstalter: NABU Walldorf (Email: info@nabu-walldorf.de)
Treffpunkt: SKG-Heim, In der Trift, 64546 Mörfelden-Walldorf

  Sa., 28. April 2018, 07 Uhr : Vögel im Botanischen Garten
Führung: Urs-Victor Peter, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  So., 29. April 2018, 07:00 Uhr: Vogelbeobachtungen im Kirdorfer Feld
Führung: Wilfried Fechner, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Durch seine unterschiedlichen Biotope wie Wiesen, Wald und Hecken gibt es im Kirdorfer Feld viele Singvögel zu beobachten. Ausserdem ist das Kirdorfer Feld bekannt für seine Orchideen: Orchis majalis blüht hier in großen Mengen!
Treffpunkt: Ecke Weißkreuzweg/Kolpingstraße in Bad Homburg-Kirdorf

  So., 29. April 2018, 09:00 Uhr: Heilkräuterwanderung im Mönchbruch
Leitung: Dr. Horst Gutzler, Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Treffpunkt: Parkplatz Mönchbruchmühle, 64546 Mörfelden
Nach der Wanderung Tagesausklang bei Familie Gutzler.
Wegbeschreibung: Zu erreichen über die Autobahn A5, Abfahrt Mörfelden. Von dort durch Mörfelden die B486 in Richtung Rüsselsheim. Ca. 3 km nach Mörfelden liegt die Mönchbruchmühle. Vom Westen her über die A67, Abfahrt Rüsselsheim-Ost. Von dort ebenfalls die B486 in Richtung Mörfelden fahren.

  So., 29. April 2018, 10:00 Uhr: Vogelstimmen und grüne Soße
Vogelstimmenexkursion mit Einkehr in der Gundelhardt (Kosten ca. 15 €).
Anmeldung bei Mathias Stein bis zum 27.04. erforderlich unter 06195 977520
Treffpunkt: Parkplatz Freibad, Lorsbacher Straße, Kelkheim, HGON/NABU MTK

  So., 29. April 2018, 10:00 Uhr: Exkursion: Rheinhessen zu den früh blühende Orchideen
Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben
Anmeldung bis spätestens 15.04.2018 bei Jürgen Roth, 06251/9369851 AHO Hessen

  Mo., 30. April 2018, 19:30 Uhr: Vereinsabend Pilzfreunde Sulzbach e.V.
im Bürgerzentrum Frankfurter Hof, Kolleg 5+6 im Keller, Cretzschmarstraße 6 65843 Sulzbach/Taunus

Mai 2018 Auf- bzw. zuklappen

  Mi., 2. Mai 2018, 09:30 Uhr: Exkursion
Treffpunkt NABU-Hütte, NABU Rodgau, Anmeldung: Hans Schwarting (h.schwarting@t-online.de)

  Fr., 4. Mai 2018, 16:30 - 19:30 Uhr: Schmackhafte heimische Kräuter und Heilpflanzen im Frankfurter Stadtwald kennen lernen
Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden. Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Frankfurt (60598), Haltestelle Oberschweinsstiege, Straßenbahnlinie 17
Kosten: 14,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: VHS Frankfurt, Tel.: +49 69212 71502
Leitung: Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv

  Fr., 4. Mai 2018, 19:30 Uhr: Globaler Wandel und Vogelgemeinschaften: Eine Forschungsreise zum Kilimandscharo
Vortrag: Maximilian Vollstädt
In dem Vortrag geht es um eine Forschungsreise und deren Ergebnisse und um die Fauna am und um den Kilimandscharo - mit besonderem Augenmerk auf Vogelportraits von weniger bekannten Arten.
Stadthalle Frankfurt-Bergen, Clubraum 1, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Sa., 5. Mai 2018, 00:00 - 24:00 Uhr: Birdrace
Ansprechpartner MTK: Michael Orf Tel.: 06195 - 961218, HGON/NABU MTK

  Sa., 5. Mai 2018, 09-16 Uhr : Pflanzenbörse im Botanischen Garten
Pflanzen, Informationen, Speis & Trank, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  Sa., 5. Mai 2018, 12 Uhr : Wildkräuter kennenlernen, sammeln und köstlich zubereiten
Führung: Elisabeth Mühl Anmeldung per Mail notwendig: Wildkraeuterfuehrung1@web.de, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  So., 6. Mai 2018, 08:00 Uhr: NSG Magertriften von Ober-Mörlen
Vogelstimmen-Wanderung mit Stefan Wehr und Ilse Hoffmann, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
1990 wurden die „Magertriften von Ober-Mörlen“ als Naturschutzgebiet ausgewiesen und erhielten 2008 zusätzlich den Status eines FFH-Gebiets (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie der EU). Die Landschaft ist außergewöhnlich vielfältig: Streuobstwiesen, Magerrasenflächen, Heckenbestände und die Fauerbach-Aue mit Teichen und feuchten Wiesen. Damit verbunden ist der große Reichtum an Tier- und Pflanzenarten, darunter viele stark gefährdete Arten. Zu beobachten sind Gartenrotschwanz und Wendehals, dazu Garten-, Dorn-, Klapper- und Mönchsgrasmücke und vieles andere.
Treffpunkt: Parkplatz am Sportplatz in Ober-Mörlen

  So., 6. Mai 2018, 15:00 - 17:00 Uhr: Schmackhafte heimische Kräuter und Heilpflanzen an der Rüsselsheimer Festung kennen lernen -
eine naturkundliche Festungsführung für alle Sinne

Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden. Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Rüsselsheim (65428), Eingang Museum Rüsselsheimer Festung, Hauptmann-Scheuermann-Weg 4
Kosten: 8,00 Euro (inkl. Heilkräuterteerezepte)
Kontakt: Museum Festung, Tel.: +49 6142 832950
Leitung: Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv

  Di., 8. Mai 2018, 16:30 - 19:30 Uhr: Schmackhafte Kräuter und Heilpflanzen im Wald und am Wegesrand bei Seligenstadt-Froschhausen kennen lernen
Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden. Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Seligenstadt-Froschhausen (63500), Parkplatz Sportplätze An der Lache
Kosten: 17,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: VHS Kreis Offenbach, Tel.: +49 6103 3131-1313
Leitung: Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv

  Di., 8. Mai 2018, 19:30 Uhr: Info-Abend für Naturfreunde
Treffpunkt: NABU-Hütte, NABU Rodgau

  Do., 10. Mai 2018, 08:00 Uhr: Vogelstimmen im Arboretum
Führung: Stefan Wehr und Ilse Hoffmann, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Das Arboretum bei Eschborn ist ein Park mit über 600 Baum- und Straucharten aus den Regionen der nördlichen Erdhalbkugel von Mitteleuropa über Kleinasien, Japan und dem Himalaja nach China und Nordamerika. Hier fühlen sich unsere Singvögel wohl und wir können ihren Gesängen lauschen. Nicht nur die Nachtigall singt hier...
Treffpunkt: Schwalbach/Ts, Straße "Am weißen Stein", Parkplatz

  Sa., 12. Mai 2018, 07 Uhr: Vögel im Botanischen Garten
Führung: Prof. Dr. Roland Prinzinger, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  Sa., 12. Mai 2018, 14 Uhr : Der Botanische Garten der Stadt Frankfurt am Main
Allgemeine Führung: Marko Borutzke, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  Sa., 12. Mai 2018, 15:00 Uhr: Stunde der Gartenvögel
Die NABU-Hütte im Nassen Tal ist zur Stunde der Gartenvögel zwischen 15Uhr und 17Uhr geöffnet. Beim gemeinsamen Beobachten und Erfassen der Vögel bekommen Sie Fragen zur Anlage von vogelfreundlichen Gärten, Anbringen von Nistkästen und weiterem beantwortet. Des Weiteren werden Anekdoten aus den heimischen Gärten ausgetauscht. Der Eintritt ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Veranstalter: NABU Walldorf (Email: info@nabu-walldorf.de)

  So., 13. Mai 2018, 08:00 Uhr: In den Rheingau zu Zippammer und Zaunammer sowie zum Bienenfresser
Führung: Ulrich Eidam, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Durch die zunehmende Klima-Erwärmung haben Zippammer und Zaunammer sich nach Norden ausgebreitet. In den Weinbergen bei Rüdesheim können wir sie seit einigen Jahren regelmäßig beobachten. Nach Wechsel auf die andere Rheinseite besuchen wir noch die Bienenfresser bei Ingelheim.
Treffpunkt: Rüdesheim, Parkplatz 2 (beschildert)

  Di., 15. Mai 2018, 16:30 - 19:30 Uhr: Schmackhafte heimische Kräuter und Heilpflanzen rundum die Käsmühle kennen lernen
Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden. Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Offenbach-Bieber (63073), Käsmühle, Dietesheimer Str. 408
Kosten: 15,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: VHS Offenbach, Tel.: +49 698065 3141
Leitung: Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv

  Do., 17. Mai 2018, 19:15 Uhr: Abendliche Vogelstimmen-Exkursion um die Weilbacher Kiesgruben
Leitung: Dr. Stefan Dröse, Horst Vogt & Hans-Joachim Menius
Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Fr., 18. Mai 2018 bis So., 27.Mai 2018, :




„Biologische Vielfalt erleben“ – unter diesem Titel findet seit 2007 rund um den 22. Mai – den Internationalen Tag der Biodiversität – alljährlich in Frankfurt und Umgebung eine Aktions- und Erlebniswoche mit einer Vielzahl von Einzelveranstaltungen statt. Die Aktionswoche wird von BioFrankfurt und zahlreichen weiteren Partnern organisiert. Die Aktionen der Erlebniswoche reichen von Exkursionen und Führungen, Mitmach-Aktionen und Fahrradtouren über spezielle Angebote für Kinder und Schulklassen bis hin zu Filmen und Vorträgen rund um die biologische Vielfalt. Die Bürger der Frankfurter Region haben dadurch die Möglichkeit, das Thema „Biologische Vielfalt“ aus unterschiedlichen Blickwinkeln kennen zu lernen und Verbindungen zu ihrem persönlichen Alltagshandeln zu erkennen.

  Sa., 19. Mai 2018, 14 Uhr: Zeidlerbaum und Klotzbeute – wesensgemäße Bienenhaltung im Botanischen Garten
Führung: Antonio Gurliaccio (Bienenbotschaft), Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  So., 20. Mai 2018, 10:00 Uhr: Ornithologische Exkursion durch den Frankfurter Palmengarten
Führung: W. Gengenbach R. Madl, HGON AK Frankfurt
Treffpunkt: Eingang Palmengarten, Palmengartenstraße

  Mo., 21. Mai 2018, 07:00 Uhr + 10:00 Uhr: Enkheimer Ried, Wald und Berger Hang
(Vorbereitung auf das Orgelkonzert am Abend)

Führung: 07:00 Uhr Volker Bannert, NABU Frankfurt
Führung: 10:00 Uhr Ulrich Eidam, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Aktionswoche „Biologische Vielfalt erleben"
Die Idee ist, im Rahmens des Orgelkonzertes des neuen Frankfurter Orgelprofessors Carsten Wiebusch zusammen zu arbeiten und eine Vogelstimmen-Exkursion am Berger Hang und im Enkheimer Ried durchzuführen, in deren Rahmen ein Teil der im Konzertprogramm erklingenden Vogelarten vorab in natura zu hören ist.
Treffpunkt jeweils Parkplatz Enkheimer Schwimmbad

  Mo., 21. Mai 2018, 17:00 Uhr: Orgelkonzert mit Vogel-Kompositionen
Musikvortrag: Prof. Carsten Wiebusch
5. Veranstaltung in der Reihe 'neun x neu‘, Aktionswoche „Biologische Vielfalt erleben"
Der Professor für künstlerisches Orgelspiel an der Musikhochschule Frankfurt stellt sich mit Werken, in denen Vogelstimmen verarbeitet sind, vor. Mit Exkursionen am Vormittag, in der die in den Kompositionen erklingenden Vögel in natura vorgestellt werden.
Treffpunkt: Laurentiuskirche Enkheim
Veranstalter: Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Sa., 26. Mai 2018, 09:30 Uhr: Von der Monokultur zur Vielfalt
Fahrrad-Exkursion im Gemeindewald Freigericht mit Markus Betz
Bei dieser Waldführung werden folgende Themen behandelt:
+ Die heimischen Wälder im Wandel der Zeit. Kleine forsthistorische Zeitreise entlang der Exkursionsstrecke. Wie man aus heutigen Waldbildern mit fachlichem Wissen die Vergangenheit lesen kann.
+ Das Ökosystem Wald als Fundament einer reichen Kulturlandschaft. Der deutsche Wald als nachhaltige Produktionsstätte anspruchsvoller gesellschaftlicher Bedürfnisse. (Wissenschaftlicher Faktencheck u. a. mit den Daten der dritten Bundeswaldinventur BWI3).
+ Umweltsicherung durch modernen Waldbau. Klima, Wasser, Boden, Vegetation und Landschaft immer im Blick.
+ Beispiele aus der naturnahen Forstwirtschaft zur die Schaffung von Biodiversität durch die ökologische Nutzung von Naturpotenzialen.
+ Holz als ein wesentlicher Rohstoff einer modernen und zukunftsweisenden Bioökonomie.
+ Global denken, lokal handeln: Der Gemeindewald Freigericht als Rückgrat kommunaler Nachhaltigkeit.
Treffpunkt: 09:30 Uhr Vereinsheim der SDW Freigericht an der „Dicken Tanne“ im Somborner Wald (www.sdw-freigericht.de).
Die Radelstrecke wird für jeden Teilnehmer leicht zu bewältigen sein (keine extreme Steigungen etc.). Dauer der Exkursion ca. 3 1/2 Stunden. Ab etwa 13:00 Uhr Imbiss im Vereinsheim der SDW Freigericht möglich.
Anmeldung für Exkursion und (gesondert) für Imbiss bis 30.04.2018.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Sa., 26. Mai 2018, 14 Uhr: Schöner Frühling in Ostasien – Verwendung von ostasiatischen Stauden und Gehölzen im heimischen Garten
Führung: Michael Bleß, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  Sa., 26. Mai 2018, 15:00 Uhr: Pflanzenvielfalt im Wissenschaftsgarten
Führung: Prof. G. Zizka
Treffpunkt: Eingang des Wissenschaftsgartens am Riedberg
HGON AK Frankfurt

  Sa., 26. Mai 2018, 19:30 Uhr: Late Birds - Vogelstimmen am Abend
Vogelstimmenexkursion: Elias Barnickel
Treffpunkt: Parkplatz Hauptfriedhof, Kelkheim, Frankenallee 200, HGON/NABU MTK

  Sa., 26. Mai 2018, ab 04:30 Uhr: Vogel-Beringung
Demonstration durch das Beringerteam, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Aktionswoche „Biologische Vielfalt erleben"
Im Rahmen eines wissenschaftlichen Programms der deutschen Vogelwarten werden Vögel gefangen, bestimmt, beringt und vermessen. Dies ist die einmalige Gelegenheit für jeden, die einheimischen Singvögel auch einmal aus der Nähe zu sehen. Alle Vögel werden eingehend erklärt. Die Aktion dauert bis 11 Uhr, es ist aber ratsam, recht früh da zu sein.
Treffpunkt: Sebastian-Pfeifer-Haus am Berger Hang

  Sa., 26. Mai 2018 bis So., 27.Mai 2018, : Exkursion: Breisgau
Treffpunkt: Wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.
Anmeldung bis spätestens 06.05.2018 bei Jürgen Roth,06251/9369851, AHO Hessen

  So., 27. Mai 2018, 08:00 Uhr: Vogelwelt am Erlenbach
Führung: Karl-Heinz Lang, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Aktionswoche „Biologische Vielfalt erleben"
Entlang des teilweise noch naturbelassenen Erlenbachs sind wir bei einer vierstündigen Wanderung einer einzigartigen Vogelwelt auf der Spur. Mit Pirol, Gebirgsstelze und vielleicht auch Wasseramsel und Eisvogel ist zu rechnen.
Treffpunkt: Bürgerhaus Frankfurt-Nieder-Erlenbach

  So., 27. Mai 2018, 09:30 Uhr: Botanische und ornithologische Wanderung
mit Josef Lach
Treffpunkt Rassegeflügelzuchtverein Nieder Roden am Eicheleck NABU Rodgau

  So., 27. Mai 2018, 10:00 Uhr: Die heimische Vogelwelt im Frankfurter Zoo
Führung: Robert Madl, Walter Gengenbach, HGON AK Frankfurt
Treffpunkt: Frankfurter Zoo, Haupteingang

  So., 27. Mai 2018, 10:00 Uhr: Pilzwanderung in Frankfurt-Sossenheim „Höchster Stadtpark“
Gebiet: Parkflora
Leitung: Heike Schürmann, Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Treffpunkt: Parkplatz Alt-Sossenheim, 65936 Frankfurt-Sossenheim.
Wegbeschreibung: Zu erreichen über die A5 bis Westkreuz, auf die A648 Richtung Wiesbaden bis zur Ausfahrt Rödelheim, weiter in Richtung Höchst über die Westerbachstr. und Alt-Sossenheim zum Treffpunkt. Alternativ die A66 bis Ausfahrt Eschborn, weiter Richtung Sossenheim über die Siegener Str. und Alt-Sossenheim zum Treffpunkt.

  So., 27. Mai 2018, 10:30-12:00 Uhr: Offene Hütte
Wir laden in unser Vereinsheim "Im Nassen Tal" zur gemeinsamen Beobachtung der Tierwelt und zum Erfahrungsaustausch ein. Lernen Sie unsere Ortsgruppe kennen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Eintritt ist kostenlos.
Veranstalter: NABU Walldorf (Email: info@nabu-walldorf.de)

  So., 27. Mai 2018, 16:00 Uhr: Libellen in der Weilbacher Kiesgrube
Leitung: Matthias Fehlow (Kelkheim)
Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Mo., 28. Mai 2018, 19:30 Uhr: Vereinsabend Pilzfreunde Sulzbach e.V.
im Bürgerzentrum Frankfurter Hof, Kolleg 5+6 im Keller, Cretzschmarstraße 6 65843 Sulzbach/Taunus

Juni 2018 Auf- bzw. zuklappen

  Sa., 2. Juni 2018, 14 Uhr : Siebold, Thunberg, Kaempfer und Co. – Pflanzensammler in Japan und ihre Entdeckungen
Führung: Dr. Ulrike Brunken, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  Sa., 2. Juni 2018, 15:30 - 18:30 Uhr: Schmackhafte Kräuter und Heilpflanzen im Wald und am Wegesrand bei Nieder-Roden kennen lernen
Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden. Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Rodgau-Nieder-Roden (63110), verl. Römerstr./Babenhäuser Weg, Parkplatz direkt hinter der B 45 neu, nahe Don-Bosco-Anlage
Kosten: 17,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: VHS Kreis Offenbach, Tel.: +49 6103 3131-1313
Leitung: Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv

  Sa., 2. Juni 2018, 22 Uhr : Lichtscheues Gesindel: Lurche im Botanischen Garten
Führung: Dr. Sebastian Lotzkat, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  So., 3. Juni 2018, 10:00 - 13:00 Uhr: Schmackhafte Kräuter und Heilpflanzen im Langener Norden kennen lernen
Viele Heilpflanzen bieten Ihnen ihre Unterstützung an, zum Beispiel bei Erkältung, Husten, Kopfschmerzen, Blasenentzündung, Blutreinigung und für die bessere Verdauung fetter Speisen. Auf Heilkräuterspaziergängen lernen Sie die wertvollen Helfer mit Hilfe eines Arbeitsblattes anhand eindeutiger Merkmale kennen. Sie erfahren Nützliches zur Heilwirkung und Anwendung. So können Sie sich gesundheitsfördernde Tees und Speisen selber zubereiten. Pflanzen dürfen gesammelt werden. Bitte Schreibbrett, Stift und Lupe (falls vorhanden) mitbringen.
Ort: Langen (63225), Robert-Bosch-Str. 58, Ecke Kirchschneise, nahe Achat-Hotel und Haltestelle Langen-Flugsicherung S3, S4
Kosten: 13,00 Euro (inkl. Kursmaterial)
Kontakt: VHS Langen, Tel.: +49 6103 910460
Leitung: Marion Bredemeier, Mitwelt aktiv

  Mi., 6. Juni 2018, 09:30 Uhr: Exkursion
Treffpunkt NABU-Hütte, NABU Rodgau, Anmeldung: Hans Schwarting (h.schwarting@t-online.de)

  Sa., 9. Juni 2018, 14 Uhr : Bienen im Botanischen Garten
Führung: Prof. Dr. Christian Winter, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  So., 10. Juni 2018, 09:00 Uhr: Was fliegt denn da am Kalbenstein
Führung: Heinz Schaan, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
In den Trockengebieten bei Karlstadt finden wir Schmetterlinge wie Segelfalter und Schwalbenschwanz, verschiedene Scheckenfalter und Bläulinge. Dazu singt der Baumpieper und vielleicht auch die Zippammer.
Für die Fahrt ca. 1 1/2 bis 2 Std einplanen.
Treffpunkt: Parkplatz am Segelflugplatz an der B27 bei Karlstadt

  So., 10. Juni 2018, 10:00 Uhr: Pilzwanderung mit anschließendem Grillen in Pfirschbach/Odenwald
Gebiet: Wald mit überwiegend jungen bis mittleren Buchen, einige Eichen, eingestreut einige ältere Waldkiefern und Waldrandgesellschaften.
Leitung: Brigitte Unger, Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Bis auf die Grillkohle, muss alles selbst mitgebracht werden.
Treffpunkt: am Grillplatz in 64739 Pfirschbach/Odenwald.
Wegbeschreibung: Zu erreichen über B45 (Dieburg – Groß-Umstadt – Höchst). In Höchst an der Ampelanlage Richtung Volksbank, weiter bis hinter dem Eisenbahnviadukt, Richtung Ober-Nauses/Otzberg. Nach 2 km geht es links ab nach Pfirschbach.

  So., 10. Juni 2018, 11 - 18 Uhr: Jubiläums-Umweltfest zum 60-jährigen Vereinsbestehen
des NABU-Rodgau auf dem Gelände der NABU-Hütte, NABU Rodgau

  Mo., 11. Juni 2018, 19:30 Uhr: Vereinsabend Pilzfreunde Sulzbach e.V.
im Bürgerzentrum Frankfurter Hof, Kolleg 5+6 im Keller, Cretzschmarstraße 6 65843 Sulzbach/Taunus

  Fr., 15. Juni 2018, 21:00 Uhr: Wir beobachten Fledermäuse
Fledermausexkursion: Stefanie Kruse
Treffpunkt: Waldparkplatz gegenüber Hubertus (an der alten B 8), HGON/NABU MTK

  Sa., 16. Juni 2018, 10:00 Uhr: Vielfaltige Tierwelt entdecken
Führung: Robert Madl, HGON AK Frankfurt
Treffpunkt: Waldparkplatz gegenüber der Fertighausausstellung Bad Vilbel an der B 521

  Sa., 16. Juni 2018, 14 Uhr : Asiatische Nutzpflanzen im Botanischen Garten
Führung: Dr. Jeanne Brunk-Tan & Xiaolan Shi, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  Sa., 16. Juni 2018, 15:00 Uhr: Eulen und Spinner - Nachtfaltern auf der Spur
Leitung: Elias Barnickel
Treffpunkt: Parkplatz Hauptfriedhof, Kelkheim, Frankenallee 200, HGON/NABU MTK

  So., 17. Juni 2018, 10:30 Uhr: Libellen in der Weilbacher Kiesgrube
Leitung: Dr. Stefan Dröse (Hattersheim)
Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  So., 17. Juni 2018, 10:30-12:00 Uhr: Offene Hütte
Wir laden in unser Vereinsheim "Im Nassen Tal" zur gemeinsamen Beobachtung der Tierwelt und zum Erfahrungsaustausch ein. Lernen Sie unsere Ortsgruppe kennen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Eintritt ist kostenlos.
Veranstalter: NABU Walldorf (Email: info@nabu-walldorf.de)

  So., 17. Juni 2018, 15:00 Uhr: Johanniskräuter in Feld und Flur
Leitung: Dr. K. Fuhr-Boßdorf + Volker Erdelen
Treffpunkt: Parkplatz Hauptfriedhof, Kelkheim, Frankenallee 200, HGON/NABU MTK

  Sa., 30. Juni 2018, 14 Uhr : Bienen im Botanischen Garten – Bienenhaus und Zeidlerbaum
Führung: Prof. Dr. Christian Winter & Antonio Gurliaccio (Bienenbotschaft), Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

Juli 2018 Auf- bzw. zuklappen

  So., 1. Juli 2018, 10:00 Uhr: Pilzwanderung Steinbach „Steinbacher Heidewald“
Gebiet: Laubmischwald
Leitung: Brigitte Unger, Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Treffpunkt: Parkplatz an der Phorm-Schule in 61449 Steinbach
Wegbeschreibung: Über A5 Abfahrt Nordwestkreuz, weiter auf L3005 Richtung Eschborn bis Abfahrt Großmärkte auf die L3006 bis Steinbach.
Weiter zum Parkplatz am Wald hinter den Tennisplätzen.

  Sa., 7. Juli 2018, 14 Uhr : Pflanzen wahrnehmen im Botanischen Garten
Aktion mit Riechen, Fühlen, Hören und Schmecken für Sehende und Nicht-Sehende
Führung: Dr. Indra Starke-Ottich, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  Di., 10. Juli 2018, 19:30 Uhr: Info-Abend für Naturfreunde
Treffpunkt: NABU-Hütte, NABU Rodgau

  Sa., 14. Juli 2018, 14 Uhr : Fauna hortensis – Tiere im Botanischen Garten
Führung: Dr. Sebastian Lotzkat, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  So., 15. Juli 2018, 11 Uhr : Sumpf- und Wasserpflanzen im Botanischen Garten
Führung: Andreas König, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  So., 15. Juli 2018, 11:00 Uhr: Auf zu den Schmetterlingen in den Weilbacher KIesgruben
Exkursion: Alfred Westenberger
Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  So., 15. Juli 2018, 12:00 Uhr: Libellen und andere Tiere im Vilbeler Wald
Führung: Hanne Tinkl, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Auf der großen Lichtung des ehemaligen Schießplatzes finden sich Groß- und Kleinlibellen und auch die Blauflügelige Ödlandschrecke.
Treffpunkt: Bad Vilbel, Spielplatz am Ritterweiher

  Sa., 21. Juli 2018, 14 Uhr : Der Botanische Garten der Stadt Frankfurt am Main – Allgemeine Führung
Führung: Marko Borutzke, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  So., 22. Juli 2018, 10:00 Uhr: Zeugen aus Stein - Museum Nierstein und Umgebung
Führung mit Harald Stapf für die Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde
Das Paläontologische Museum Nierstein ist ein Kleinod in der Weinbaugemeinde Nierstein. In dem vom Land Rheinland-Pfalz herausgegebenen Museumsführer wird es als „Perle der Rheinland-Pfälzischen Museumslandschaft“ bezeichnet. Über Jahrzehnte wurden hier Fossilien von Tieren, Pflanzen und Spuren zusammengetragen.
Harald Stapf, Sohn des Museumsgründers und heutiger Leiter, wird in einer Führung die Höhepunkte der Sammlung vorstellen. Anschließend besteht die Möglichkeit, im Museum zu verweilen. Nach dem Mittagessen im Gutsausschank Staiger ist eine kurze Wanderung zu einem Rotliegend-Aufschluss geplant. Bei gutem Wetter kann von hieraus fast das gesamte Rhein-Main-Gebiet überblickt werden.
Treffpunkt: 10:00 Uhr am Museum Nierstein, Marktplatz 1, 55279 Nierstein (Parkplätze u.a. in der Straße „Hinter Saal“). www.museum-nierstein.de
Keine Kosten, aber Spenden für das Museum erbeten. Teilnehmerzahl: 20 Personen, Anmeldung erforderlich!
Dauer (mit Mittagessen und Spaziergang) ca. 6 Stunden. Verbindliche Anmeldung bis 22.06.2017

  Sa., 28. Juli 2018, 09:30 Uhr: Dem Feldhamster auf der Spur - eine Exkursion in seinen Lebensraum
Exkursion: Manfred Sattler, Tobias Reiners für HGON AK Frankfurt
Parkplatz an der Büchertalschule zwischen Mittel- und Wachenbuchen

  Sa., 28. Juli 2018, 14 Uhr : Gallenexkursion im Botanischen Garten
Führung: Prof. Dr. Heinz Hänel - Lupe & Taschenmesser mitbringen, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  So., 29. Juli 2018, 15:00 Uhr: Schmetterlinge im Süßen Gründchen
Exkursion: Matthias Fehlow
Treffpunkt: Bei den Sportplätzen von Bad Soden-Neuenhain, Sauerbornweg, HGON/NABU MTK

August 2018 Auf- bzw. zuklappen

  Mi., 1. August 2018, 09:30 Uhr: Exkursion
Treffpunkt NABU-Hütte, NABU Rodgau, Anmeldung: Hans Schwarting (h.schwarting@t-online.de)

  Sa., 4. August 2018, 14 Uhr : Die neue Brombeersammlung im Botanischen Garten Frankfurt – Ein Spiegelbild der Biodiversität
Führung: Uwe Barth, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  Sa., 11. August 2018, 14 Uhr : Pflanzen der Kelten
Führung: Dr. Hilke Steinecke, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  So., 12. August 2018, 10:00 Uhr: Pilzwanderung in Rödermark-Waldacker
Gebiet: Waldkiefern Forste, Uferrandgebüsche
Leitung: Günter Sturm, Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Treffpunkt: Parkplatz an den Tennisplätzen in 63322 Rödermark-Waldacker
Wegbeschreibung: Über die B459 aus Richtung Dietzenbach durch Waldacker fahren, am Ortsausgang links abbiegen. An der Kläranlage vorbei zu den Tennisplätzen.

  Mo., 13. August 2018, 19:30 Uhr: Vereinsabend Pilzfreunde Sulzbach e.V.
im Bürgerzentrum Frankfurter Hof, Kolleg 5+6 im Keller, Cretzschmarstraße 6 65843 Sulzbach/Taunus

  Fr., 17. August 2018, 19:30 Uhr: Welche Insekten sind am Berger Hang unterwegs?
Demonstration: Matthias Helb, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Eine Bestandsaufnahme rund um das Sebastian Pfeiffer-Haus - mit Einbruch der Dunkelheit werden bis Mitternacht auch noch die verschiedensten Nachtinsekten an einem Lichtturm angelockt.
Treffpunkt: Sebastian-Pfeifer-Haus am Berger Hang

  Sa., 18. August 2018, 14 Uhr : Eßbare Blüten
Führung: Elisabeth Mühl Anmeldung per Mail notwendig: Wildkraeuterfuehrung1@web.de
Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  So., 19. August 2018, 10:30-12:00 Uhr: Offene Hütte
Wir laden in unser Vereinsheim "Im Nassen Tal" zur gemeinsamen Beobachtung der Tierwelt und zum Erfahrungsaustausch ein. Lernen Sie unsere Ortsgruppe kennen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Eintritt ist kostenlos.
Veranstalter: NABU Walldorf (Email: info@nabu-walldorf.de)

  So., 19. August 2018, 15:00 Uhr: Marienkräuter
Leitung: Dr. K. Fuhr-Boßdorf + Volker Erdelen
Treffpunkt: Kelkheim-Fischbach, Parkplatz Eichendorfschule, Rathausplatz 9, HGON/NABU MTK

  Sa., 25. August 2018 bis So., 26.August 2018, 10 - 18 Uhr: Biogartenmesse an der Orangerie Schloßpark Biebrich
Die Orangerie im Schlosspark Biebrich liegt am westlichen Rand des Kulturdenkmals und stammt aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Noch heute wird sie im Winter zur Unterstellung der frostempfindlichen Kübelpflanzen genutzt. Die benachbarten Erdgewächshäuser, in denen einst die südländischen Früchte für herzögliche Tafel kultiviert wurden, werden z.Z. sehr aufwendig restauriert und stellen ein seltenes Gartendenkmal-Ensemble in Deutschland dar. Einige Schritte weiter befindet sich der Pomologische Garten.
WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH! HERAUSSPAZIERT! BIO, GARTEN, MESSE – natürlich draußen
Erleben Sie nachhaltige Gartenkultur und Lebensart im besonderen Ambiente: Rund 80 Aussteller! Mit Bio-Pflanzenmarkt: Rosen, einheimische Wildgewächse, mediterrane Kübelpflanzen, Stauden, Saatgut, Kräuter und Produkte zur ökologisch nachhaltigen Gartenpflege. Nachhaltige Lebensart mit Kunsthandwerkern und Manufakturen, die ihre Ware selbst herstellen: Hängematten, Gartenmöbel, Skulpturen, Feinkost, Dekoration, Mode und Accessoires sowie viele weitere nützliche und wertige Artikel, die Garten und Freizeit verbinden.
Jahresthema 2018: „Naturschön- Biodiversität und Ästhetik im Garten“. Freuen Sie sich auf ein aktives Rahmenprogramm: Mit namhaften Referenten, Aktionen, Workshops, Bio-Beeter-Podest - alles für Erwachsene + Kinder, aus botanischer Sicht und aus der Perspektive einer nachhaltigen Gartengestaltung.
Treffpunkt: Am Parkfeld 15, 65203 Wiesbaden-Biebrich

  Sa., 25. August 2018, 14 Uhr : Historische Nutzpflanzen neu entdeckt
Führung: Dr. Jeanne Brunk-Tan, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  Sa., 25. August 2018, 14:00 Uhr: Verschiedene Tonbildschauen
Vortrag von Klaus Brendicke
Treffpunkt: Ortenberg Bergheim DGH, AHO Hessen

  So., 26. August 2018, 10:00 Uhr: Ritterlinge, Stinkmorchel & Co
Pilzexkursion: Thomas Lehr
Treffpunkt: Rettershof Kelkheim
Anmeldung Tel. 0175 8479957 bis 24.08., HGON/NABU MTK

  So., 26. August 2018, 15:00 Uhr: Heuschrecken der Weilbacher Kiesgrube
Leitung: Matthias Fehlow
Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Fr., 31. August 2018, 19:00 Uhr: Naturerlebnis Rhön
Vortrag: Siegfried Wegel
Treffpunkt: Gasthaus Am Stadtgraben, Gräffstraße 8, Heppenheim AHO Hessen

September 2018 Auf- bzw. zuklappen

  Sa., 1. September 2018, 09-16 Uhr : 22. Tag der offenen Tür
Pflanzen, Infos, Wildkräuter-Führung, Praxis-Workshop, NaturKinder-Angebot, Speis´ & Trank
Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  Mi., 5. September 2018, 09:30 Uhr: Exkursion
Treffpunkt NABU-Hütte, NABU Rodgau, Anmeldung: Hans Schwarting (h.schwarting@t-online.de)

  Fr., 7. September 2018, 19:30 Uhr: Was verbirgt sich unter den weichen Federn eines Vogels?
Demonstration: Matthias Helb, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Während einer Sektion können seltene Einblicke in die besondere Anatomie eines Vogels gewonnen werden. Zahlreiche Präparate veranschaulichen Spezialanpassungen einheimischer und exotischer Vertreter.
Treffpunkt: Sebastian-Pfeifer-Haus am Berger Hang

  Sa., 8. September 2018, 15:00 Uhr: Starenschwärme im Rödergewann
Lernen Sie den Star und seinen Lebensraum kennen. In den Obstwiesen findet er Höhlen und Nahrung. Auf unserer NABU-Streuobstwiese können wir den Vogel des Jahres 2018 beobachten. Bringen Sie hierfür bitte ein Fernglas mit. Außerdem gibt es die Möglichkeit Nistkästen für den Star zu bauen. Die Vorbestellung eines Bausatzes (Kosten: 15€) ist bis zum 24.08.2018 erbeten. Die Veranstaltung an sich ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich.
Veranstalter: NABU Walldorf (Email: info@nabu-walldorf.de)
Treffpunkt: Bertha-von-Suttner-Schule, 64546 Mörfelden-Walldorf

  Di., 11. September 2018, 19:30 Uhr: Eine Reise durch Albanien
Vortrag mit Hildegard Jakob
Treffpunkt: im Schützenklub Gamsbock gegenüber NABU-Hütte, NABU Rodgau

  Do., 13. September 2018, 19:30 Uhr: Das Leben unter Wassser in unseren heimischen Gewässer
Vortrag von Dr. Nesemann, Hofheim
im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Sa., 15. September 2018, 09:30 Uhr: Mitmachaktion: Mahd einer Streuobstwiese am Lohrberg
Führung: N. Illing, R. Feig, HGON AK Frankfurt
Treffpunkt: Parkplatz am Lohrberg

  Sa., 15. September 2018, 14 Uhr : Die „naturnahe Atmosphäre“ des Botanischen Gartens
Führung: Marko Borutzke, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  So., 16. September 2018, 09:00 Uhr: Zugvögel im Bingenheimer Ried
Führung: Cedric Kleinert, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.
Treffpunkt: Bingenheim an der Sampo-Halle, Weidgasse 36

  So., 16. September 2018, 10:00 Uhr: Pilzwanderung in Kleinweinheim zur "Pilzfarm Noll"
Gebiet: Unterschiedliche Wald und Wiesenbestände
Leitung: Brunhilde Noll für Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Treffpunkt: 10.00 Uhr bei den „zahmen“ Pilzen in der Pilzzucht Noll in Kleinweinbach 1, 35796 Weinbach-Kleinweinbach. (www.pilzfarm.de)
Unsere Pilzwanderung zu den “wilden“ Pilzen führt uns rund um den Betrieb ins schöne Kleinweinbachtal mit seinen unterschiedlichsten Wald- und Wiesenbeständen. Ca. 12.30 Uhr treffen wir wieder im Betrieb ein und können in der „Pilzstube" „a la carte" gemeinsam zu Mittag essen.
Um 14 Uhr ist ein Rundgang durch den Betrieb und den Pilzgarten angedacht. Auch in der Außenanlage könnten noch mal Pilze gesammelt und bestimmt werden. Anschließend kann man den Tag gemütlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen lassen.

  So., 16. September 2018, 10:30-12:00 Uhr: Offene Hütte
Wir laden in unser Vereinsheim "Im Nassen Tal" zur gemeinsamen Beobachtung der Tierwelt und zum Erfahrungsaustausch ein. Lernen Sie unsere Ortsgruppe kennen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Eintritt ist kostenlos.
Veranstalter: NABU Walldorf (Email: info@nabu-walldorf.de)

  Mo., 17. September 2018, 19:30 Uhr: Vereinsabend Pilzfreunde Sulzbach e.V.
im Bürgerzentrum Frankfurter Hof, Kolleg 5+6 im Keller, Cretzschmarstraße 6 65843 Sulzbach/Taunus

  Fr., 21. September 2018, 19:00 Uhr: Filmvortrag über unsere Natur
Vortrag: Klaus Brendicke
Treffpunkt: Gasthaus Am Stadtgraben, Gräffstraße 8, Heppenheim AHO Hessen

  Fr., 21. September 2018, 19:30 Uhr: Ecuador - Artenvielfalt am Äquator
Vortrag: Peter Wächtershäuser
Ecuador zählt zu den artenreichsten Ländern der Erde. Begleiten Sie uns durch die Nebelwälder der Andenabhänge und in den Tiefland-Regenwald des Amazonasbeckens und lernen Sie einen Teil dieser einzigartigen Artenvielfalt kennen.
Stadthalle Frankfurt-Bergen, Clubraum 1, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Sa., 22. September 2018 bis So., 23.September 2018, 10.00 - 18.00 Uhr: Stand im Zoo Frankfurt des HGON AK Frankfurt
anlässlich der Zootage
Treffpunkt: Frankfurter Zoo, Stand hinter der Terrasse des Gesellschaftshauses

  Sa., 22. September 2018, 14 Uhr : Schöner Herbst in Ostasien und Nordamerika – Verwendung von Stauden und Gehölzen im heimischen Garten
Führung: Michael Bleß, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  So., 23. September 2018, 15:00 Uhr: Langschläfer, Nachtwächter, Nachmieter - Leben in der Höhle
Exkursion: Michael Orf
Treffpunkt: Parkplatz Rettershof, Kelkheim, HGON/NABU MTK

  Mi., 26. September 2018, 19:30 Uhr: Todesrauscher
Lesung mit Uli Aechtner und Mundartsänger Gottfried Lehr
Gemeinsame Veranstaltung von Wetterauischer Gesellschaft und Stadtbibliothek aus Anlass der 4. Hanauer Naturkundetage
"Hauptkommissar Christian Bär steht vor einem Rätsel. In einer Apfelweinkelterei ist ein Arbeiter im Most ertrunken. Warum kroch der Mann kurz vor dem Abfüllen in den Tank – und wer hat hinter ihm die Luke verschlossen? In die polizeilichen Ermittlungen pfuscht immer wieder Reporterin Roberta Hennig hinein. Bär weiß nicht, ob er sie lieben oder umbringen soll. Noch bevor er das herausfinden kann, geschieht der nächste Mord..." (Klappentext)
Mit "Todesrauscher" ist Uli Aechter nicht nur ein spannender Kriminalroman gelungen. Sie reichert ihre Erzählung zudem an mit Informationen über Äpfel, Streuobstwiesen und Apfelwein. Somit ist diese Lesung der passende Auftakt für die Hanauer Naturkundetage zum Thema Streuobstwiesen.
Uli Aechtner lebt als freie Autorin in der Wetterau. Weitere Informationen zur Autorin beim Verlag emons oder unter www.uli-aechtner.de
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Sa., 29. September 2018, 10-18 Uhr : 4. Frankfurter Bienenfestival im Botanischen Garten
Imker. Markt. Vielfalt, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  Sa., 29. September 2018, 14:00 Uhr: Begegnungen in der Natur
Vortrag von Christine Heinbuch
Treffpunkt: Ortenberg Bergheim DGH AHO Hessen

  So., 30. September 2018, 10:00 Uhr: Vulkaneum Schotten und geologischer Spaziergang
Exkursion mit Kerstin Bär, Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde
Das Vulkaneum in Schotten wurde Mitte 2017 eröffnet. Als modernes Infozentrum greift es verschiedene Themen der Region auf. Kernstück des Vulkaneums ist die Entstehung des Vogelsbergs durch verschiedene Arten vulkanischer Ausbrüche. Im Rahmen einer Führung werden die Bezüge zwischen dem einführenden Film, den Exponaten und den interaktiven Stationen deutlich. Die heutigen Kenntnisse zum Vulkangebiet und die Zeugnisse aus dieser Zeit können so anschaulich vermittelt werden. Nach dem thematischen Einstieg in das Vulkangebiet im Vulkaneum ist - nach einer optionalen Mittagspause - ein geologischer Spaziergang in Schotten geplant. Dabei werden ausgewählte Aspekte des Vogelsberg-Vulkanismus direkt im Gelände betrachtet.
Treffpunkt: Vulkaneum Eingangsbereich. 63679 Schotten, Am Vulkaneum 1. www.vulkaneum.com
Kosten: 10 EUR pro Person (inkl. Eintritt und Führung). Teilnehmerzahl: 20 Personen.
Dauer insgesamt etwa 6 Stunden. Mittagessen ist in der örtlichen Gastronomie möglich.
Anmeldung für Exkursion (und ggf. Mittagessen) bis 31.08.2018

Oktober 2018 Auf- bzw. zuklappen

  Mi., 3. Oktober 2018, 13 Uhr: Apfelkelterfest des NABU Rodgau
am Vereinsheim NABU-Hütte, NABU Gruppe Rodgau
Kelterfest mit frisch gepressten Süssen aus biologischen Anbau, kalten und warmen Speisen sowie Kaffee und Kuchen NABU Rodgau

  Fr., 5. Oktober 2018, 19:30 Uhr: Bulgarien: zu Kappenammer und Kalanderlerche
Vortrag: Stefan Wehr
Stadthalle Frankfurt-Bergen, Clubraum 1, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Sa., 6. Oktober 2018, 14 Uhr : Biodiversität vor der Haustür: Pilzvielfalt im Botanischen Garten
Führung: Hermine Lotz-Winter & Prof. Dr. Meike Piepenbring, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  So., 7. Oktober 2018, 10:00 Uhr: Pilzwanderung in Egelsbach „Im Kammereck“
Gebiet: Mischwald
Leitung: Stephan Thasler, Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Treffpunkt: 10.00 Uhr Parkplatz am Kammereck in 63329 Egelsbach
Wegbeschreibung: Über die Autobahn A5 bis AS Langen/Mörfelden, weiter auf die B486 in Richtung Langen. Kurz vor Langen an der Ampel nach rechts Richtung Egelsbach (K168). An der 1. Ampel in Egelsbach nach rechts (Auf der Trift) fahren, dann rechts zum Parkplatz „Im Kammereck“.

  So., 7. Oktober 2018, 14.00 Uhr: Die Streuobstwiesen um den Heiligenstock
Treffpunkt: Parkplatz am Lohrberg
Führung: W. u. G. Gengenbach, HGON AK Frankfurt

  Mo., 8. Oktober 2018, 19:30 Uhr: Vereinsabend Pilzfreunde Sulzbach e.V.
im Bürgerzentrum Frankfurter Hof, Kolleg 5+6 im Keller, Cretzschmarstraße 6 65843 Sulzbach/Taunus

  Di., 9. Oktober 2018, 19:30 Uhr: Libellen
Vortrag mit Günter Farka
Treffpunkt: im Schützenklub Gamsbock gegenüber NABU-Hütte, NABU Rodgau

  Sa., 13. Oktober 2018, 14 Uhr : Herbstfärbung im Botanischen Garten
Führung: Andreas König, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  Mi., 17. Oktober 2018, 19:30 Uhr: Indonesien und Singapur
Vortrag von Jürgen Eibich
Jürgen Eibich wird seine neue Live-Reisereportage "Indonesien und Singapur" präsentieren. Es werden die Inseln Sumatra, Java und Bali besucht, um dort die Highlights, die schon lange auf seiner Wunschliste stehen, kennenzulernen. Etwa der Besuch bei den freilebenden Orang Utans auf Sumatra, oder das weltweit größte buddhistische Heiligtum Borobudur auf Java.
Dazu kommt viel Natur, die wir am Vulkan Bromo auf Java erleben und beim Wandern durch die „Weltkulturerbe“ Reisterrassen auf Bali .Bei den Tagen in Singapur steht die Architektur mit dem Hotel "Marina Bay Sands" und dem Parkgelände "Gardens by the Bay" im Mittelpunkt.
Erleben sie einen besonderen Abend in Wort und Bild. Lassen sie sich faszinieren.
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Fr., 19. Oktober 2018, 19:30 Uhr: Faszination Peru II: Pazifik - Anden - Tiefland-Regenwald: Tölpel, Hochlandarten und Papageien
Vortrag: Karl-Heinz Graß
Stadthalle Frankfurt-Bergen, Clubraum 1, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Sa., 20. Oktober 2018, 14 Uhr : Die Vielfalt unserer Apfelsorten
Sortenschau & Infos: Gucken, Probieren & Kaufen mit Familie Rohrbach & Manfred Wessel, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  Sa., 20. Oktober 2018, 16:00 Uhr: Abendspaziergang zu Hirschen und Käuzen
Durch den herbstlichen Wald spazieren wir in der Dämmerung zur Genoveva-Hütte. Dort lauschen wir dem Röhren der Hirsche und dem Rufen der Käuze. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich. Bitte bringen Sie ein Fernglas mit. Hinweis: Eine Taschenlampe für den Heimweg nicht vergessen.
Veranstalter: NABU Walldorf (Email: info@nabu-walldorf.de)
Treffpunkt: Grillplatz Mörfelden an der B486, 64546 Mörfelden-Walldorf

  So., 21. Oktober 2018, 10:00 Uhr: Pilzwanderung über den Rheingau Nähe Stephanshausen
Pilzfreunde Sulzbach e.V., Näheres wird noch bekannt gegeben

  So., 21. Oktober 2018, 10:30-12:00 Uhr: Offene Hütte
Wir laden in unser Vereinsheim "Im Nassen Tal" zur gemeinsamen Beobachtung der Tierwelt und zum Erfahrungsaustausch ein. Lernen Sie unsere Ortsgruppe kennen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Eintritt ist kostenlos.
Veranstalter: NABU Walldorf (Email: info@nabu-walldorf.de)

  Mo., 22. Oktober 2018, 19:30 Uhr: Vereinsabend Pilzfreunde Sulzbach e.V.
im Bürgerzentrum Frankfurter Hof, Kolleg 5+6 im Keller, Cretzschmarstraße 6 65843 Sulzbach/Taunus

  Do., 25. Oktober 2018, 18:30 Uhr: Arbeitskreis-Informations-Austausch
Treffpunkt: Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Do., 25. Oktober 2018, 19:30 Uhr: Borneo: Endemische Vögel und Primaten im Schatten des Mount Kinanbalu
Vortrag von Dr. Ralf Ross, Universität Gießen,
im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Fr., 26. Oktober 2018, 19:00 Uhr: Flora der Binnendünen in der nördlichen Oberrheinebene
Vortrag: Günther Blaich Treffpunkt: Gasthaus Am Stadtgraben, Gräffstraße 8, Heppenheim AHO Hessen

  Sa., 27. Oktober 2018, 14 Uhr : Der Botanische Garten der Stadt Frankfurt am Main – Allgemeine Führung
Führung: Marko Borutzke, Freundeskreis Botanischer Garten
Treffpunkt: Unterstand am Teich. Siesmayerstr. 72, 60323 Frankfurt

  Sa., 27. Oktober 2018, 14:00 Uhr: Naturimpressionen
Vortrag von Karl-Hermann Heinz
Treffpunkt: Ortenberg Bergheim DGH AHO Hessen

  Mo., 29. Oktober 2018, 20 Uhr: Vortrag
Es ist schon etwas Besonderes, dass auch der gesellige Teil mit Äppelwoi, Glühwein und dem Bad Homburger Brezelbursch nicht zu kurz kommt.
Ort: Albin-Göhring-Halle, Bad Homburg, Ober-Eschbach, Massenheimer Weg 2. NABU Ober-Eschbach

November 2018 Auf- bzw. zuklappen

  Fr., 2. November 2018, 19:30 Uhr: Kondor, Bartkauz, Blaukehlnymphe: Winterbeobachtungen in Kalifornien und Arizona
Vortrag: Matthias Fehlow
Der Vortrag behandelt die Landschaften, Säugetiere und Vögel von der Küstenbergen und den Mammutbäumen Kaliforniens bis in die Wüsten und auf die Himmelsinseln von Arizona. Schwerpunkte liegen auf der Beobachtung der seltenen Standvögel und der Konzentrationspunkte nordischer Zugvögel.
Stadthalle Frankfurt-Bergen, Clubraum 1, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Sa., 3. November 2018, 11.00 Uhr: Pflegeeinsatz: Nistkästen am Fechenheimer Mainbogen
Treffpunkt: Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 11, Schießhüttenstraße, Frankfurt-Fechenheim
Führung: N. Illing, HGON AK Frankfurt

  So., 4. November 2018, 10:00 Uhr: Pilzwanderung in der Nähe der Fischzucht nördlich von Wiesbaden
Gebiet: Mischwald überwiegend Buchen
Leitung: Brigitte Unger, Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Treffpunkt: 1. Parkplatz links an der Straße 65195 Wiesbaden Fischzucht.
Wegbeschreibung: Der Treffpunkt liegt im Norden von Wiesbaden in der Nähe der B 417. Vom Süden her kommend, den Kaiser-Friedrich-Ring – Bismarckring fahren und sich auf der B 54 Richtung Limburg halten. Am Dürerplatz rechts Richtung B 417 nach Limburg fahren. Nach ca. 3 km geht es links zur Fischzucht. Dort abbiegen, nach ca. 600m links von der Straße ist der Treffpunkt.

  Mo., 5. November 2018, 19:30 Uhr: Ursprung und Nutzung von Erdwärme aus geologischer Sicht
Vortrag von Prof. Dr. Peter Prinz-Grimm
Der Bedarf an grundlastfähiger Bereitstellung von Energie lässt die Erdwärmenutzung erneut an Bedeutung gewinnen. Dabei haben sich schon steinzeitliche Jäger nachweislich an warmen Quellen aufgehalten, ebenso wie römische Niederlassungen in Mitteleuropa einen Bezug zu solch bevorzugten Orten aufweisen.
Gegenwärtig erfährt die Heizungsunterstützung durch die Nutzung von Erdwärme einen enormen Aufschwung, aber besonders die Umwandlung der Wärmeenergie in elektrischen Strom wird als ein wesentliches Ziel in vielen Versuchsfeldern angestrebt. Entscheidend für die Verfügbarkeit hoher Temperaturgradienten sind die geologischen Voraussetzungen des tieferen Untergrundes. Neben dem erhofften Nutzen birgt die Erschließung der Erdwärme aber auch Risiken, deren Ursachen oft in den geologischen Gegebenheiten zu suchen sind.
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Mo., 5. November 2018, 19:30 Uhr: Vereinsabend Pilzfreunde Sulzbach e.V.
im Bürgerzentrum Frankfurter Hof, Kolleg 5+6 im Keller, Cretzschmarstraße 6 65843 Sulzbach/Taunus

  Mi., 7. November 2018, 09:30 Uhr: Exkursion
Treffpunkt NABU-Hütte, NABU Rodgau, Anmeldung: Hans Schwarting (h.schwarting@t-online.de)

  Do., 8. November 2018, 19:30 Uhr: Eulen im Main-Taunus-Kreis
Ergebnisse des diesjährigen Monitorings von Bernd Flehmig (Wiesbaden), Horst Vogt (Hofheim) und Michael Orf (Kelkheim)
im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Di., 13. November 2018, 19:30 Uhr: Eine Reise durch Mecklenburg
Vortrag mit Hans Schwarting
Treffpunkt: im Schützenklub Gamsbock gegenüber NABU-Hütte, NABU Rodgau

  Fr., 16. November 2018, 19:30 Uhr: Marokko - Zu Waldrapp und Wüstenuhu im Schatten des Atlasgebirges
Vortrag: PD Dr. Ralf Ross
Stadthalle Frankfurt-Bergen, Clubraum 1, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  So., 18. November 2018, 10:30-12:00 Uhr: Offene Hütte
Wir laden in unser Vereinsheim "Im Nassen Tal" zur gemeinsamen Beobachtung der Tierwelt und zum Erfahrungsaustausch ein. Lernen Sie unsere Ortsgruppe kennen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Eintritt ist kostenlos.
Veranstalter: NABU Walldorf (Email: info@nabu-walldorf.de)

  Mi., 21. November 2018, 19:30 Uhr: Antike Prinzipien zur Ordnung der lebenden Natur
Vortrag von Prof. Dr. Andreas Mehl
Menschen haben schon sehr früh darüber nachgedacht, wie die Welt aufgebaut ist und wie ihre einzelnen Teile aufeinander bezogen sind. Kürzer ausgedrückt, haben sie gedankliche Ordnung in ihre Umwelt und die Welt überhaupt gebracht.
Mit besonderer Intensität haben das die antiken Griechen getan, und die Römer haben davon viel übernommen. Der Vortrag wird anhand antiker literarischer Beschreibungen und bildlicher Darstellungen von Tieren, Pflanzen und ihren Lebenswelten biologische, taxonomische und ökologische Aspekte des Aufbaus der lebenden Natur als Teil der Gesamtwelt, des Kosmos, in antiker Sicht vorstellen.
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Do., 22. November 2018, 19:30 Uhr: Von Bechsteinaras und Bienenelfen - Beobachtungen in den Regenwälder karibischer Inseln
Vortrag von Matthias Fehlow (Kelkheim)
im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Sa., 24. November 2018, 14:00 Uhr: Besonderheiten der Orchideenflora in Deutschlands Mitte
Vortrag von Karsten Kördel
Treffpunkt: Ortenberg Bergheim DGH AHO Hessen

  So., 25. November 2018, 10:00 Uhr: Pilzwanderung Mörfelden-Walldorf
Gebiet: Mischwald
Leitung: Hermine Lotz-Winter, Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Treffpunkt: Parkplatz „In der Trift“ gegenüber „Der Bar“ 64546 Mörfelden-Walldorf.
Wegbeschreibung: Über die Autobahn A5 bis AS Langen/Mörfelden, weiter auf die B486 in Richtung Mörfelden. B486 folgen, Industriestraße, Wageninger Str. und Vitrolles-Ring bis in der Trift nehmen.

  Mo., 26. November 2018, 19:30 Uhr: Vereinsabend Pilzfreunde Sulzbach e.V.
im Bürgerzentrum Frankfurter Hof, Kolleg 5+6 im Keller, Cretzschmarstraße 6 65843 Sulzbach/Taunus

Dezember 2018 Auf- bzw. zuklappen

  Mo., 3. Dezember 2018, 19:30 Uhr: Island - mehr als Feuer und Eis
Vortrag von Kerstin Bär und Dr. Michael Barth
Islands Landschaft ist von Vulkanen und Gletschern geprägt und beeindruckt in ihrer Vielfalt und Eigenart. Die geologischen Hintergründe sind dem Normal-Touristen allerdings meist nicht bekannt und werden im Vortrag an Beispielen erläutert. Auch der Einfluss, den der Mensch in dem dünn besiedelten Land hat, fällt nicht auf den ersten Blick auf. So kann man sich kaum noch vorstellen, dass die Insel vor der Besiedlung in großen Bereichen bewaldet war, und Teile der heutigen Wüsten durch Übernutzung entstanden sind.
Heute stellt sich für die Isländer die Frage, wohin geht es mit ihrem Land - zwischen Industrialisierung, Massentourismus und Bewahrung der Naturschätze. Kerstin Bär und Michael Barth vermitteln eine Auswahl ihrer Eindrücke von der Insel im nördlichen Atlantik.
Im Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a in Hanau, 2. Stock. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Mo., 3. Dezember 2018, 20 Uhr: Vortrag
Es ist schon etwas Besonderes, dass auch der gesellige Teil mit Äppelwoi, Glühwein und dem Bad Homburger Brezelbursch nicht zu kurz kommt.
Ort: Albin-Göhring-Halle, Bad Homburg, Ober-Eschbach, Massenheimer Weg 2. NABU Ober-Eschbach

  Mi., 5. Dezember 2018, 09:30 Uhr: Exkursion
Treffpunkt NABU-Hütte, NABU Rodgau, Anmeldung: Hans Schwarting (h.schwarting@t-online.de)

  Fr., 7. Dezember 2018, 19:30 Uhr: Unterwegs in Victoria: Ornithologisches aus dem Südosten Australiens
Vortrag: Ulrich Eidam
Stadthalle Frankfurt-Bergen, Clubraum 1, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

  Di., 11. Dezember 2018, 19:30 Uhr: Eine Reise durch den Französischen Jura
Vortrag mit Martin Schroth
Treffpunkt: im Schützenklub Gamsbock gegenüber NABU-Hütte, NABU Rodgau

  Mi., 12. Dezember 2018, 19:30 Uhr: Neue Entdeckungen auf der Osterinsel (Chile)
Vortrag von Prof. Dr. Hans-Rudolf Bork (Institut für Ökosystemforschung, Universität Kiel)
Die Mythen und die riesigen Steinstatuen der Osterinsel faszinieren Europäer seit ihrem ersten Besuch am Ostersonntag, dem 5. April 1722. Bereits vor weit mehr als einem Jahrtausend entstand die einzigartige Megalithkultur, vor kaum drei Jahrhunderten verging sie.
Hans-Rudolf Bork erforscht seit 2002 gemeinsam mit seinem Kieler Kollegen Dr. Andreas Mieth die einzigartige Natur- und Kulturgeschichte der Osterinsel mit naturwissenschaftlichen Methoden. Entgegen der früheren Lehrmeinung zeigen die Untersuchungen der Kieler Forscher, dass nach der Erstbesiedlung über viele Jahrhunderte ein ertragreicher, nachhaltiger Gartenbau in dichten Palmwäldern vorherrschte. Die zwanzig Millionen Palmen verschwanden dann etwa von 1200 bis 1600 n. Chr.: sie waren von den Bewohnern abgeschlagen worden. Auf vielen Rodungsflächen spülten Starkregen den fruchtbaren Boden ab; der ausgedehnte Gartenbau musste dort aufgegeben werden. Rettete dann eine Innovation die kleine Population der Rapanui, der Bewohner der Osterinsel: die Steinmulchung? Denn mehr als eine Milliarde auf die Böden gelegte faust- bis kopfgroße Steine verhinderten möglicherweise die weitere Abtragung der fruchtbaren Böden durch Wasser und Wind. Verursachte die vorangegangene Bodenzerstörung den ersten starken Bevölkerungs-Rückgang und den Übergang von der sonnenorientierten Moai-Kultur zum mystischen dunkelheits- und erdbezogenen Vogelmannkult? Oder bedingte die Nutzung der Palmen den Kulturwandel? Gab es gar einen Kollaps, wie Jared Diamond vermutet? Oder haben, wie es der amerikanische Anthropologe Terry Hunt behauptet, Ratten den Wald zerstört? Der Vortragende beantwortet diese Fragen und stellt viele weitere neue Befunde zur außergewöhnlichen Natur- und Kulturgeschichte der Osterinsel vor.
Treffpunkt: Hohe Landesschule Hanau, Alter Rückinger Weg 53. Wetterauische Gesellschaft für die gesamte Naturkunde

  Do., 13. Dezember 2018, 19:30 Uhr: Unterwegs im Südosten von Australien -
Lebensraum von Kakadus, bunten Sittichen, Leiervögel, Honeyeater und vielen anderen Vogelarten

Jahresausklang mit Vortrag von Ulrich Eidam (Franfurt a. M.)
bei Apfelsaft, Brezzeln und Gebäck im Naturschutzhaus Weilbach, HGON/NABU MTK

  Fr., 14. Dezember 2018, 18:00 Uhr: Weihnachtsfeier mit Jubilarehrungen
und einen Jahresüberblick über die Aktivitäten der Gruppe,
Treffpunkt: im Gasthaus "Zum Engel" in Nieder Roden, NABU Rodgau"

  So., 16. Dezember 2018, 10:30-12:00 Uhr: Offene Hütte bei adventlicher Stimmung im Wald
Wir laden in unser Vereinsheim "Im Nassen Tal" zur gemeinsamen Beobachtung der Tierwelt und zum Erfahrungsaustausch ein. Begehen Sie mit uns den 3. Advent und lernen Sie unsere Ortsgruppe kennen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Eintritt ist kostenlos.
Veranstalter: NABU Walldorf (Email: info@nabu-walldorf.de)

Januar 2019 Auf- bzw. zuklappen

  Sa., 19. Januar 2019, 19:30 Uhr: Filmabend
Filmvortrag von Kornelia und Klaus Ferro
Stadthalle Frankfurt-Bergen, Clubraum 1, Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain e.V.

Die Termine wurde zuletzt am 21.01.2018, 18:54 aktualisiert.

Teilnehmende Veranstalter:

AHO Hessen
Arbeitsgemeinschaft Amphibien- u. Reptilienschutz in Hessen e. V. (AGAR)
Arbeitsgruppe Palaeo-Geo e. V.
BioFrankfurt
BUND Frankfurt
Botanischer Garten
Entomologischer Verein Apollo e.V.
Erdwissen e.V.
Fundkorb.de
Förderverein Mönchbruch
Geologisches Informationszentren im Vogelsberg
Geopark Vogelsberg
Geowissenschaftlicher Freundeskreis e.V. Mainz - Wiesbaden
Grüneburgpark-Initiative
HGON Frankfurt, HGON Kelkheim, HGON/NABU MTK
KulturRegion FrankfurtRheinMain
MainÄppelHaus, Lohrberg, Streuobstzentrum e.V.
Micro-Taunus
Mitwelt aktiv
NABU Frankfurt, Kelkheim, Langen, Neu-Isenburg, Obereschbach, Kreis Offenbach, Rhein-Main, Ried, Rodgau, Walldorf
Nassauischer Verein für Naturkunde, Wiesbaden
Naturhistorische Sammlung Wiesbaden
Naturschutzhaus Wiesbaden
Naturschutzscheune am Reinheimer Teich
Offenbacher Verein für Naturkunde
Palmengarten Frankfurt am Main
Pilzfreunde Sulzbach e.V.
Pilze-erleben.de
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, OV Langen/Egelsbach
Senckenberg Naturmuseum
Staatliche Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland
Tropica Verde
Umweltbildungszentrum (UBZ) Schatzinsel Kühkopf
Untere Naturschutzbehörde Groß-Gerau
Universität des 3. Lebensalters
Verein für Vogelschutz und Landschaftspflege Bad Vilbel e.V.
Vogelkundliche Beobachtungsstation Untermain
Volkssternwarte Frankfurt
Weilbacher Kiesgruben
Wetterauische Gesellschaft fur die gesamte Naturkunde zu Hanau
Zoo Frankfurt
Um in "Naturtermine" hineinzukommen, sollten Ihre Veranstaltungen möglichst wenig kosten. Haben Sie weitere Veranstaltungs-Tipps von naturkundlichen Vereinen aus dem Großraum Frankfurt am Main und möchten hier erscheinen? Dann bereiten Sie den Text am besten in Excel (mit Spalten: Datum, Uhrzeit, Titel, Text) oder im Textformat vor und senden ihn als "xls", "pdf", "doc" oder "txt" an
eMail
Sie bereiten gerade die neuen Termine für das nächste Jahr vor und es fehlt Ihnen noch ein Kalender? Ich kann Ihnen eine Kalender-Erstellungsversion für Excel anbieten. Damit können Sie nun Kalender eines beliebigen Jahres erstellen und sogar Termine dort eintragen lassen. Damit alles berechnet werden kann, muss die Makrofunktion eingeschaltet sein. (Wurde mir mal zugesandt.)


nach oben

Impressum


WebCounter ab 13.02.2014:
heute:    gestern:    diese Woche:    letzte Woche:    im Monat:    und im Jahr: